Lindau Islanders:Starbulls Rosenheim 4:7 (Endstand)

Rosenheim kehrt mit einem 7:4 Auswärtssieg an die Mangfall zurück!

+

Rosenheim/Lindau - Die Starbulls Rosenheim treten am Freitagabend um 19.30 Uhr bei den Lindau Islanders an. Im fünften Versuch soll am Bodensee der erste Rosenheimer Auswärtssieg im Rahmen der Meisterrunde der Eishockey-Oberliga Süd gelingen. 

Lindau Islanders - Starbulls Rosenheim: Spielende - Endstand 4:7!

Lindau: G: 41 Böhm, (74 Hattler)

D: 4 Grünholz, 5 Bergen, 21 Ochmann, 63 Fuchs (A), 69 Farny D., 81 Federolf, 82 Kranjc;

F: 10 Rodrigues, 11 Miller, 13 Tischendorf, 16 Wirz, 28 Bräuner, 38 Norris, 67 Klingler (A), Farny A. (C), 86 Nirschl, 91 Trattner, 98 Lüsch;

Trainer: Franz Sturm 

Rosenheim: G: 50 Mechel, (70 Endres);

D: 7 Reiter, 8 Draxinger, 49 Linden, 52 Bergmann, 55 Krump, 98 Vollmayer;

F: 17 Daxlberger (A), 19 Litesov, 20 Heidenreich, 21 Höller, 26 Bucheli (A), 40 Baindl (C), 51 Robinson-Smith, 72 Mitchell, 91 Zick;

Trainer: John Sicinski 

Tore: 0:1 Daxlberger (9.), 1:1 Norris PP2 (17.), 2:1 PP1 Nirschl (21.), 2:2 Robinson-Smith PP1 (25.), 3:2 (28.) Nirschl, 3:3 Heidenreich (36.), 3:4 Bergmann PP1 (40.), 3:5 Mitchell (48.), 3:6 Daxlberger (49.), 4:6 Ochmann PP2 (56.), 4:7 Robinson-Smith ENG (60.);

Strafminuten: Rosenheim: 24; Lindau: 4; Zuschauer: 540

>>> Live-Ticker aktualisieren <<<

+++Spielende: Wir wünschen euch eine gute Heimfahrt und würden uns freuen, wenn ihr am Sonntag, 17:00 Uhr wieder bei uns reinschaut. Als Gast dürfen wir dann die Selber Wölfen begrüßen, die im Kampf um Platz 8 um jeden Punkt fighten werden. Die Starbulls dürfen diese Aufgabe auf keinen Fall unterschätzen. 

Zum Schluss noch ein paar aktuelle Spielstände aus den anderen OL-Stadien:

Füssen : Riessersee 2:6 (3.Drittel)

Memmingen : Peiting 1:6 (3.Drittel)

Selb : Weiden 2:2 (3.Drittel)

Regensburg : Deggendorf 2:1 (3.Drittel)

Könnte ein Spieltag werden. der Rosenheim in die Karten spielt. Ich verabschiede mich mit einem Auswärtssieg im Gepäck und bedanke mich für´s reinschauen - Servus bis zum nächsten mal!

+++60.Minute: TOOOOR für Rosenheim!  37 Sekunden vor Ende des Spiels fängt Robinson-Smith die Scheibe des Gegners ab und kann ungehindert ins leere Tor einschieben. Was für ein Wahnsinns-Drittel von Rosenheim! John Sicinski muss die passenden Worte gefunden haben. Rosenheim spielte heute körperbetontes und zielstrebiges Play-Off Eishockey. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung in der Robinson-Smith, Baindl und Daxlberger hervor zu heben sind.

+++59.Minute: Lindau nimmt den Torwart vom Eis! Lindau jetzt mit einem Mann mehr.

+++56.Minute: TOR für Lindau! Und da ist der Anschlusstreffer im 5 gegen 3 Überzahl. Rosenheim zuerst wieder mit 4 Feldspieler und gerade eben wieder komplett auf dem Eis! Das werden noch spannende Schlussminuten!

Lindau kommt schnell in die Überzahlformation und kann sich bei viel Platz die Scheibe gut zuspielen. Die Scheibe kommt über Farny zu Ochmann, der Mechel keine Abwehrchance lässt. 

+++55.Minute: Erneut Strafzeiten für Rosenheim! Baindl geht wegen Stockschlag und Robinson-Smith geht wegen Check mit dem Stock.

+++52.Minute: Rosenheim wieder komplett. Keine Gefahr für das Rosenheimer Gehäuse.

+++51.Minute: Strafzeit für Rosenheim! Linden bekommt 2 Minute wegen Beinstellen.

+++49.Minute: TOOOOOOOR für die Starbulls! Und da ist der Doppelschlag!

Zuerst schickt Daxlberger Mitchell auf die Reise und der überwindet Böhm über die Stockhand. Der Puck schlägt links oben im Kreuzeck zum 3:5 ein. 19 Sekunden später kommt der Puck über Robinson-Smith zu Mitchell und der spielt die Scheibe schnell auf Daxlberger. Der kann Böhm erneut über die Stockhand zum 6:3 aus Rosenheimer Sicht überwinden. Rosenheim heute brutal effektiv!

+++48.Minute: TOOOOOR für die Starbulls!!! 

+++47.Minute: Auch die Sturmreihe um Höller, Zick und Baindl spielt heute richtig stark. Gerade eben verzieht Zick und die Scheibe geht über die Querlatte.

+++45.Minute: Gerade eben ein schöner Konter über Stanik und Krumpe, aber Kranjc checkt den Rosenheimer Verteidiger in die Bande.

+++43.Minute: Lindau momentan im Vorwärtsgang. Immer wieder mit schnellen Gegenstößen. Mechel musste bereits zweimal in höchster Not retten. Scheint als seien die Starbulls noch in der Kabine.

+++41.Minute: Das Spiel läuft!

+++Zusammenfassung 2.Drittel: Rosenheim fing sich schnell den Überzahltreffer zum 2:1 ein. Mit zu vielen Strafzeiten machten sie sich das Leben immer wieder unnötig schwer. Was aber heute anzumerken ist, ist dieser Killerinstinkt vor dem Tor. Dort hin zu gehen, wo es weht tut und wo die Zweikämpfe gewonnen werden. An der Bande!

+++40.Minute: Drittelpause! Phuu was für ein Drittel!

+++39.Minute: TOOOOR für die Starbulls Rosenheim! Gerade 16 Sekunden hat es gedauert, da schlägt es erneut hinter Böhm ein. Robinson-Smith, der heute ein bärenstarkes Spiel macht, sieht den an der blauen Linie lauernden Baindl. Der spielt die Scheibe zu Bergmann, der die Hartgummischeibe zentral vors Tor schlenzt. Ob der vor dem Tor stehende Zick der Scheibe noch die entscheidende Richtung gegeben hat, war aus unserer Perspektive nicht zu erkennen.

+++39.Minute: Strafzeit gegen Lindau! Ochmann bekommt 2 Minuten wegen Stockschlag!

+++36.Minute: Linden bekommt im Anschluss 2 Minuten wegen Stockschlag. Das Powerplay blieb aber wirkungslos!

+++36.Minute: TOOOR für Rosenheim! Was für ein Hammer-Tor! Litesov bedient den mitgelaufenen Baindl, der spielt auf Heidenreich, der am kurzen, rechten Eck lauert. Der hebt die Scheibe halbhoch ins Netz der Lindauer und es steht 3:3.

+++35.Minute: Höller sieht den mitgelaufenen Baindl. Aber unser Capitano bringt zu wenig Druck auf die Scheibe. leichte Beute für den Lindauer Torwart.

+++33.Minute: Gerade wurde Stanik von hinter dem Tor schön angespielt. Aber Böhm hat die Schoner rechtzeitig zugemacht. 

+++32.Minute: Beide Mannschaften sind wieder komplett. Beide Mannschaften konnten keine Akzente setzen in dieser Phase des Spiels.

+++30.Minute Strafzeit gegen beide Mannschaften! Kranjc geht wegen Behinderung und bei Rosenheim gehen Mitchell wegen Haken und Vollmayer wegen Schiedsrichterbeleidigung! Das kann dem Trainer der Starbulls nicht gefallen.

+++28.Minute: TOR für Lindau! Die Rosenheimer Abwehr zu nachlässig. Bräuner bedient den mitgelaufenen Nirschl und der kann Mechel über die Stockhand überwinden. Sein zweiter Treffer am heutigen Abend.

+++25.Minute: TOOOR für Rosenheim! Vollmayer spielt die Scheibe auf Bergmann, der den neu verpflichteten Smith bedient. Mit seinem platziertem Handgelenkschuss läßt er dem Lindauer Goalie keine Chance und die Scheibe zappelt im Netz.,

+++25.Minute: Die Starbulls haben sich wieder gefangen und wirken jetzt wieder stabiler. Höller schickt Baindl, der wird aber abgedrängt und schlägt am Torgestänge ein. Hoffentlich hat sich unser Kapitän da nicht verletzt.

+++21.Minute: TOR für die Islanders! Ein schneller Angriff über Bräuner und Kranjc wird von Nirschl abgeschlossen. Das war die Kalte Dusche für Rosenheim nach 18 Sekunden! Rosenheim dadurch wieder komplett.

+++20.Minute: Das Spiel geht weiter. Lindau noch in Überzahl!

+++Zusammenfassung zum 1.Drittel: Rosenheim kontrollierte das Spiel in den ersten 10 Minuten, danach kamen die Hausherren besser ins Spiel und gingen auch besser auf den Körper. Auf einmal waren die Islanders diesen halben Schritt schneller und bekamen immer mehr Scheibenbesitz. Drei Strafzeiten inerhalb von vier Minuten besorgten Lindau dann viel Platz auf dem Eis. Diesen Platz nutzten sie dann geschickt über Ochmann, Klingler und Norris aus. Sicht und Internetleistung sind hier in der Eissportarena leider sehr eingeschränkt.

+++20.Minute: Die Sirene erlöst die jetzt stark unter Druck geratenen Starbulls. Es sind noch 28 Sekunden für Draxinger für das 2.Drittel auf der Uhr. Rosenheim muss sich wieder stabilisieren und aus einer kontrollierten Defensive agieren. Die Starbulls haben in den letzten 5 Minuten zu viele  Strafzeiten gezogen. 

+++18.Minute: Erneut ziehen die Starbulls eine Strafzeit. Draxinger geht wegen Check an der Bande!

+++17.Minute. TOR für die Islanders. Klingler spielt die Scheibe in die Mitte vor das Tor von Mechel, dort steht Norris goldrichtig und kann zum 1:1 ausgleichen.

+++16.Minute: Erneute Strafzeit für Rosenheim. Daxlberger geht wegen Halten. Jetzt 1:20 im 5 gegen 3.

+++15.Minute: Strafzeit gegen Rosenheim. Bergmann geht wegen hohem Stock. Powerplay für Lindau.

+++12.Minute: Dieses Mal kommt Robinson-Smith von links ins Lindauer Drittel und bedient den mitgelaufenen Mitchell. Aber Böhm lenkt den Puck mit der Stockhand übers Tor.

+++9.Minute: TOOR für die Starbulls! Höller fährt von rechts ins gegnerische Drittel, bringt den Puck vors Tor und dort fälscht Daxlberger die Scheibe unhaltbar für Böhm ab. 1:0 für Rosenheim! Ich möchte mich für die schlechte Internetqualität entschuldigen.

+++5.Minute: Rosenheim fängt die Isländers bereits im Mitteldrittel ab. Sehr laufintensiv aber wirksam. 

+++3.Minute: Jetzt ein schöner Angriff über Mitchell, der zentral den mit gelaufenen Smith sieht, leider verzieht der Stürmer weit über das Gehäuse von Böhm.

+++1.Minute: Beide Mannschaften tasten sich noch ab.

+++19:30 Uhr: Die Scheibe ist im Spiel, das 1. Drittel hat begonnen!

+++19:20 Uhr: Die Eisfläche ist aufbereitet. In wenigen Minuten wird HSR Kohlmüller die Partie eröffnen. Bekommen die Starbulls heute ihre Auswärtsschwäche unter Kontrolle? Will man den für die Play-Offs so wichtigen 2.Platz erobern, benötigt Rosenheim dieses Wochenende - ohne Wenn und Aber - 6 Punkte!

+++19:10 Uhr: Vorab schon einmal die Starting-Six beider Mannschaften:

Lindau: Böhm - Federolf, Kranjc - Bräuner, Norris, Nirschl

Rosenheim: Mechel - Bergmann, Vollmayer - Daxlberger, Robinson-Smith, Mitchell

Das Spiel steht heute unter der gemeinsamen Leitung von Hauptschiedsrichter Lukas Kohlmüller und seinen Linesmen Christoph Jürgens und Alex Loosley.

+++Warm-Up vor Spielbeginn:

Ein herzliches Grüß Gott liebe Eishockeyfreunde aus der Eissportarena in Lindau, wo die Islanders heute gegen die Starbulls den 43.Spieltag bestreiten. Spielbeginn ist voraussichtlich um 19:30 Uhr - bis dahin haben wir wie gewohnt noch ein paar Infos rund um das Spiel und um den heutigen Gegner der Starbulls.

Die Lindau Islanders im Fakten-Check:

Das Team von Franz Sturm belegt aktuell Tabellenplatz 9 (54 Punkte / 124:176 Torverhältnis).

Topscorer der Islanders ist aktuell Brent Norris mit 62 Scorerpunkten (18 T / 44 A). das bedeutet Platz 8 in der Oberliga-Süd.

Trend: Die Lindau Islanders sind momentan im Aufwärtstrend und zwangen die Blue Devils Weiden letztes Wochenende im Hin- und Rückspiel in die Verlängerung, wo sie sich dann jeweils noch den Zusatzpunkt sicherten. Die Starbulls sollten also gewarnt sein!

Der Vorbericht:

Die Pressemeldung im Wortlaut

Die Stürmer Tadas Kumeliauskas, Michael Fröhlich, Enrico Henriquez-Morales und Henry Wellhausen müssen weiterhin verletzungsbedingt aussetzen. Bei Dennis Schütt hat sich die Hoffnung auf eine Genesung einer Schulterverletzung ohne Operation jüngst zerschlagen; für den erst im Januar von den Hannover Scorpions an die Mangfall gewechselten Offensiv-Verteidiger ist die Saison leider beendet. Stürmer Kevin Slezak muss krankheitsbedingt pausieren, und aus dem Nachwuchsbereich wird diesmal kein Akteur in den Kader des Oberligateams berufen werden, da für das DNL-Team ein wichtiges Auswärtsspiel am Samstagabend in Iserlohn auf dem Programm steht. 

„Wenn alle übrig gebliebenen Spieler gesund bleiben, dann haben wir genau neun Stürmer und sechs Verteidiger“, rechnet Starbulls-Coach John Sicinski vor, um gleich nachzuschicken: „Das ist aber keine Ausrede. Wir wollen am Freitag endlich die Negativserie auswärts beenden und in Lindau gewinnen!“ – Warum das gelingt? „Weil wir die Schnauze voll haben, auswärts gutes Eishockey zu spielen und nichts mitzunehmen. Wir haben viel gesprochen über fehlenden Killerinstinkt und einfache Fehler, die zu Gegentoren führen, jetzt müssen Taten folgen!“

Beim bisher einzigen Auswärtsspiel gegen die Lindau Islanders in der laufenden Spielzeit sind die Starbulls aber noch ohne Punkte geblieben. Ende November unterlagen die Grün-Weißen am Bodenseeufer trotz klarer Überlegenheit und deutlicher Vorteile in der Torschussbilanz knapp mit 2:3. Die beiden Vergleiche auf Rosenheimer Eis endeten dagegen mit deutlichen Siegen für die Starbulls (5:1 und 7:1). Doch Gegner Lindau ist im Aufwind. 

Dank zwei Overtime-Siegen (4:3 und 7:6) vor Wochenfrist gegen die Blue Devils Weiden hat das seit Anfang November vom Österreicher Franz Sturm trainierte Team diesen direkten Konkurrenten um den Einzug in die Ausscheidungsrunde überholt. Der Rückstand auf den letzten Playoff-Rang acht beträgt nur noch einen Punkt.

Pressemeldung Starbulls Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT