EV Füssen - Starbulls Rosenheim 3:8

Ende in Füssen - Starbulls feiern klaren Auswärtssieg im Allgäu!

Starbulls Rosenheim Archivbild
+
Die Starbulls wollen auch gegen Füssen wieder jubeln.

Die Starbulls Rosenheim gewinnen mit 8:3 beim EV Füssen. Hier gibt‘s den Live-Ticker zum Nachlesen.

EV Füssen - Starbulls Rosenheim 3:8 (0:3,2:3,1:2):

Tore: 0:1 (1.) Vollmayer (Baindl), 0:2 (5.) Baindl (Krumpe, Höller), 0:3 (12.) Leinweber (Stanik), 0:4 (21.) Gibbons (Stettmer, Schütt), 0:5 (22.) Höller (Krumpe, Vollmayer), 1:5 (32.) Besl (SH) (Dropmann, Hops), 1:6 (36.) Henriquez (Höller), 2:6 (36.) Hops (Payeur, Besl), 3:6 (47.) Payeur (Deubler), 3:7 (53.) Gottwald (Höller, Draxinger), 3:8 (56.) Baindl (SH1) (EN)
Strafminuten: Füssen: 12 (plus zehn Minuten für van der Linde); Rosenheim: 16 (plus zehn Minuten für Draxinger)

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Schlussfazit: Im letzten Drittel - das wieder mit einigen Strafen begann - erzielten die Gastgeber das erste Tor und ließen so zumindest ein wenig Spannung aufkommen. Die Allgäuer drückten zwar aufs Gas, die Defensive der Starbulls stand aber dann sicher. Michael Gottwald traf mit seinem ersten Oberliga-Tor zur endgültigen Entscheidung, Michael Baindl stellte mit seinem Treffer von der eigenen Grundlinie ins leere Tor den 8:3-Endstand her.

Ein ausführlicher Spielbericht folgt am Samstagmorgen!

60. Ende des 3. Drittels.

59. Vincent Wiedemann zieht per Schlagschuss ab, Stettmer ist aber mit dem Schoner zur Stelle.

57. Rosenheim ist wieder komplett.

56. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Den muss man auch erstmal machen. Nachdem Jonas Stettmer glänzend gegen Maximilian Hops pariert, zieht Michael Baindl von der eigenen Grundlinie aus ab und trifft ins leere Tor.

55. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Sebastian Stannik erhält zwei Strafminuten wegen Stockschlags.

55. Füssen nimmt den Torwart aus dem Tor.

53. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Das dürfte jetzt aber die Entscheidung sein. Die Starbulls kontrollieren die Scheibe im gegnerischen Drittel und Michael Gottwald zieht von links einfach mal ab. Hötzinger hat verdeckte Sicht und kann somit nicht rechtzeitig reagieren, die Scheibe schlägt im linken Kreuzeck ein. Für Michael Gottwald ist es das erste Oberliga-Tor.

52. Da war die Chance für Füssen! Die Gastgeber laufen einen zwei-gegen-Eins-Konter. Nikita Naumann versucht den Querpass, Dominik Kolb wirft sich aber in den Weg und kann die Scheibe entscheidend abfälschen.

51. Noch knapp neun Minuten zu spielen. Die Starbulls führen zwar noch deutlich, ein schnelles Tor der Gastgeber kann die Partie hier aber tatsächlich nochmal spannend machen,

47. TOR für den EV Füssen! Es geht wirklich hin und her - jetzt waren die Gastgeber wieder dran. Samuel Payeur schnappt sich die Scheibe, lässt die Verteidiger gut aussteigen und hebt sie dann mit der Rückhand ins kurze Kreuzeck. Ein wirklich schönes Tor.

47. Das Spiel geht hin und her, beide Teams halten das Tempo sehr hoch. Gute Torchancen gibt es aktuell aber fast gar nicht.

45. Füssen ist wieder komplett.

43. Füssen spielt wieder mit vier Feldspielern.

43. Strafzeit gegen den EV Füssen. Maximilian Dropmann erhält zwei Strafminuten wegen Stockschlags.

43. Maxi Vollmayer bedient Enrico Henriquez und der zieht ab - Hötzinger kann die Scheibe aber fangen.

41. Strafzeit gegen den EV Füssen. Florian Stauder erhält zwei Strafminuten wegen verspätetem Checks.

41. Rosenheim ist wieder komplett.

41. Ab ins 3. Drittel! Die Starbulls sind zu Beginn des letzten Abschnitts noch 13 Sekunden in Unterzahl.

Fazit nach dem zweiten Drittel: Der frühe Doppelschlag zu Beginn des Mitteldrittels war natürlich goldwert. Kyle Gibbons und Alex Höller sorgten nicht nur für eine 5:0-Führung, sondern auch für einen Torwartwechsel auf Seiten der Gäste. Dieser beflügelte die Allgäuer, welche ab diesem Zeitpunkt ihre Leistung deutlich steigern konnten und in Unterzahl zum ersten Treffer kamen. Es folgten zwei sehr umstrittene Treffer - einer auf jeder Seite. Generell war dieser Abschnitt sehr hitzig, was vor allem an vielen fragwürdigen Entscheidungen - auf beiden Seiten - des Schiedsrichtergespanns lag. Füssens Lubos Velebny, der kurz vor dem 1:6 nach einem Check liegen blieb, befindet sich aktuell auf dem Weg ins Krankenhaus - gute Besserung an dieser Stelle!

40. Ende des 2. Drittels.

39. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Maximilian Vollmayer erhält zwei Strafminuten wegen Hakens.

38. Rosenheim ist wieder komplett.

36. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Jonas Stettmer erhält zwei Strafminuten wegen Reklamierens. Kevin Slezak sitzt die Strafe ab.

36. TOR für den EV Füssen! Jetzt hadern die Rosenheimer hier mit dem Schiedsrichter. Kevin Slezak verliert die Scheibe im Angriffsdrittel und Samuel Payeur macht es schnell. Sein Schuss geht an den Pfosten und dort scheint Stettmer die Scheibe zu sichern. Maximilian Hops stochert nach und der Schiedsrichter entscheidet auf Tor. Weil sich der Rosenheimer Goalie lautstark beschwert, gibt es die nächste Strafe im Spiel.

36. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Dieser Treffer führt zu viel Diskussionsbedarf auf Seiten der Gastgeber. Lubos Velebny blieb nach einem Check kurz liegen und die Füssener stoppten ihr Spiel fast komplett. Die Starbulls spielen das dann noch zu Ende und Enrico Henriquez schiebt die Scheibe dann über die Linie. Jetzt wird lange zwischen den Unparteiischen diskutiert. Das Tor bleibt aber bestehen.

35. Maxi Vollmayer zieht per Schlagschuss aus zentraler Position ab, schießt aber knapp am Tor vorbei.

33. Füssen ist wieder komplett.

32. TOR für den EV Füssen! Der erste richtige Fehler der Starbulls wird direkt bestraft. Marc Besl macht das aber auch ganz stark, verzögert lange und vollstreckt dann eiskalt aus kurzer Distanz zum 1:5.

31. Strafzeit gegen den EV Füssen. Leon van der Linde erhält zwei plus zehn Strafminuten wegen Checks von hinten.

31. Nach einem harten Check bleibt jetzt Timo Bakos liegen. Er kann das Eis aber ohne Hilfe verlassen. Die Schiedsrichter entscheiden sofort auf Strafe.

27. Sebastian Stanik ist alleine gegen drei Verteidiger, setzt sich aber trotzdem stark durch und wird nur in letzter Sekunde am Schuss gehindert.

26. Samuel Payeur jetzt mit einem strammen Schuss von links, den Stettmer aber im Nachfassen festhalten kann.

25. Beide Mannschaften sind wieder komplett.

25. Rosenheim spielt wieder mit vier Feldspielern.

24. Florian Stauder mit einem Direktschuss, aber Florian Krumpe wirft sich in die Schussbahn und blockt den Schuss unter großem Jubel der Rosenheimer Bank.

24. Maximilian Dropmann zieht aus dem linken Bullykreis ab, Stettmer kann die Scheibe aber fangen.

23. Strafzeiten gegen beide Mannschaften. Beim EV Füssen erhält Samuel Payeur zwei Strafminuten wegen Unsportlichkeit, bei den Starbulls erhält Dominik Daxlberger zwei Strafminuten wegen Unsportlichkeit. Es wird Vier-gegen-Drei gespielt.

23. Nachdem ein Füssener Angreifer gegen Jonas Stettmer nachschlägt, kommt es zu einer Schubserei vor dem Rosenheimer Tor. Es gibt Strafen für beide Mannschaften.

23. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Tobias Draxinger erhält zwei plus zehn Strafminuten wegen Checks gegen den Kopf und Nacken.

23. Nach einem Check bleibt Florian Simon zuerst liegen, dann kann er das Eis aber selbstständig verlassen. Die Unparteiischen entscheiden auf Weiterspielen, sprechen in der nächste Pause dann aber noch eine Strafe aus, was zu viel Ärger auf der Rosenheimer Bank führt.

22. Torwartwechsel beim EV Füssen. Für Andreas Jorde ist Schluss, dafür spielt jetzt Benedikt Hötzinger.

22. Füssen nimmt eine Auszeit.

22. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Der nächste Doppelschlag! Florian Krumpe spielt an der blauen Linie quer auf Maxi Vollmayer und der zieht direkt ab. Der Schuss geht links vorbei, springt dann aber vors Tor, wo Alex Höller nur noch einschieben muss.

21. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Das ging schon wieder sehr leicht. Nachdem Jonas Stettmer die Scheibe unbedrängt fast verspringt, rettet Dennis Schütt und spielt auf Kyle Gibbons. Der wird im gegnerischen Drittel nicht angegriffen und schlenzt einfach mal aufs Tor. Der Schuss ist nicht besonders hart, schlägt aber im linken Eck ein.

21. Weiter geht‘s! Das Mitteldrittel läuft.

Fazit nach dem ersten Drittel: Es ist ein wirklich starker Auftritt der Starbulls. Nach nur fünf Minuten führten die Gäste bereits dank Toren von Maximilian Vollmayer und Michael Baindl mit 2:0, Curtis Leinweber erhöhte dann in der 12. Minute. Kurz vor der Pause hätte Kyle Gibbons sogar noch auf 4:0 erhöhen müssen. Hinten lassen die Rosenheimer zwar wenig zu, Füssen versucht aber oft den schnellen Abschluss. Nur Sekunden vor der Pause hätte dies fast zum Erfolg geführt, Florian Simon traf aber nur den Pfosten.

20. Ende des 1. Drittels.

20. Pfosten! Im Gegenzug fahren die Füssener einen schnellen Angriff, Florian Simon trifft mit seinem strammen Schuss aber zum Glück für die Starbulls nur das Aluminium.

19. Das MUSS das 4:0 sein! Ohne, dass die Gastgeber auch nur den Hauch einer Chance haben, an die Scheibe zu kommen, kombinieren sich die Rosenheimer durch das Angriffsdrittel. Curtis Leinweber bedient dann Kyle Gibbons, der hat nur noch das leere Tor vor sich, schießt aber links vorbei.

17. Die Gastgeber probieren es mit zwei Distanzschüssen, Stettmer kann beide Versuche aber jeweils mit dem Schoner abwehren.

16. Füssen ist wieder komplett.

15. Maxi Vollmayer hat viel Platz und kann schon selber schießen, legt dann aber quer auf Alex Höller. Der zieht direkt ab, Jorde kann die Scheibe aber fangen.

15. Tobias Draxinger und Tobias Meier geben beide jeweils einen guten Schuss auf das Tor ab, beide Male kann Jorde aber abwehren.

14. Strafzeit gegen den EV Füssen. Florian Simon erhält zwei Strafminuten wegen Hakens.

12. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Das ging sehr einfach. Sebastian Stanik hat hinter dem Tor ganz viel Platz und bedient Curtis Leinweber in zentraler Position. Der hat nicht weniger Platz und vollstreckt überlegt zum 3:0.

12. Philipp Bidoul bringt die Scheibe gefährlich vor das Tor, wo sie Jonas Stettmer nur noch vorne abprallen lassen kann. Dann setzt der Goalie aber gut nach und rettet in letzter Sekunde vor dem lauernden Stürmer.

11. Rosenheim ist wieder komplett.

10. Die Starbulls agieren gut in Unterzahl und lassen Füssen nur ganz selten in die Formation kommen.

8. Füssen ist wieder komplett.

7. Das war knapp. Nach einem Rückpass visiert Füssens Yannik Burghart aus kurzer Distanz das lange Eck an, verfehlt das Tor aber um wenige Zentimeter.

7. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Enrico Henriquez erhält zwei plus zwei Strafminuten wegen hohen Stocks.

6. Strafzeit gegen den EV Füssen. Nikita Naumann erhält zwei Strafminuten wegen Haltens.

5. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Erneut lassen die Rosenheimer die Gastgeber nicht aus ihrem eigenen Drittel. Vor dem Tor herrscht dann viel Verkehr und Michael Baindl schiebt die Scheibe zum 2:0 ins Tor.

4. Doppelchance für Füssen! Nach einem Scheibenverlust hinter dem Rosenheimer Tor kommt Marco Deubler aus kurzer Distanz zum Schuss, Stettmer kann aber abwehren. Die Situation bleibt gefährlich und erneut bekommt Deubler die Scheibe serviert, diesmal muss er sie aber aus der Luft nehmen und Stettmer ist erneut zur Stelle.

3. Nach einem Puckverlust der Gastgeber laufen die Starbulls einen Konter. Tobias Meier legt quer auf Kevin Slezak, der scheitert aber an Jorde.

1. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Das anschließenden Bully kann Michael Baindl für sich entscheiden. Maxi Vollmayer kommt an die Scheibe und zieht einfach mal ab. EVF-Goalie Jorde sieht da nicht gut aus, ihm rutscht das Spielgerät zur frühen Führung für die Starbulls durch.

1. Die Starbulls gehen vorne gut drauf und lassen Füssen nicht aus dem eigenen Drittel. Curtis Leinweber gibt den ersten Schuss auf Andreas Jorde ab, der wird aber ins Fangnetz abgefälscht.

1. Spielminute: Los geht‘s! Der Hauptschiedsrichter hat die Scheibe eingeworfen.

+++ 19.28 Uhr: Die Starting Six der Starbulls Rosenheim: Jonas Stettmer (G), Dominik Kolb (D), Dennis Schütt (D), Kyle Gibbons (F), Curtis Leinweber (F), Dominik Daxlberger (F).

+++ 19.27 Uhr: Die Starting Six des EV Füssen: Andreas Jorde (G), Leon van der Linde (D), Bradley Miller (D), Samuel Payeur (F), Maximilian Hops (F), Marc Bell (F).

+++ 19.25 Uhr: Topscorer der Gastgeber ist Samuel Payeur mit 39 Punkten (16 Tore, 23 Assists). Punktbester bei den Starbulls ist Kyle Gibbons mit 35 Punkten (21 Tore, 14 Assists).

+++ 19.20 Uhr: Im Tor der Allgäuer startet heute Andreas Jorde. Für ihn ist es der zwölfte Einsatz, bisher kassiert er im Schnitt 3,75 Tore/Spiel, seine Fangquote beträgt 87,3%. Die Starbulls starten zum zehnten Mal in dieser Saison mit Jonas Stettmer. Sein Gegentorschnitt beträgt aktuell 2,81 Tore/Spiel, seine Fangquote steht bei 87,2%.

+++ 19.15 Uhr: In Überzahl sind die Gastgeber aktuell das beste Team der Liga. 27,8% bedeuten Platz eins in der Powerplay-Tabelle. Die Starbulls treffen nun zwar endlich wieder mit einem Mann mehr auf dem Eis, stehen hier aber trotzdem noch auf Platz zehn (16,3%.) In Unterzahl nehmen sich beide Teams nicht viel. Füssen steht in dieser Statistik auf Platz sieben (81,0%), Rosenheim auf Platz acht (80,2%).

+++ 19.10 Uhr: Die Starbulls feierten am vergangenen Sonntag einen 5:4-Sieg nach Verlängerung gegen die Lindau Islanders. Damit stehen die Rosenheimer mit 2,2 Punkten/Spiel auf dem dritten Tabellenplatz, knapp hinter den Selber Wölfen (2,39) und den Eisbären Regensburg (2,42). Die Gastgeber aus Füssen schlugen am vergangenen Wochenende den Höchstadter EC mit 3:1. Damit stehen die Allgäuer aktuell auf Tabellenplatz elf (0,97 Pkt/Spiel).

+++ 19.05 Uhr: Mit dabei im Aufgebot der Starbulls ist heute erstmals wieder Beppo Frank. Der mittlerweile 36-jährige Verteidiger lief bereits 2010-2016 für die Starbulls in der zweiten Liga auf, dort avancierte er zum absoluten Publikumsliebling. 279 Spiele absolvierte er im Grün-Weißen Trikot, dabei gelangen ihm 28 Tore und 84 Assists. Außerdem brachte er es auf stolze 740 Strafminuten. Nach fünf Jahren bei den Tölzer Löwen und dem TEV Miesbach gibt er heute sein Comeback für den SBR.

+++ 19 Uhr: Herzlich Willkommen aus dem BLZ in Füssen, wo die Starbulls Rosenheim heute beim EV Füssen antreten. Nach dem vergangenen erfolgreichen Wochenende wollen die Starbulls auch die kommenden beiden Partien siegreich gestalten. In einer dreiviertel Stunde geht es los, dann kann der erste Schritt gemacht werden!

Die Aufstellungen:

Füssen: G: 1 Jorde (Hötzinger); D: 12 van der Linde, 74 Miller - 85 Krötz (A), 14 Bidoul - 7 Dropmann, 11 Simon (Velebny); F: 97 Besl (C), 88 Hops, 27 Payeur - 92 Burghart, 77 Deubler (A), 65 Stauder - 19 Naumann, 6 Zelenka, 8 Wiedemann
Rosenheim: G: 1 Stettmer (Mechel); D: 28 Kolb, 58 Schütt - 98 Vollmayer, 55 Krumpe - 8 Draxinger, 88 Gottwald (Frank); F: 17 Daxlberger (A), 11 Leinweber (A), 9 Gibbons - 18 Henriquez, 40 Baindl (C), 21 Höller - 83 Meier, 20 Heidenreich, 81 Slezak - 14 Stanik, 22 Bakos, 16 Lode

Der Vorbericht:

Füssen/Rosenheim - Nichts zu holen gab es bislang in dieser Saison für den EV Füssen gegen die Rosenheimer Starbulls. Die zwei bisherigen Partien zwischen beiden Teams gingen kurz vor und nach dem Jahreswechsel jeweils deutlich mit 6:2 auswärts beziehungsweise 5:2 im heimischen ROFA-Stadion (Plus-Artikel) an die Grün-Weißen.

Mit von der Partie ist am heutigen Abend erstmals nach langer Zeit wieder Verteidiger Beppo Frank, der vom Bayernligisten TEV Miesbach an die Mangfall wechselte. Der 36-jährige Defensivmann trug zuletzt in der Saison 2015/2016 das Starbulls-Trikot, ehe es ihn zurück zu seinem Heimatverein nach Bad Tölz verschlug. Über die Zwischenstation in Miesbach fand „Beppo“ Frank dann den Weg zurück zu den Starbulls.

Nach insgesamt elf Spielen in Serie ohne jeglichen Punktgewinn fand das Team von Trainer Andreas Becherer am vergangenen Wochenende zurück in die Erfolgsspur und konnte sowohl gegen die Blue Devils Weiden, als auch gegen die Höchstadt Alligators jeweils die volle Punktzahl einfahren. Bei den Starbulls hingegen steht nur eine Niederlage aus den letzten sieben Spielen zu Buche - mit 5:4 musste man sich knapp beim Tabellenführer in Selb geschlagen geben. Am vergangenen Sonntag zeigten die Starbulls allerdings zuhause gegen den EV Lindau eine wacklige Vorstellung und konnten das Match schließlich erst in der Overtime mit 5:4 für sich entscheiden.

Um den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten, ist ein Sieg nach regulärer Spielzeit gegen Füssen heute Abend fast schon Pflicht. Los geht es um 19.30 Uhr in Füssen, rosenheim24.de berichtet wie gewohnt im Live-Ticker.

aic

Kommentare