Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

EV Landshut: Ehrenberger vor dem Aus

+
Steht offenbar vor einem Wechsel nach Ingolstadt: EVL-Coach Jiri Ehrenberger.

Landshut - Beim Starbulls-Erzrivalen EV Landshut bahnt sich offenbar ein Paukenschlag an. Trainer Jiri Ehrenberger steht anscheinend vor dem Absprung.

Wie das Fachmagazin Eishockeynews und diverse andere Medien zum Teil bereits am Montag berichteten, soll der Coach des Tabellenvierten demnächst Sportdirektor beim DEL-Klub ERC Ingolstadt werden und dort die Nachfolge von Jim Boni antreten. Offen ist noch, ob dies bereits zum 1. Februar oder erst nach Saisonende passieren soll.

Die offizielle Bestätigung der Vereine fehlt zwar noch, aber dass das Gerücht offensichtlich alles andere als haltlos ist, zeigt die Tatsache, dass sich der EVL offenbar bereits nach einem Nachfolger umschaut. Gehandelt werden Andreas Brockmann (zuletzt Nürnberg, DEL) und Kim Collins (Chur, Schweiz).

redro24/mw

Kommentare