Niederlage daheim gegen Dresden

Starbulls verlieren knapp gegen die Eislöwen

  • schließen
  • Michael Heymann
    Michael Heymann
    schließen

Rosenheim - Vor der Länderspielpause sind die Starbulls im "Dauerstress": Am Abend geht es für die Steer-Schützlinge gegen Dresden um wichtige Punkte. Es ist das dritte Spiel binnen fünf Tagen! Wir tickern live!

+++ Hier gehts zum Live Ticker +++

Vorbericht

Die Formkurve der Starbulls scheint nach oben zu zeigen. Nach dem starken 6:2 am Freitag gegen Ravensburg verloren die Grün-Weißen zwar am Sonntag mit 5:6 nach Verlängerung in Freiburg, doch die Leistung in diesem Wahnsinnsspiel war alles andere als schlecht.

Diesen Trend gilt es nun zu bestätigen. Am besten schon am Abend beim Heimspiel gegen die Dresdner Eislöwen. Die Eislöwen haben nach einem durchwachsenen Saisonstart zuletzt fünf von sechs Spielen gewonnen und sich inzwischen auf den siebten Tabellenplatz nach vorne gearbeitet. Nur gegen den souveränen Spitzenreiter Bietigheim (3:7) mussten sich die Sachsen am Sonntag zuletzt geschlagen geben. Eine echtes "Pfund" ist das Dresdner Powerplay. 17 erzielte Tore in 48 Powerplay-Situationen bedeuten eine herausragende Erfolgsquote von sagenhaften 35,4 Prozent! Zum Vergleich: Das ist um satte zehn Prozent besser als die Quote des Zweiten in dieser Rangliste, den Bietigheim Steelers.

Ex-Rosenheimer im Dresdner Tor

Das Unterfangen der Starbulls, gegen Dresden am Dienstag Revanche für das 1:7 am zweiten Spieltag an der Elbe zu nehmen, wird also kein leichtes. Doch schon beim ersten Aufeinandertreffen hatten die Starbulls trotz der vom Ergebnis her klaren Auswärtsniederlage öfters (33-mal) das gegnerische Tor in Beschuss genommen, als Dresden das Rosenheimer (31-mal). 

Diesmal kann aber nicht wie damals Kevin Nastiuk das Eislöwen-Tor hüten. Dresdens Stammtorwart verletzte sich am letzten Sonntag beim Auswärtssieg (4:3 nach Penaltyschießen) gegen Riessersee am Daumen und musste operiert werden. Im Dresdner Tor wird deshalb Förderlizenzspieler (Kölner Haie) Hannibal Weitzmann stehen, der zwischen 2012 und 2015 auch im Rosenheimer Nachwuchs aktiv war.

Spielbeginn um 19.30 Uhr

Spielbeginn im Emilo-Stadion ist um 19.30 Uhr. rosenheim24.de berichtet wie gewohnt per Live Ticker. Auch unsere Kollegen von Radio Charivari sind im Stadion vor Ort und berichten in Einblendungen. Zudem kann bei Sprade TV ein kostenpflichtiger Internet-Livestream gebucht werden.

mw/Starbulls Rosenheim

Rubriklistenbild: © Ludwig Schirmer/Starbulls Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser