+++ Eilmeldung +++

Noch kein Verdachtsfall

Verfassungsschutz darf AfD vorerst nicht beobachten

Verfassungsschutz darf AfD vorerst nicht beobachten

Eisbären Regensburg - Starbulls Rosenheim 6:3

Ende in Regensburg - Starbulls verlieren das Spitzenspiel und die Tabellenführung!

Maxi Vollmayer Starbulls Rosenheim
+
Maxi Vollmayer und die Starbulls Rosenheim wollen auch in Regensburg wieder punkten.

Regensburg/Rosenheim - Die Starbulls Rosenheim verlieren mit 3:6 bei den Eisbären Regensburg. Hier gibt‘s den Live-Ticker zum Nachlesen.

Eisbären Regensburg - Starbulls Rosenheim 6:3 (2:2,3:1,1:0):

Tore: 0:1 (5.) Vollmayer (Leinweber, Gibbons), 0:2 (7.) Krumpe (Baindl), 1:2 (7.) Divis (Hegerl, Gajovsky), 2:2 (10.) Flache (Ontl, Kresztury), 2:3 (22.) Heidenreich (PP1) (Leinweber, Gibbons), 3:3 (25.) Heger (PP1) (Ontl, Xippmann), 4:3 (32.) Weber (Ontl, Kresztury), 5:3 (32.) Gajovsky (Heider, Heger), 6:3 (60.) Ontl (EN) (Flache)
Strafminuten: Regensburg: 10; Rosenheim: 10

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Schlussfazit: Es war ein verdienter Sieg für die Eisbären Regensburg. Der Doppelschlag im zweiten Drittel war spielentscheidend. Danach probierten die Starbulls noch viel und hatten noch einige Chancen, Peter Holmgren im Tor der Oberpfälzer war aber nicht mehr zu überwinden. Nach dieser Niederlage müssen die Starbulls die Tabellenführung wieder an die Eisbären abgeben.

Ein ausführlicher Spielbericht folgt am Mittwochmorgen!

60. Ende des 3. Drittels.

60. TOR für die Eisbären Regensburg! Die Starbulls greifen wieder an, Mechel geht vom Eis von Ontl trifft von der eigenen blauen Linie ins Tor.

60. Mechel ist wieder auf der Bank. Constantin Ontl kann aus dem rechten Bullykreis zwar schießen, Beppo Frank blockt den Schuss aber ins Fangnetz. Damit ist Mechel wieder im Tor.

59. Noch etwas mehr als eine Minute zu spielen. Andreas Mechel geht nach einer Abseitsentscheidung wieder aufs Eis, wird aber wohl direkt wieder auf die Bank gehen.

59. Regensburg ist wieder komplett.

58. Die Starbulls schießen zwar viel, aber diese Versuche werden allesamt geblockt.

57. Andreas Mechel geht vom Eis.

57. Strafzeit gegen die Eisbären Regensburg. Erik Keresztury erhält zwei Strafminuten wegen hohen Stocks.

57. Die nächste Chance! Dennis Schütt zieht aus zentraler Position ab und Dominik Daxlberger fälscht ab, Holmgren kann aber parieren.

56. Rosenheim ist wieder komplett.

56. Regensburg ist wieder komplett.

55. Das muss der Anschluss sein! Curtis Leinweber bedient Kyle Gibbons im Slot. Der fährt an Holmgren vorbei und hat nur noch das leere Tor vor sich. Der US-Amerikaner setzt die Scheibe aber am Tor vorbei!

54. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Dennis Schütt erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellens.

54. Strafzeit gegen die Eisbären Regensburg. Petr Heider bekommt zwei Strafminuten wegen Behinderung.

52. Chance für die Starbulls! Ein Schuss von der blauen Linie wird noch gefährlich abgefälscht, Peter Holmgren kann aber dann mit dem Schoner parieren.

49. Die Starbulls haben die Reihen jetzt umgestellt, Tobias Meier spielt an der Seite von Alex Höller und Michael Baindl. Timo Bakos rutscht für ihn in die dritte Reihe. Dominik Kolb ist wieder als Verteidiger auf dem Eis, neben seinem normalen Partner Dennis Schütt.

49. Tomas Schwamberger zieht aus dem linken Bullykreis ab, Mechel kann aber abwehren.

47. Chance für Rosenheim! Maxi Vollmayer wieder mit einem seiner berüchtigten Offensivläufe, sein Schuss geht dann aber am Tor vorbei.

47. Andreas Geigenmüller bleibt nach einem Check von Dominik Kolb liegen. Die Schiedsrichter beraten sich aktuell, es gibt aber wohl keine Strafe. Glück für Rosenheim.

45. Wieder Ontl mit einem Direktschuss, der geht aber am Tor vorbei.

43. Constantin Ontl mit einer schönen Bewegung im Angriffsdrittel, den Schuss kann Mechel dann aber mit der Schulter abwehren.

41. Ab ins letzte Drittel! Kommen die Starbulls jetzt noch einmal zurück?

Fazit nach dem zweiten Drittel: Das Mitteldrittel begann super für die Starbulls. Simon Heidenreich sorgte in Überzahl für die erneute Führung, dann wurde es aber bitter. Lukas Heger - ebenfalls in Überzahl - glich aus, Weber und Gajovsky sorgten mit einem Doppelschlag für eine beruhigende Regensburger Führung. Die Rosenheimer brauchten dann ein wenig, um sich wieder aufzuraffen, sind jetzt aber wieder voll im Spiel. Das letze Drittel verspricht noch einiges an Spannung!

40. Ende des 2. Drittels.

40. Glanzparade von Mechel! Nach einigen Stationen kommt Peter Flache aus kurzer Distanz zum Schuss. Die Eisbären jubeln schon, doch der Goalie reagiert weltklasse und entschärft die Situation.

40. Tobias Draxinger schießt, die Scheibe geht aber vorbei. Tobias Meier spielt dann von hinter dem Tor in den Slot, der Schuss von Simon Heidenreich ist dann aber zu unplatziert.

39. Die Starbulls werfen nochmal einiges nach vorne, Regensburg versucht, über Konter zu Chancen zu kommen. Beide Teams kommen aber aktuell nicht vor das gegnerische Tor.

37. Regensburg ist wieder komplett.

37. Rosenheim ist wieder komplett.

37. Sebastian Stanik kommt am linken Bullykreis zum Schuss, die Scheibe wird aber ins Fangnetz abgefälscht.

35. Strafzeit gegen die Eisbären Regensburg. Tomas Schwamberger erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellens.

35. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Tobias Draxinger erhält zwei Strafminuten wegen Hakens.

34. Die Starbulls wirken geschockt vom Doppelschlag. Regensburg macht weiterhin das Spiel und spielt weiterhin munter auf.

32. Die Starbulls nehmen direkt eine Auszeit.

32. TOR für die Eisbären Regensburg! Ein absolutes Traumtor. Die Eisbären kontern und Petr Heider hält die Scheibe lang, fährt durch den Slot und legt dann nach rechts auf Gajovsky, der muss nur noch einschieben.

32. TOR für die Eisbären Regensburg! Die Gastgeber führen zum ersten Mal. Eigentlich sind die Rosenheimer in der Vorwärtsbewegung, verlieren die Scheibe aber an der eigenen blauen Linie. Jakob Weber bekommt den Puck, zieht ab und trifft eiskalt zum 4:3.

31. Regensburg ist wieder komplett.

31. Kyle Gibbons fährt ums Tor und versucht einen Bauerntrick, Holmgren kann aber gut parieren.

29. Strafzeit gegen die Eisbären Regensburg. Jakob Weber erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellens.

29. Die Eisbären schnüren die Starbulls gerade im eigenen Drittel ein, Rosenheim kann sich aktuell gar nicht befreien.

28. Rosenheim ist wieder komplett.

28. Wieder Mechel! Richard Divis mit einem Querpass auf Gajovksy, der direkt abzieht. Der Rosenheimer Torwart bleibt aber cool und fängt den Schuss.

27. Wahnsinnsparade von Andreas Mechel! Einen Direktschuss aus dem rechten Bullykreis kann der Rosenheimer Goalie gerade noch so abwehren. Im Slot kommt dann Nikola Gajovsky an die Scheibe, kann diese aber nicht kontrollieren und die Starbulls können klären.

26. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Michael Baindl erhält zwei Strafminuten wegen Bandenchecks.

26. Böser Check jetzt von Michael Baindl gegen Leon Zitzer an der Bande, der liegen bleibt und vom Eis geführt werden muss. Dafür gibt‘s zurecht eine Strafe.

25. TOR für die Eisbären Regensburg! Da fällt es doch noch. Die Eisbären kommen mit Tempo ins Angriffsdrittel und Luka s Heger bekommt einen Querpass aus dem rechten Buyllkreis und muss diesen nur noch einschieben. Rosenheim ist damit wieder komplett.

24. Riesenchance für Regensburg! Nikola Gajovsky hat vor Andreas Mechel viel Zeit. Der Rosenheimer Goalie bleibt lange stehen, wird dann aber doch vom Stürmer überwunden. Auf der Linie werfen sich Florian Krumpe und Maxi Vollmayer in den Schuss und wehren die Chance ab.

23. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Beppo Frank erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellens.

22. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Überzahltor! Simon Heidenreich scheitert zuerst zwei Mal komplett freistehend vor Peter Holmgren, der beide Mal klasse pariert. Dann spielt Kyle Gibbons die Scheibe ins Eck auf Curtis Leinweber und der bedient Heidenreich, der erneut ganz alleine im Slot steht. Diesmal bleibt der Rosenheimer cool und schiebt die Scheibe ins Tor. Regensburg ist damit wieder komplett.

22. Strafzeit gegen die Eisbären Regensburg. Xaver Tippmann erhält zwei Strafminuten wegen Stockschlags.

22. Chance für Regensburg! Petr Heider bekommt einen Querpass am langen Pfosten, Andreas Mechel kann aber parieren.

21. Weiter geht‘s! Das Mitteldrittel läuft.

Fazit nach dem ersten Drittel: Die ersten zehn Minuten waren extrem unterhaltsam. Maxi Vollmayer und Florian Krumpe brachten die Starbulls in Führung, Divis und Flache glichen aber umgehend aus. In der Folge war das Spiel sehr ausgeglichen, auch wenn die Gastgeber die besseren Chancen hatten. Auch die Schussstatistik spricht mit 9:4 für die Eisbären. Doch auch die Starbulls konnten offensiv Akzente setzen und für weitere Gefahr vor dem Tor von Peter Holmgren sorgen.

20. Ende des 1. Drittels.

20. Fabian Herrmann fälscht einen Schuss vor dem Tor gefährlich ab, die Scheibe geht aber knapp am Tor vorbei.

19. Rosenheim ist wieder komplett.

18. Jakob Weber mit einem Direktschuss von der blauen Linie, Andreas Mechel reagiert aber gut und kann die Scheibe im Nachfassen festhalten.

17. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Dominik Daxlberger erhält zwei Strafminuten wegen Hakens.

16. Nikola Gajovsky fährt um das Tor und schießt aus kurzer Distanz, die Scheibe geht aber knapp am linken Kreuzeck vorbei,.

15. Jakob Weber zieht nach Bullygewinn von der blauen Linie ab, der Schuss ist aber leichte Beute für Andreas Mechel.

15. Die Rosenheimer haben jetzt wieder ein wenig mehr Scheibenbesitz, können sich aber nicht wirklich im gegnerischen Drittel festsetzen.

13. So, alles wieder auf Null. Seit dem Ausgleich schafft es kein Team, wieder die Kontrolle zu übernehmen. Es geht hin und her, ein wirkliches Topspiel.

10. TOR für die Eisbären Regensburg! Und da ist er, der Ausgleich. Andreas Mechel kann einen Schuss aus kurzer Distanz nur nach vorne abprallen lassen. Dort kommt ein Regensburger an die Scheibe und hat das Auge für Peter Flache am rechten Pfosten. Der muss den Querpass nur noch einschieben.

9. Der Anschlusstreffer hat die Eisbären ein wenig aufgeweckt. Die Gastgeber spielen jetzt mutiger nach vorne und wollen den Ausgleich.

7. TOR für die Eisbären Regensburg! 12 Sekunden nach dem 2:0 kommen die Regensburger zum Anschluss. Die Starbulls verlieren die Scheibe in der neutralen Zone und Richard Divis fährt allein auf Andreas Mechel zu. Der Tscheche bleibt cool und schiebt zum Anschlusstreffer ein.

7. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Führung ausgebaut! Michael Baindl gewinnt ein Bully in der Angriffszone und spielt auf Florian Krumpe. Der zieht von der blauen Linie ab und die Scheibe geht durch Freund und Feind hindurch und schlägt zum 2:0 ein!

5. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Da ist die Führung! Am rechten Bullykreis gewinnt Curtis Leinweber die Scheibe und steckt sofort durch auf Kyle Gibbons. Der legt zurück auf Maxi Vollmayer und der zieht humorlos ab. Die Scheibe schlägt links unten im Tor ein.

4. Regensburg ist wieder komplett.

3. Dennis Schütt zieht von der blauen Linie ab - genau von hier hat er am Sonntag getroffen. Sein Schuss wird aber im Slot geblockt, Michael Baindl verpasst den Nachschuss knapp.

3. Constantin Ontl läuft einen Konter in Unterzahl, schießt aber schon von der blauen Linie und Andreas Mechel kann die Scheibe ins Fangnetz abwehren.

2. Strafzeit gegen die Eisbären Regensburg. Erik Kersztury erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellens.

1. Spielminute: Los geht‘s! Der Hauptschiedsrichter hat die Scheibe eingeworfen.

+++ 19.58 Uhr: Die Starting Six der Starbulls Rosenheim: Andreas Mechel (G), Florian Krumpe (D), Maximilian Vollmayer (D), Alexander Höller (F), Dominik Kolb (F), Michael Baindl (F).

+++ 19.57 Uhr: Die Starting Six der Eisbären Regensburg: Peter Holmgren (G), Leon Zitzer (D), Petr Heider (D), Richard Divis (F), Lukas Heger (F), Nikola Gajovsky (F).

+++ 19.55 Uhr: Topscorer der Gastgeber ist Nikola Gajovsky mit 53 Punkten (21 Tore, 32 Vorlagen). Punktbester der Starbulls ist Curtis Leinweber mit 39 Punkten (12 Tore, 27 Vorlagen).

+++ 19.50 Uhr: Die Regensburger starten heute, anders als am Sonntag, mit Peter Holmgren im Tor. Es ist sein 15. Einsatz in der laufenden Saison. Sein Gegentorschnitt beträgt 2,11 Tore/Spie, seine Fangquote 89,9%. Bei den Starbulls fängt erneut Andreas Mechel an, er kassiert im Schnitt 2,61 Tore/Spiel, seine Fangquote beträgt 90,1%.

+++ 19.45 Uhr: Eine Viertelstunde vor Spielbeginn werfen wir wie immer einen Blick auf die Statistik der Special-Teams: Die Starbulls stehen in der Überzahltabelle mit einer Ausbeute von 17,5% auf Platz zehn, Regensburg (26,0%) belegt hier Platz zwei. In Unterzahl haben beide Teams eine ähnliche Quote: Die Starbulls (81,0%) stehen hier auf Platz acht, Regensburg (79,4%) auf Platz neun.

+++ 19.40 Uhr: Nach dem Sieg am Sonntag im direkten Aufeinandertreffen konnten sich die Starbulls das erste Mal seit knapp drei Jahren an die Tabellenspitze setzen. Der Punkteschnitt ist zwar derselbe wie der von den Eisbären, jedoch hat man klar das bessere Torverhältnis. Fest steht aber: Nach dem heutigen Spiel wird sich eine der beiden Mannschaften punkttechnisch zumindest ein wenig absetzen können.

+++ 19.35 Uhr: Die Starbulls müssen heute einen hochkarätigen Ausfall kompensieren: Enrico Henriquez fehlt heute, er befindet sich aktuell beim ERC Ingolstadt. Seinen Platz in der Höller/Baindl-Reihe übernimmt Dominik Kolb. Außerdem fehlt - wie schon am Sonntag - Philipp Lode. Bei den Gastgebern hingegen ist Kapitän Peter Flache nach seiner Sperre wieder mit an Bord.

+++ 19.30 Uhr: Herzlich Willkommen aus der Donau-Arena in Regensburg, wo die Starbulls Rosenheim heute bei den Eisbären Regensburg gastieren. Es ist das zweite Aufeinandertreffen der beiden Teams innerhalb von zwei Tagen, das Spiel am Sonntag entschieden die Starbulls mit 5:2 für sich.

Die Aufstellungen:

Regensburg: 1 Holmgren (Berger); D: 3 Zitzer, 77 Heider - 55 Weber, 43 Tippmann - 78 Schütz, 44 Vogel - 72 Bühler, 5 Schmidt; F: 9 Divis, 69 Gajovsky (A), 24 Heger (A) - 15 Flache (C), 21 Keresztury, 19 Ontl - 10 Schwamberger, 51 Herrmann, 13 Geigenmüller - 26 Schwarz, 66 Kroschinski, 8 Stöhr
Rosenheim: G: 50 Mechel (Stettmer); D: 98 Vollmayer, 55 Krumpe - 8 Draxinger, 58 Schütt - 88 Gottwald, 95 Frank (Biberger); F: 28 Kolb, 40 Baindl (C), 21 Höller - 17 Daxlberger (A), 11 Leinweber (A), 9 Gibbons - 83 Meier, 14 Stanik, 20 Heidenreich - 74 Maierhofer, 22 Bakos, 12 Steinmann

Der Vorbericht:

Vor nicht einmal 48 Stunden standen sich beide Teams noch auf dem Eis im ROFA-Stadion gegenüber, schon geht es zwischen den Eisbären Regensburg und den Starbulls Rosenheim erneut zur Sache. Diesmal treffen die Topteams der Oberliga Süd in der Oberpfalz aufeinander, los geht‘s in der „das Stadtwerk.Donau-Arena“ um 20 Uhr, rosenheim24.de berichtet im Live-Ticker.

Der 5:2 Heimerfolg am vergangenen Sonntag über die Eisbären brachte die Grün-Weißen an die Tabellenspitze, allerdings nur aufgrund des besseren Torverhältnisses. Sowohl die Oberbayern, als auch die Oberpfälzer haben nach 28 Spielen 66 Punkte auf dem Konto, was einem Punkteschnitt von 2,36 pro Partie entspricht. Das Torverhältnis der Starbulls (+65) ist allerdings deutlich besser als das der Regensburger (+43). An der Spitze der Oberliga Süd könnte es derzeit also nicht enger zugehen. Auch die Selber Wölfe liegen mit 2,35 Punkten pro Spiel im Durchschnitt nur minimal dahinter.

Das letzte Gipfeltreffen am Sonntag war lange Zeit vollkommen offen. Nachdem die Starbulls mit einer 1:0-Führung in die erste Drittelpause gingen, kamen die Oberpfälzer effizienter aus der Kabine, sie konnten das Spiel drehen und jeweils im Powerplay auf 1:2 aus Sicht der Rosenheimer stellen. Die Hausherren hatten allerdings schnell eine passende Antwort parat und konnten noch vor der zweiten Pause ausgleichen. Im letzten Spielabschnitt zogen die Grün-Weißen die Zügel dann nochmal ordentlich an und netzten gleich dreimal zum verdienten 5:2 Heimerfolg ein.

Die Eisbären werden sicher versuchen, in der Defensive diesmal besser zu agieren und die Rosenheimer Offensive auszubremsen. Auf Seiten der Starbulls gilt es im Spiel am Dienstag möglichst Strafzeiten zu vermeiden, in Überzahl sind die Männer von der Donau brandgefährlich. Freuen wir uns also auf ein spannendes Spiel, gelingt den Regensburgern die Revanche oder können die Grün-Weißen den „Platz an der Sonne“ festigen?

aic

Kommentare