Nur die Unterschrift fehlt noch

+
Fanpflege: Michael Rohner, Stephan Gottwald und Andreas Paderhuber (von links) signieren Mannschaftsposter bei der Teamspräsentation; der neue Goalie Norm Maracle gab sich betont lässig und präsentierte seine beachtlichen Tattoos (rechts).

Rosenheim - Das Werben der Starbulls um Joe Jensen scheint erfolgreich gewesen zu sein. Es soll eine mündliche Zusage geben.

Bei der Teampräsentation der Starbulls Rosenheim am Samstag bei der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling gab Trainer Franz Steer bekannt, dass man sich mit dem Kanadier Joe Jensen einig sei. Zwar fehle noch die Unterschrift, doch Jensen, ein Freund und ehemaliger Mitspieler von Konrad Reeder, habe Steer persönlich fest zugesagt. Damit wäre auch die fünfte und letzte Kontingentstelle der Starbulls besetzt.

Joe Jensen hat seine mündliche Zusage gegeben.

Jensen (1,80 Meter groß, 82 Kilogramm) kommt mit beachtlichen Statistiken an die Mangfall: Der 27-jährige Linksschütze spielte in der Saison 2007/2008 für die Carolina Hurricanes sechs Spiele in der NHL und erzielte dabei ein Tor. In insgesamt 123 AHL-Spielen schaffte Jensen 25 Tore und 19 Assists. Bei seinen sämtlichen Stationen zählte der Linksaußen immer zu den besten Skorern seines Teams. Zuletzt spielte Jensen mit einem Try-out-Vertrag in der slowakischen Extraliga. Dort hatte man ihm jetzt nach seinen guten Leistungen einen gut dotierten Vertrag angeboten, doch Jensen fühlte sich nicht wohl und so kam der Kontakt über Reeder zu den Starbulls zustande.

Präsentation der Starbulls Rosenheim

Einen Try-out-Vertrag für drei Monate wird wohl der gebürtige Rosenheimer Thomas Schenkel erhalten. Der mittlerweile 25-jährige Stürmer hat seit 2003 schon einige Stationen hinter sich und spielte in den letzten sieben Jahren bei neun verschiedenen Vereinen in der DEL, 2. Liga und Oberliga, unter anderem in Mannheim, bei den Eisbären Berlin, in Duisburg, Ingolstadt und Köln. Zuletzt war er beim Oberligisten Herne unter Vertrag Im Test am Freitag gegen Bad Tölz wirkte Schenkel bereits mit.

bz/Oberbayerisches Volksblatt

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT