2:6 - Schwache Abwehrleistung und Maracle-Patzer

+
Ein Foto aus dem letzten Spiel gegen den ESV Kaufbeuren

Kaufbeuren/Rosenheim - Auch im dritten Anlauf verlieren die Starbulls gegen Kaufbeuren. Nach 30 Minuten lag das Team sogar 0:5 zurück! **Der Ticker zum Nachlesen**

Das Spiel im Überblick

60. Spielminute - Spielende

Schlusssirene in Kaufbeuren! Die Starbulls gewinnen immerhin das letzte Drittel und Torwart Josef Mayer konnte seinen Kasten die letzten 20 Minuten lang sauber halten. Insgesamt aber eine ganz schwache Leistung der Starbulls. Vom schlechtesten Überzahlteam der Liga bekamen sie, jeweils zu Beginn des ersten und zweiten Spielabschnitts, die letztlich entscheidenden Powerplay-Tore. Mit gütiger Mithilfe von Torwart Maracle, der mehrfach patzte! 

Vor allem in der Abwehr agierten die Starbulls heute sehr schwach. Die fehlende Dynamik im Spiel nach vorn darf zudem keinesfalls allein am Fehlen von Corey Quirk festgemacht werden!

55. Spielminute - 6:2 für Starbulls Rosenheim

Ein schöner Spielzug: Beppo Frank trifft per Schlagschuss von der blauen Linien ins linke Kreuzeck. Ein schönes Tor, nicht nur im Abschluss, sondern auch in der Vorbereitung

40. Spielminute - Zwischenfazit 2. Drittel

Die Gastgeber führen absolut verdient - auch in dieser Höhe von 6:1! Zwar hatten die Starbulls auch im zweiten Spielabschnitt durchaus gute Torchancen, aber die Abwehrleistung ist alles andere als zweitligareif! Das ganze Team, insbesondere Torwart Maracle muss sich bei dieser Kritik angesprochen fühlen. Die Gastgeber konnten schalten und walten als hätten sie ein oder zwei Mann mehr auf dem Eis. Das Schlimmste: Die Kaufbeurer machten dabei nicht den Eindruck kämpferisch oder spielerisch schon an ihrer Leistungsgrenze zu agieren!

36. Spielminute - 6:1 für ESV Kaufbeuren

Kein Rosenheimer greift ein: Es sieht aus wie mit Zwei-Mann-Powerplay, dabei sind beide Teams komplett! Leisenring bedient mit einem gut getimteten Pass Menge im Slot und der muss nur noch den Schläger hinhalten. 

35. Spielminute - 5:1 für Starbulls Rosenheim

Nur der Ehrentreffer? Nach Pass von Auger auf Asselin ist Marcus Marsall nach einem ganz feinen Solo erfolgreich und lupft das Scheiberl sehenswert per Rückhand unter die Latte.

30. Spielminute - 5:0 für ESV Kaufbeuren

Rosenheim verteilt Einladungen: Mark Soares fährt ungestört durch die Rosenheimer Abwehr und schlenzt das Ding ins rechte obere Eck.

27. Spielminute - 4:0 für ESV Kaufbeuren

Starbulls-Abwehr von der Rolle: Tor für Sie Joker durch Krabbat. Fehler über Fehler in der Starbulls-Abwehr. Diesmal ist Keeper Maracle aber machtlos.

21. Spielminute - 3:0 für ESV Kaufbeuren

Wieder Überzahltor: Erst ein guter Save von Marcale gegen Ebner und dann aber folgt ein übler Patzer des Keepers. Menges Nachschuss aus spitzen Winkel darf nie und nimmer ins Tor gehen! Maracle macht jedoch die Ecke auf und legt sich die Scheibe selbst rein...

20. Spielminute - Zwischenfazit 1. Drittel

In Spielanteilen und Chancen gemessen ist es eine ausgeglichene Partie. Aber die Gastgeber wirken etwas wacher und besser organisiert. Im Kombinationsspiel nach vorne sind sie schneller und abgeklärter. Zudem präsentierte sich Kaufbeurens-Torwart absolut souverän.

10. Spielminute - 2:0 für ESV Kaufbeuren

Pleiten, Pech und Pannen: Christian Grosch fährt ewig lang durchs Rosenheimer Drittel, bedient Grosch, für den sich kein Starbulls-Verteidiger zuständig fühlt. Grosch fährt hinter dem Tor rum, Norm Maracle verliert die Orientierung, rutscht aus, kommt nicht mehr hoch und Schäfflerschiebt ins kurze Eck.

3. Spielminute - 1:0 für ESV Kaufbeuren

Powerplaytor: Leisenring bedient Rob McFeeters, der steht völlig frei vor Maracle. Der Rosenheimer Keeper greift an der frei liegenden Scheibe vorbei und dann hat McFeeters keine Mühe, ins leere Tor zu schieben. 

Vorbericht

Als Tabellendritter treten die Starbulls heute beim ESV Kaufbeuren an. Die Bilanz gegen den Gastgeber schaut in der aktuellen Saison düster aus: Im Oktober gab es auswärts eine 2:3 Niederlage, im November sogar eine 1:4 Schlappe gegen den derzeit Tabellensiebten.

Lesen Sie mehr zum Bayern-Derby:

Hoffen auf die Revanche

Der ESV zeigte sich zum Jahresende in Topform: Von den letzten zehn Spielen gewannen die Schwaben acht!

Doch auch die Starbulls können mit breiter Brust anreisen. Nach der letzten Niederlage gegen Kaufbeuren kam die Wende: Die Starbulls verpflichteten Patrick Asselin und der schlug voll ein! Mit seinen bislang 13 Treffern in zwölf Begegnungen führte er die Rosenheimer auf die Erfolgsspur.

Auch die Rosenheimer Bilanz kann sich somit sehen lassen: Aus den letzten sechs Spielen holte das Team von Trainer Franz Steer 15 Punkte, bei einem Torverhältnis von 29:14. 

Welches Team hat den bessere Start ins Jahr 2012? Gelingt den Starbulls im dritten Anlauf ein Sieg gegen Kaufbeuren?

Verfolgen Sie das Spiel ab 19:30 Uhr im Live-Ticker und diskutieren Sie ab 19 Uhr mit im Fan-Chat

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT