Kleine Starbulls obenauf

+
Jubeln wie die Großen: Erstmals konnte die Schülermannschaft der Starbulls den heimischen Hoegner-Cup im Kathrein-Stadion gewinnen.

Rosenheim - Zum siebten Mal fand im Kathrein-Stadion der Hoegner-Cup im Eishockey für Kleinschüler statt - und erstmals heißt der Sieger Starbulls Rosenheim.

Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je vier Mannschaften, die Gruppenspiele wurden am Samstag ausgetragen. Die Mannschaft von Trainer Martin Reichel gewann zunächst gegen den SC Reichersbeuern mit 2:0, verlor dann gegen den Augsburger EV mit 1:2 nach Penaltyschießen, danach folgte ein klarer 6:1-Erfolg gegen den EC Peiting. So beendeten die Rosenheimer die Spiele der Gruppe A als Zweiter hinter Augsburg.

Im Halbfinale am Sonntagvormittag hieß der Gegner TSV Erding, der die Gruppe B für sich entschieden hatte. Aus diesem Duell gingen die Starbulls mit 2:1 als Sieger hervor, das zweite Halbfinale gewann Augsburg gegen den TEV Miesbach mit 5:1. So kam es im Endspiel zur Neuauflage des Gruppenspiels Rosenheim gegen Augsburg, das diesmal mit 3:2 an die Hausherren ging, womit eine sehr gute Saison mit diesem Turniersieg gekrönt wurde. Dabei lag Augsburg in diesem Endspiel bereits mit 2:0 in Führung.

Die Schüler-Mannschaft von Trainer Frank Hohenadl nahm am U16-Cup in Salzburg teil. Im ersten Spiel am Freitag unterlagen die Rosenheimer unglücklich dem Gastgeber Red Bull Salzburg mit 1:2 nach Penaltyschießen, am Samstagnachmittag mussten sie zweimal hintereinander antreten und verloren gegen den tschechischen Club aus Pisek mit 1:5 und gegen den EV Zug (Schweiz) mit 2:6. Ein versöhnliches Ende gab es am Sonntag beim glatten 5:0-Sieg gegen die LA-Stars aus Österreich.

now/Oberbayerisches Volksblatt

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT