Hält Erfolgsserie auch gegen Ravensburg?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Rosenheim - Es geht Schlag auf Schlag für die Starbulls! Bereits am morgigen Freitag gastiert mit den Ravensburg Towerstars der nächste Hochkaräter im Kathrein-Stadion.

Ähnlich wie der letzte Gegner der Starbulls, die Heilbronner Falken, die man mit 5:2 souverän besiegen konnte, werden auch die Oberschwaben von nahezu allen Experten bei den Saisonprognosen ganz vorne in der Tabelle getippt. Diese Annahme fußt vor allem auf der Tatsache, das es im Team von Trainer Petri Kujala nur wenige Wechsel gegeben hat und die Mannschaft daher als weitestgehend eingespielt gilt. Natürlich gab es auch in ihrem Kader ein paar Änderungen, wobei der namhafteste Abgang sicherlich der von Top-Angreifer Frederik Cabana sein dürfte, der fortan sein Geld eine Liga höher, in der DEL, bei den Hamburg Freezers verdient.

Mit Cabana verliert der Club eines seiner Aushängeschilder der letzten Jahre und es war klar, das man hierfür unbedingt einen adäquaten Ersatz finden musste. Den fand man auch und dieser Wechsel ließ nicht wenige aufhorchen. Mit der Verpflichtung von Justin Kelly ist es gelungen den herausragenden Spieler der Bietigheimer Meistermannschaft aus dem Jahre 2009 nach Oberschwaben zu lotsen, der den Abgang von Cabana mehr als nur wettmachen sollte. Neu im Team ist auch Daniel Menge, ein gestandener Stürmer aus Kaufbeuren, der als einer der besten deutschen Angreifer der Liga gehandelt wird. Daneben gab es nur noch zwei weitere Neuzugänge zu vermelden. Einmal der kanadische Stürmer Dustin Cameron (Einsatz fraglich), spielte für Coventry/ GB, und Yannick Baier, der aus dem Nachwuchsfond des EV Füssen stammt und seine ersten Erfahrungen im Profibereich sammeln soll.

Der Rest des Teams ist nahezu gleich geblieben und wird nach wie vor getragen von Größen wie Lukas Slavetinsky, Christopher Oravec, Brian Maloney oder Radek Krestan. Nachdem Ex-Starbull Tommi Hannus seine Schlittschuhe an den Nagel gehängt hat, haben die Towerstars bisher lediglich vier von fünf möglichen Kontingentstellen vergeben, wobei die letzte Stelle unter Umständen noch zu einem späteren Zeitpunkt der Saison besetzt werden wird. Aber auch so hat die Mannschaft von Petri Kujala allerhand an Qualität aufzubieten und so sollte die Wiederholung des Vorjahreserfolgs, in der man bis ins Halbfinale eingezogen war und in diesem erst an Schwenningen scheiterte, auch diese Saison wieder im Bereich des Möglichen liegen. Bereits letzte Saison ist es Coach Kujala gelungen eine der größten Baustellen des Teams, die Abwehr, weitestgehend zu beheben und auch Schlussmann Christian Rohde fand zu alter Stärke zurück. Trotzdem liegt das Prunkstück der Mannschaft natürlich in der Offensive und bereits in der Vorbereitung machte man auf sich aufmerksam, als man mit den Augsburger Panthern den eigenen DEL Kooperationspartner zuhause mit 5:2 besiegen konnte.

Keine Frage, das hat natürlich Erwartungen geweckt die es jetzt zu bestätigen gilt. Der Start in die DEL2 Saison ging dabei aber gleich mal in die Hose. Beim Saisonauftakt zuhause gegen Aufsteiger Bad Nauheim musste man überraschend mit 1:4 die Segel streichen. Man gewann dann zwar das nächste Spiel in Kaufbeuren mit dem gleichen Ergebnis, jedoch war auch hier noch viel Sand im Getriebe und das Team agierte über weite Strecken des Spiels nervös.

Volle Punktausbeute hingegen bei den Starbulls! Nach dem hart umkämpften 1:0-Auftaktsieg im Derby beim SC Riessersee, konnten die Mannen von Franz Steer zuletzt gegen Heilbronn auf ganzer Linie überzeugen und würden natürlich gerne diese Miniserie weiter ausbauen. Dies wird natürlich, in Anbetracht des Gegners, nicht einfach werden, aber Trainer und Team sind guter Dinge auch diese Aufgabe erfolgreich meistern zu können. Dabei baut man natürlich auch wieder auf die zuletzt hervorragende Unterstützung der Fans, die ihre Mannschaft zu drei weiteren Punkten auf dem Konto schreien sollen.

Dieses Spiel sollte man sich keinesfalls entgehen lassen.

ol

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser