Starbulls hoffen auf Abwehrspieler

+
Erzielte das dritte Rosenheimer Tor: Starbulls-Verteidiger Michael Rohner.

Rosenheim - „Wir hatten vor allem in Abwehrbereich große Abstimmungsprobleme und dadurch machten wir es den Ravensburgern leicht ihre Tore zu schießen.“ **Maaßen: „Aller Anfang ist schwer“**Starbulls-Mannschaft zum Anfassen**

Damit nannte Franz Steer, Trainer der Starbulls Rosenheim, einen Grund für die 3:9 (0:4, 2:4, 1:1)-Niederlage am Sonntag beim Eishockey-Zweitligisten EV Ravensburg.

„Wir haben aber nicht so schlecht gespielt, wie es das Ergebnis vermuten lässt“, erklärte Steer, der Stürmer Stephan Gottwald als Verteidiger aufbot. „Eine Übergangslösung bis wir einen Verteidiger verpflichtet haben“, sagt Steer, der hofft, dass in Kürze ein Abwehrspieler unterschreiben wird.

Natürlich machte sich auch bemerkbar, dass Ravensburg bereits seit Ende Juli auf dem Eis steht und schon sein viertes Testspiel absolvierte. Ravensburg ließ vor 1200 Zuschauern Puck und Gegner laufen, während bei den Starbulls noch vieles Stückwerk blieb. Gute Ansätze wie beim zweifachen Torschützen Matt Smith waren allerdings unverkennbar. Den dritten Starbulls-Treffer erzielte Michael Rohner. Sein Treffer und ein Tor von Smith fielen im überzahlspiel.

"Mehr war noch nicht drin, noch dazu nach unserer letzten, sehr intensiven Trainingswoche," wollte Steer dem ersten Testspiel nicht zuviel Bedeutung beimessen. Andererseits erwartet er aber eine Leistungssteigerung der gesamten Mannschaft für das nächste Testspiel am kommenden Freitag, 19.30 Uhr, im Kathrein-Stadion gegen Meran. Vielleicht ist bis dahin auch Stürmer Herbert Geisberger, der in Ravensburg als Gastspieler mitwirkte, eine echter "Starbulle". "Wir würden ihn gerne verpflichten", erklärt Steer, doch Geisberger hat auch ein Angebot vom Ligakonkurrenten aus Deggendorf, wo anscheinend sein Bruder Andreas am Wochenende einen Vetrag unterschrieben hat.

Die Tore für Ravensburg erzielten: Chris Blight (2), Ben Thomson (2), Marco Friedrich, Stephan Vogt, Andreas Kruck, Christopher Oravec und Matt Kinch.

bz/Oberbayerisches Volksblatt

Lesen Sie auch:

Maaßen: „Aller Anfang ist schwer“

Starbulls-Mannschaft zum Anfassen

Zurück zur Übersicht: Eishockey

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT