"Kuscheltier-Alarm" beim 5000plus-Spiel

+

Rosenheim -  Letztes Jahr war die Aktion ein voller Erfolg und deshalb werden auch am Montag wieder Kuscheltiere fliegen - nach dem ersten Tor der Starbulls.

Beim 5000plus-Spiel wird es wieder heißen: Kuscheltier-Alarm, wenn die Rosenheimer Eishockeyspieler gegen Hannover ihr erstes Tor schießen.

Erst dann dürfen die Eishockey-Fans ihre selbst mitgebrachten Stofftiere auf das Eis werfen. Die werden dann von den Starbulls-Nachwuchsspielern eingesammelt und die gereinigten Kuscheltiere werden dann an Kinderheime übergeben.

Im Stadion gibt es diesmal übrigens keine Stofftiere zu kaufen.

Oberbayerisches Volksblatt

Kommentare