Gegner mit viel Substanz und Qualität

5:3-Sieg für die Starbulls in Peiting

Rosenheim - Einem Gegner mit viel Substanz und Qualität, der zudem auf Revanche für die Hinspiel-Niederlagen vor 14 Tagen heiß ist, mussten sich die Starbulls Rosenheim am Wochenende stellen. Am Sonntag waren sie zu Gast beim heimstarken EC Peiting.

22. Oktober, 18 Uhr, live im Ticker

>>> Hier geht's zum Live-Ticker <<<

Fazit nach dem Spiel

Was für ein klasse Spiel der Rosenheimer, die sich erst im letzten Drittel für ihre super Leistung das ganze Spiel über belohnt haben. Der ECP hatte den Starbulls nicht viel entgegen zu setzen. Ihre Klasse machte sich nur vor dem Tor bemerkbar. Da waren sie dreimal eiskalt.

Fazit des zweiten Drittels

Rosenheim spielt hier ein klasse zweites Drittel. Aber leider steht es 3:2 für den ECP. Das liegt einfach daran, dass die Starbulls die Scheibe nicht über die Linie bekommen und Peiting seine Chancen eiskalt nutzt.

So ist es Martin Andrä, der in der 37. Minute das 3:2 erzielt. Der gehaltene Penalty sollte den Starbulls noch einmal Auftrieb und Kraft für das letzte Drittel geben.

Fazit des ersten Drittels

Ein zäher Beginn der Starbulls, eine Unaufmerksamkeit in der ersten Minute und gleich das 0:1 aus Sicht der Rosenheimer. Als sie sich von dem Rückstand etwas erholt hatten, griffen die Jungs von Manu Kofler richtig an.

Erst war es Lammassaari in der 6. Minute, der den Ausgleich schoss. Nur knapp zwei Minuten später war es der Kapitän höchstselbst, der den überaus verdienten 2:1 Führungstreffer erzielen konnte. Aber eine Minute vor Ende des ersten Abschnitts konnte sich Stauder im Powerplay durchsetzen und das 2:2 machen.

Gutes Rosenheimer Eishockey gegen starke Peitinger vor dem Tor - so könnte man das erste Drittel beschreiben.

Vorbericht

Vor zwei Wochen schlugen Peiting im emilo-Stadion mit 4:0. Trotzdem weiß der Rosenheimer Trainer weiß um die Schwere der Aufgabe: „Peiting ist im eigenen Stadion traditionell eine Macht.“ Und dass der EC Peiting, der ganz nebenbei die Starbulls am Sonntag an der Tabellenspitze abgelöst hat, diese Tradition wahren will, beweist ein Blick auf die bisherigen Spieltage: drei Heimspiele, drei klare Heimsiege, jeweils sechs eigene Treffer – Ligaspitzenwert! 

Die Starbulls wollen aber am Sonntag – Spielbeginn im Peitinger Eisstadion um 18 Uhr – alles dafür tun, diese Serie zu durchkreuzen. „Wir wollen gewinnen. Wir wissen, was auf uns zukommt und wir wissen, auf wen wir ganz besonders aufpassen müssen.“

Pressemitteilung Starbulls Rosenheim e.V. (M.H.)

Rubriklistenbild: © red

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT