Starbulls Rosenheim - EV Füssen 5:2

Ende in Rosenheim - Rosenheim schlägt auch Füssen und baut die Serie weiter aus!

Starbulls Rosenheim
+
Die Starbulls wollen im Heimspiel gegen Füssen den zweiten Tabellenrang festigen.

Rosenheim - Die Starbulls Rosenheim gewinnen mit 5:2 gegen den EV Füssen. Hier gibt‘s den Live-Ticker zum Nachlesen.

Starbulls Rosenheim - EV Füssen 5:2 (2:1,1:1,2:0):

Tore: 0:1 (1.) Besl, 1:1 (16.) Heidenreich (PP1) (Gibbons, Gottwald), 2:1 (18.) Vollmayer (Daxlberger), 2:2 (29.) Naumann (Burghart), 3:2 (34.) Kolb, 4:2 (48.) Draxinger (Baindl, Höller), 5:2 (60.) Daxlberger (EN) (Krumpe, Leinweber)
Strafminuten: Rosenheim: 2; Füssen: 14

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Schlussfazit: Im letzten Drittel machen die Starbulls alles klar und gewinnen verdient mit 5:2. Tobias Draxinger sorgte für die Vorentscheidung, Dominik Daxlberger traf Sekunden vor Schluss noch ins leere Tor. Der Sieg ist verdient, die Gäste aus Füssen gingen zwar früh in Führung, konnten aber nur in den ersten zehn Minuten des zweiten Drittels wirklich Gegenwehr liefern. Ansonsten spielten die Starbulls die Partie souverän herunter.

Ein ausführlicher Spielbericht folgt am Dienstagmorgen!

60. Ende des 3. Drittels.

60. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Dominik Daxlberger trifft 20 Sekunden vor Schluss ins leere Tor und sorgt für die endgültige Entscheidung.

60. Füssen will noch einmal schnell aufbauen, Michael Baindl wirft sich aber in der neutralen Zone in den Pass.

59. Füssen nimmt den Torwart vom Eis und spielt mit sechs Feldspielern.

58. Maximilian Meier kann einen Schuss von Dominik Kolb nur nach vorne abprallen lassen, ein Verteidiger klärt aber vor Tobias Meier.

56. Füssen ist wieder komplett.

55. Tobias Meier nimmt einen Abpraller am linken Pfosten direkt, scheitert aber an Meier. Kurz darauf entschärft der Goalie einen Direktschuss von Kyle Gibbons.

54. Strafzeit gegen den EV Füssen. Quirin Stocker erhält zwei Strafminuten wegen Spielverzögerung.

53. Einen Direktschuss von Tobias Meier kann der EVF-Goalie nur nach oben prallen lassen. Die Scheibe landet hinter ihm, kann dann aber von einem Verteidiger geklärt werden.

53. Füssen ist wieder komplett.

51. Strafzeit gegen den EV Füssen. Lubos Velebny erhält zwei Strafminuten wegen übertriebener Härte.

51. Nachdem Michael Baindl an Meier scheitert und das Spiel abgepfiffen ist, kommt es zu einigen Schubsereien vor dem Füssener Tor. Lubos Velebny trifft Kyle Gibbons auch mit dem Handschuh im Gesicht und muss dafür auf die Strafbank.

48. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Gerade noch auf der Bank behandelt worden, jetzt trifft Draxinger! Die Starbulls fahren einen Drei-gegen-Eins-Konter. Michael Baindl behält auf der rechten Seite den Überblick und bedient Tobias Draxinger, der bleibt ganz cool und schiebt Maximilian Meier die Scheibe durch die Beine.

47. Tobias Draxinger ist wieder zurück auf dem Eis.

47. Wichtiger Save von Stettmer! Marc Besl ist auf einmal durch und fährt allein auf das Rosenheimer Tor zu. Florian Krumpe stört den Angreifer noch und Jonas Stettmer kann den Schuss dann parieren.

46. Mit Ablauf der Strafzeit nimmt Alex Höller einen Rückpass direkt, der Schuss streift noch den rechten Außenpfosten und geht dann vorbei.

46. Füssen ist wieder komplett.

44. Strafzeit gegen den EV Füssen. Maximilian Dropmann erhält zwei Strafminuten wegen Stockchecks.

44. Von einem Betreuer gestützt kann Draxinger das Eis verlassen. Währenddessen haben die Schiedsrichter doch noch einen Strafe ausgesprochen.

44. Tobias Draxinger ist nach einem Check liegen geblieben und muss behandelt werden. Die Unparteiischen zeigten keine Strafe an, besprechen sich aber jetzt.

43. Tobias Meier setzt sich auf links klasse durch und will dann in die Mitte legen, der Querpass wird aber noch abgefangen.

41. Ab ins 3. Drittel! Die letzten 20 Minuten laufen.

Fazit nach dem zweiten Drittel: Die Gästen legten nach der ersten Pause los wie die Feuerwehr und testeten Jonas Stettmer mehrmals. Der reagierte mehrmals aber klasse und hielt die Führung vorerst fest. Nach einer knappen halben Stunde belohnten sich die Füssener dann aber doch, Naumann traf zum zwischenzeitlichen Ausgleich. In der zweiten Hälfte des Mitteldrittels steigerten sich die Starbulls dann aber deutlich. Bedingt durch eine doppelte Überzahl bekamen die Hausherren wieder mehr Spielanteile und setzten die Gäste nach und nach mehr unter Druck. Dominik Kolb sorgte mit einem abgefälschten Schuss dann auch für die erneute Führung. Das Tor wurde im Stadion übrigens Simon Heidenreich zugeschrieben, es war jedoch nicht ganz ersichtlich, ob dieser die Scheibe überhaupt noch berührte.

40. Ende des 2. Drittels.

40. Chance für Rosenheim! Michael Baindl bedient Alex Höller im Slot und der steht eigentlich einschussbereit verfehlt dann aber die Scheibe ganz knapp.

40. Füssen ist wieder komplett.

40. Trotz Überzahl geht es hier hin und her und beide Teams liefern sich gerade einen offenen Schlagabtausch.

38. Strafzeit gegen den EV Füssen. Stefan Rott erhält zwei Strafminuten wegen Stockschlags.

38. Klasse Einzelleistung von Kyle Gibbons. Der US-Amerikaner wird durchgehend von Stefan Rott „bearbeitet“, erhält dann aber die Scheibe und lässt drei Füssener stehen. Am Ende scheitert er dann an Meier.

37. Michael Gottwald probiert es von der blauen Linie. Vor dem Tor ist viel Verkehr, doch die Füssener können die Scheibe klären.

34. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Die Starbulls führen wieder und belohnen sich für die Leistungssteigerung in den letzten Minuten. Dominik Kolb zieht von der blauen Linie ab und ein Füssener Verteidiger fälscht unhaltbar für Meier ab. Die Scheibe schlägt rechts im Tor ein.

33. Samuel Payeur kommt auf der anderen Seite aus guter Position zum Schuss, Jonas Stettmer ist aber auf dem Posten.

33. Füssen ist wieder komplett.

33. Maxi Vollmayer hat viel Platz und schießt von halbrechts, der Versuch geht aber knapp links vorbei.

32. Füssen spielt wieder mit vier Feldspielern.

32. Wahnsinn, die nächste Großchance! Alex Höller kommt im Slot freistehend zum Schuss, trifft die Scheibe aber nicht richtig. Trotzdem kommt der Schuss gefährlich, Maximilian Meier fährt seinen Schoner aber im letzten Moment aus.

31. Maxi Vollmayer zieht nach einem Pass von Kyle Gibbons direkt ab, Meier kann aber mit dem Schoner parieren.

31. Strafzeit gegen den EV Füssen. Florian Simon erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellens.

31. Riesenchance für die Starbulls! Bei angezeigter Strafe bedient Kyle Gibbons Simon Heidenreich mit einem Querpass vor dem Tor, der verfehlt das lange Eck aber denkbar knapp.

30. Strafzeit gegen den EV Füssen. Die Gäste erhalten eine kleine Bankstrafe wegen Spielens mit sechs Feldspielern.

29. TOR für den EV Füssen! Dieses Tor hatte sich wirklich angedeutet. Yannik Burghart täuscht am rechten Bullykreis einen Schuss an, legt dann aber an den langen Pfosten zum freistehenden Nikita Naumann ab. Der muss nur noch zum Ausgleich einschieben.

28. Marc Bosecker gibt nach langer Zeit mal wieder einen Schuss für die Starbulls ab, den kann Meier aber fangen.

27. Wahnsinn, wieviel Glück die Starbulls hier gerade haben! Erst vergibt Samuel Payeur freistehend vor Stettmer. Dann kommt die Scheibe wieder vors Tor, wo die Gäste allerdings nur den rechten Innenpfosten treffen. Die Scheibe liegt kurz frei vor der Torlinie, kann dann aber von Stettmer begraben werden.

24. Und wieder Stettmer! David Diebolder bedient Nikita Naumann von hinter dem Tor und der zieht direkt ab, erneut reagiert der Rosenheimer Torwart super und hält die Führung der Starbulls fest. Füssen kommt hier deutlich stärker aus der Kabine.

23. Nach einem Rückpasse kommt Marco Deubler aus gefährlicher Position zum Schuss, Stettmer reagiert aber klasse. Auch den darauffolgenden Schuss aus dem rechten Bullykreis kann der Rosenheimer Goalie entschärfen.

21. Sebastian Stanik spielt Füssens Besl die Scheibe im eigenen Drittel direkt in den Schläger und der legt auf Samuel Payeur ab. Jonas Stettmer kann den Schuss aber mit der Stockhand abwehren.

21. Weiter geht‘s! Das Mitteldrittel läuft.

Die Ergebnisse aus den anderen Stadien:

  • EV Lindau Islanders - Passau Black Hawks 2:1
  • Blue Devils Weiden - SC Riessersee 1:1
  • HC Landsberg Riverkings - Selber Wölfe 0:0
  • Höchstadter EC - ECDC Memmingen Indians 0:0

Fazit nach dem ersten Drittel: Direkt in der ersten Minute bekamen die Starbulls eine kalte Dusche, nachdem Marc Besl mit der ersten Chance im Spiel direkt zur Füssener Führung traf. Das war dann aber auch die einzige nennenswerte Szene der Gäste in den ersten 20 Minuten. Die Starbulls überstanden dann eine Unterzahl gegen das beste Powerplay-Team der Liga und kamen von Minute zu Minute besser ins Spiel. Simon Heidenreich war es dann, der nach einer klasse Kombination in Überzahl zum Ausgleich traf, Maxi Vollmayer brachte Rosenheim dann nur 50 Sekunden später in Führung.

20. Ende des 1. Drittels.

18. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Ein Doppelschlag bringt die Starbulls in Führung! Maximilian Meier kann einen Schuss aus dem rechten Bullykreis auch im Nachfassen nicht sichern. Dominik Daxlberger hat aufgepasst und legt die Scheibe an den linke Pfosten zu Maxi Vollmayer und der muss nur noch ins leere Tor einschieben.

17. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Ein wunderschön herausgespieltes Überzahltor der Starbulls. Curtis Leinweber hat die Scheibe auf der rechten Seite und legt zurück auf Michael Gottwald an der blauen Linie. Von hier an geht alles direkt. Gottwald legt nach links auf Gibbons, der sieht Heidenreich in der Mitte und der zieht unhaltbar ins linke Kreuzeck ab. Füssen ist damit wieder komplett.

16. Strafzeit gegen den EV Füssen. Samuel Payeur erhält zwei Strafminuten wegen Bandenchecks.

16. Harter Check von Samuel Payeur gegen Sebastian Stanik, dafür gibt‘s eine Strafe.

16. EVF-Goalie Meier vertändelt die Scheibe hinter dem Tor gegen Alex Höller, ist dann aber schnell genug zurück, bevor Höller den Puck unter Kontrolle hat.

16. Füssen macht das bis hierhin wirklich gut. Die Gäste spielen selbst mutig nach vorne und stehen hinten gut. Zu eigenen gefährlichen Chancen kommen die Allgäuer derzeit aber nicht.

13. Wieder Maxi Vollmayer von der blauen Linie, diesmal fälscht Michael Baindl zwar gefährlich ab, die Scheibe rutscht aber knapp rechts am Tor vorbei.

12. Maxi Vollmayer probiert es von der blauen Linie direkt, Meier kann den Schlagschuss aber klasse abwehren.

12. Füssens Eric Nadeau sucht Florian Stauder im Slot, der Pass kommt aber ein wenig zu weit.

10. Rosenheim ist wieder komplett.

9. Die Starbulls verteidigen bisher gut in Unterzahl und können sich oft befreien. Füssen findet seine Ordnung noch nicht so richtig.

8. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Kyle Gibbons erhält zwei Strafminuten wegen hohen Stocks.

7. Die nächste gute Chance für Rosenheim! Tobias Meier fängt einen Pass in der gegnerischen Zone ab. Die Gäste reklamieren noch einen hohen Stock und vergessen dabei Simon Heidenreich, der frei vor Meier auftaucht. Den ersten Versuch kann der Goalie entschärfen, auch den Abpraller kann Heidenreich nicht verwerten.

5. Chance für die Starbulls! Bei einem schnellen Angriff der Gäste bedient Kyle Gibbons Dominik Daxlberger mustergültig mit einem Pass durch das ganze Angriffsdrittel. Der zieht dann auch direkt ab, scheitert aber an Meier.

4. Garret Pruden bringt die Scheibe von der blauen Linie vors Tor, wo Simon Heidenreich lauert. Füssens Goalie Maximilian Meier kann den Schuss aber im Nachfassen festhalten.

1. TOR für den EV Füssen! Mit der ersten Aktion gehen die Gäste direkt in Führung. Nach einem Zweikampf an der Bande springt die Scheibe zu Füssens Marc Besl, der mit Tempo ins Rosenheimer Drittel fährt. Aus dem linken Bullykreis zieht er ab und lässt Jonas Stettmer mit einem strammen Schuss ins lange Eck keine Chance.

1. Spielminute: Los geht‘s! Der Hauptschiedsrichter hat die Scheibe eingeworfen.

+++ 19.28 Uhr: Die Starting Six der Starbulls Rosenheim: Jonas Stemmer (G), Tobias Draxinger (D), Garret Pruden (D), Sebastian Stanik (F), Simon Heidenreich (F), Tobias Meier (F).

+++ 19.27 Uhr: Die Starting Six des EV Füssen: Maximilian Meier (G), Lubos Velebny (D), Christian Krötz (D), Dejan Vogl (F), Florian Stauder (F), Eric Nadeau (F).

+++19.20 Uhr: Topscorer des EV Füssen ist Samuel Payeur - gleichzeitig auch Topscorer der Liga - mit 29 Punkten (14 Tore, 15 Assists). Bei den Starbulls teilen sich zwei Spieler den Titel des Punktbesten: Kyle Gibbons und Tobias Meier, welcher heute im Übrigen zum ersten Mal auf seinen Ex-Verein trifft. Beide haben 22 Punkte auf dem Konto stehen (beide 12 Tore, 10 Assists).

+++ 19.15 Uhr: Füssens Goalie Maximilian Meier startet heute zum siebten Mal in der laufenden Saison. Im Schnitt kassiert der 21-Jährige 3,74 Tore/Spiel bei einer Fangquote von 87,6%. Die Starbulls starten heute mit Jonas Stemmer. Für ihn ist es ebenfalls der siebte Einsatz, er kassiert im Schnitt 3,06 Tore/Spiel. Seine Fangquote beträgt 84,8%.

+++ 19.10 Uhr: Mit dem EV Füssen tritt heute die aktuell beste Überzahlmannschaft der Liga in Rosenheim an. Eine starke Erfolgsquote von 33,8% sollte die Rosenheimer Alarmglocken zum Läuten bringen. Die Gastgeber selbst stehen in der Überzahltabelle auf Platz neun (18,2%). In der Unterzahltabelle hingegen stehen die Starbulls auf dem ersten Platz (87,0%), Füssen belegt hier Platz zehn (78,8%).

+++ 19.05 Uhr: 25 Minuten noch bis Spielbeginn, bis dahin widmen wir uns der Statistik. Die Gäste aus dem Allgäu konnten bisher die meisten Partien in der Oberliga bestreiten, für sie ist es heute bereits das 19. Spiel. Sieben Siege und 11 Niederlagen stehen dabei auf dem Konto des EVF, in der Summe ergibt das bei 23 Punkten Platz sieben. Die Starbulls starten bisher 14 Mal an, davon gewann man elf Spiele. 34 Punkte konnte man bisher sammeln, damit stehen die Rosenheimer auf dem zweiten Tabellenplatz. Das Ergebnis der Starbulls vom Samstag ist bekannt (5:3-Sieg gegen den SC Riessersee), Füssen musste sich zuhause den Memmingen Indians mit 1:4 geschlagen geben. 

+++ 19.00 Uhr: Für die Starbulls ist es heute die erste Begegnung mit dem EV Füssen. Dabei können die Grün-Weißen Kilian Steinmann wieder im Kader begrüßen. Nicht dabei ist dafür Benedikt Dietrich. Weiterhin fehlen Dennis Schütt, Kevin Slezak und Enrico Henriquez. Letzterer ist dann in ein paar Stunden gefordert, wenn es für die deutsche U20-Nationalmannschaft in Kanada gegen die Slowakei geht (3.30 Uhr).

+++ 18.35 Uhr: Herzlich Willkommen aus dem Rosenheimer Rofa-Stadion, wo die Starbulls Rosenheim heute den EV Füssen empfangen. Nach dem Derbysieg am zweiten Weihnachtsfeiertag steht nun heute also die nächste Aufgabe für die Starbulls an, ehe es am Mittwoch nicht, wie ursprünglich geplant, nach Regensburg geht, sondern nach Peiting.

Die Aufstellungen:

Rosenheim: G: 1 Stettmer (Mechel); D: 8 Draxinger, 45 Pruden - 28 Kolb, 88 Gottwald - 98 Vollmayer, 55 Krumpe (Beck); F: 83 Meier, 14 Stanik, 20 Heidenreich - 17 Daxlberger (A), 11 Leinweber (A), 9 Gibbons - 22 Bakos, 40 Baindl (C), 21 Höller - 42 Bosecker, 43 Bauer, 12 Steinmann
Füssen: G: 32 Meier (Jorde); D: 85 Krötz (A), 82 Velebny - 10 Stocker, 11 Simon - 7 Dropmann, 22 Rott (Jentsch); F: 23 Vogl, 96 Nadeau, 65 Stauder - 97 Besl (A), 27 Payeur (C), 26 Sill - 8 Wiedemann, 77 Deubler, 6 Zelenka - 13 Diebolder, 19 Naumann, 92 Burghart

Der Vorbericht:

Mit einem 5:3 Auswärtserfolg beim SC Riessersee (Plus-Artikel) kletterten die Starbulls am zweiten Weihnachtsfeiertag auf den zweiten Tabellenrang. Der Rückstand auf den Tabellenführer aus Selb beträgt zwar sechs Punkte, allerdings haben die Oberfranken bereits zwei Spiele mehr absolviert. Heißt also im Klartext: Gewinnen die Rosenheimer ihrerseits die beiden Nachholspiele, könnten sie mit den Selber Wölfen nach Punkten theoretisch gleichziehen.

Hierfür ist allerdings ein Sieg gegen den aktuellen Tabellensiebten aus Füssen am heutigen Abend Pflicht. Die Füssener haben mit 18 Spielen bislang die meisten Partien in dieser Saison absolviert und konnten dabei 22 Punkte einfahren. Die Konkurrenten aus Höchstadt, Deggendorf, Lindau und Peiting haben derzeit 17, 16, 15 beziehungsweise 14 Punkte auf dem Konto, allerdings jeweils fünf bis sieben Spiele weniger. Damit muss der Traditionsclub im Moment den Blick eher nach hinten richten, ein Sieg gegen die Rosenheimer wäre ein echter „Big-Point“, zumal fünf der letzten sieben Spiele verloren gingen.

Die Starbulls hingegen haben derzeit einen echten Lauf. Sieben Siege und nur eine Overtime-Niederlage aus den letzten acht Spielen sprechen eine deutliche Sprache.

aic

Kommentare