Micky Rohner hat seinen Vertrag verlängert

+
Micky Roner hat seinen Vertrag bei den Starbulls verlängert.

Rosenheim - Bei den Starbulls Rosenheim geht es derzeit fast Schlag auf Schlag: Nun konnten die Verantwortlichen die Vertragsverlängerung mit Verteidiger Michael Rohner vermelden.

Damit hat bereits der vierte Spieler aus dem erfolgreichen Team der abgelaufenen Saison seine Zusage für eine weitere Spielzeit gegeben.

Der Starbulls-Kader für die kommende Zweitliga-Saison 2011/12 hat damit binnen weniger Tage seine ersten Konturen erhalten. Torhüter Norm Maracle und Angreifer Stephan Gottwald folgten die Verteidiger Dominic Auger und eben Micky Rohner.

Der 28-jährige Rohner ist bis auf einen zweijährigen Abstecher nach Bad Tölz dem Rosenheimer Eishockey treu geblieben. „Er ist ein bodenständige Typ, der aus der Mannschaft nicht wegzudenken ist“, sagt 3. Vorstand Richard Diebald und erinnert daran, dass „der Micky neben dem Stephan Gottwald einer von denen ist, die den Weg von der Bezirksliga bis in die 2. Bundesliga mit den Starbulls bestritten haben“. Diebald lobt die „hundertprozentige Identifikation mit dem Verein“. Hinzu kommt, dass der Verteidiger auch eine sehr gute Rolle in der 2. Liga gespielt hatte: In 53 Spielen erzielte er sieben Treffer und leistete zu zehn weiteren Toren die Vorarbeit. Zum Vergleich: In der Oberliga-Meistersaison standen vier Tore und 14 Assists in Rohners Statistik. „Er ist eine der tragenden Säulen der Mannschaft“, sagt Diebald.

Trainer Franz Steer freut sich über einen „sehr guten und loyalen Spieler“. Rohner habe eine sehr gute Einstellung, sagt Steer, nachdem der Verteidiger in den Play-offs trotz einer schweren Rückenprellung jedes Spiel bestritten hatte. „Er hat sein Herz in Rosenheim.“ Für Steer selbst gehen in dieser Woche die Gespräche mit den Starbulls-Spielern weiter. Lediglich gestern, an seinem Hochzeitstag, machte er mal eine kleine Ausnahme und verreiste – allerdings zum Eishockey, denn als ihn der Anruf der OVB-Sportredaktion ereilte, war Steer gerade mit dem Auto auf dem Weg zur U18-Weltmeisterschaft nach Crimmitschau, wo er die Rosenheimer Nachwuchsspieler Max Meirandres, Dominik Daxlberger und Dennis Reimer im deutschen Team unter die Lupe nahm.

tn/Oberbayerisches Volksblatt

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT