FÜSSEN : ROSENHEIM  7:5  (Endstand)

Rosenheim verliert das Torfestival in Füssen mit 7:5!

+

Füssen/Rosenheim - Am Sonntag gastieren die Starbulls beim EV Füssen. Spielbeginn in der "Halle 1" des Eissportzentrums am Kobelhang ist um 18 Uhr. rosenheim24.de berichtet per Liveticker.

Meisterrunde, 46.Spieltag; EV Füssen vs Starbulls Rosenheim 7:5 (Endstand)

EV Füssen: G: (1 Jorde), 29 Hötzinger;

D: 22 Rott, 24 Baader, 28 Jentsch, 45 Schulz, 82 Velebny, 85 Krötz (A);

F: 6 Zelenka, 8 Wiedemann, 19 Naumann, 23 Vogl, 27 Payeur, 77 Deubler, 88 Meier, 96 Nadeau (C), 97 Besl (A)

Starbulls Rosenheim:  G: (30 Steinhauer), 50 Mechel;

D: 7 Reiter, 20 Heidenreich, 49 Linden, 52 Bergmann, 55 Krumpe, 98 Vollmayer;

F: 12 Fröhlich, 17 Daxlberger (A), 19 Litesov, 21 Höller, 26 Bucheli (A), 40 Baindl (C), 51 Smith, 71 Wellhausen, 72 Mitchell, 81 Slezak, 91 Zick;

Tore: 0:1 Litesov SHG (13.), 1:1 Zelenka (15.); 1:2 Baindl (18.); 2:2 Nadeau (23.); 3:2 Vogl SHG (32.); 4:2 Payeur (34.); 5:2 Zelenka (39.); 5:3 Bergmann (49.); 5:4 Smith (53.); 6:4 Besl ENG (59.); 6:5 Daxlberger PP1 (60.); 7:5 Besl ENG (60.)

Strafminuten: EV Füssen: 4 ; Starbulls Rosenheim:  2                                                                      

Zuschauer: 1183


>>>Live-Ticker hier aktualisieren<<<

+++Fazit zum Spiel:


Rosenheim lange Zeit mindestens ebenbürtig. Aber die Füssener Mannschaft immer wieder mit gefährlichen Kontern. Als der EV Füssen auf 3:2 stellte, wollte Rosenheim mit der Brechstange den Ausgleich erzielen und auf einmal stand es 5:2 aus Sicht der Rosenheimer. Jetzt heisst es schnell - Mund abwischen und auf Memmingen vorbereiten. Gegen Memmingen darf die Rosenheimer Mannschaft nicht so kopflos nach vorne stürmen, sonst ist auch in Memmingen nichts zu holen. 

Die Zwischenergebnisse / Endergebnisse der OL-Süd:

Selb : Lindau 5:1 (Endstand)

Regensburg : Weiden 7:1 (Endstand)

Memmingen : Riessersee 1:4 (Endstand)

Deggendorf : Peiting 3:3 (3.Drittel)

Wir wünschen allen die im Stadion waren, kommt gut nach Hause und allen, die das Spiel bei uns über den Liveticker mitverfolgt haben einen schönen Abend. Wir würden uns freuen, wenn ihr nächsten Freitag wieder dabei seid, wenn die Starbulls zum Tabellenführer nach Memmingen fahren müssen. Ein sogenanntes 6-Punktespiel! Eröffnungsbully wird um 20:00 Uhr am Hühnerberg sein. 

Bis dahin eine schöne Woche - servus wünscht das Tickerteam von Rosenheim24.

+++60.Minute: Aus uns vorbei! Die Aufholjagd der Grün-Weißen wurde heute leider nicht belohnt. 

+++60.Minute: TOR für Füssen. Und da ist das 2. Emty-Net Goal für Füssen. Schade, die Moral der Grün-Weißen war absolut okay! Aber leider hat die Mannschaft zwischen der 32. und 39.Minute die Verteidigung total vernachlässigt und Füssen immer wieder zu Konter eingeladen.

+++60.Minute: TOOOOOR für die Starbulls! Daxlberger mit dem Tor kurz vor Schluss!

+++59.Minute: Und da ist der Emty-Net Treffer für Füssen zum 6:4- die Entscheidung!

+++57.Minute: Füssen wieder komplett! Auszeit Starbulls Rosenheim! Reichlich spät. Steinhauer vom Eis. Bully im Füssener Drittel!

+++56.Minute: Die Hälfte der Strafzeit bereits vorbei! 

+++55.Minute: Jetzt wirds heiß auf dem Eis! Strafzeit für Füssen. Rosenheim mit der Chance zum Ausgleich! Krötz muss übrigens hinaus wegen Beinstellen.

+++55.Minute: Gerade zwei Riesenchancen für die Starbulls. Dramatik pur!

+++53.Minute: TOOOOOOR für Grün-Weiß!!! Er braucht halt nicht viele  Chancen. Bis jetzt hat man von Jake Smith nicht viel gesehen. Nun wurde er von Vollmayer im Slot super angespielt. Der Rest ist für den Vollblutstürmer kein Problem!

+++51.Minute: Füssen noch unbeeindruckt. Noch ein Tor für Rosenheim, dann sieht die Welt wieder anders aus.

+++49.Minute: TOOOOOR für die Starbulls Rosenheim! Fröhlich spielt an die blaue Linie, Bergmann holt mit dem Schläger aus und der Puck geht vom linken Pfosten ins Gehäuse des Füssener Goalies! Na also - geht doch!

+++48.Minute: Die Grün-Weißen gerade mit zwei guten Chancen. Leider ohne Erfolg.

+++47.Minute: Die Grün-Weißen geben sich hier noch nicht kampflos geschlagen. Aber um hier überhaupt auch nur an die Verlängerung zu denken, sollte so langsam ein Tor für die Starbulls fallen.

+++45.Minute: Höller umspielt seinen Gegner und fährt alleine auf Hötzinger zu. Den Handgelenkschuss von Höller fängt der Füssener Goalie mit einem großartigem Reflex mit der Fanghand runter. Schade!

+++45.Minute: Die Mannschaft des EV Füssen wartet momentan ab und lässt die Starbulls spielen.

+++44.Minute:  Am auffälligsten heute noch die Reihe um Höller, Fröhlich und Baindl.

+++42.Minute: Und es geht im 2.Drittel leider so weiter. Stanik verliert den Puck im eigenen Drittel an Payeur. Er probiert es aus spitzem Winkel und Steinhauer kann klären.

+++41.Minute: Das letzte Drittel läuft. Kommt es zur Aufholjagd der Starbulls oder werden die Grün-Weißen mit einer Packung nach Hause geschickt?

+++40.Minute: Drittelende! Rosenheim will nach dem 3:2 der Füssener sofort die Antwort geben und vergisst dabei zu verteidigen. Das funktioniert gegen die pfeilschnellen Stürmer der Füssener Mannschaft nicht. Rosenheim gibt das Spiel innerhalb von 7 Minuten aus der Hand. An ein Comeback der Grün-Weißen ist momentan nicht zu denken. Unmöglich ist es natürlich nicht, diesen 3-Tore Rückstand im letzten Drittel zu egalisieren, aber dann bedarf es einer riesen Energieleistung und mehr Disziplin und Körperspiel!

+++38.Minute: TOR für Füssen. Unfassbar, was hier im Bundesleistungszentrum passiert. Zelenka kann sich im 1 gegen 1 durchsetzen und dann muss Steinhauer das 1.Mal hinter sich greifen.

+++37.Minute: Füssen gerade mit dem Powerplay bei 5 gegen 5. Momentan Füssen dem nächsten Treffer näher.

+++34.Minute: TOR für den EV Füssen! Unfassbar - Payeur wird ins Rosenheimer Angriffsdrittel von zwei Verteidigern eskortiert und darf trotzdem abschließen. Danach fährt Mechel auf die Bank und Steinhauer geht ins Tor.

+++34.Minute: Baindl gerade mit der Chance vor Hötzinger. Wird aber leider entscheidend am Torschuss gehindert.

+++32.Minute: TOR für Füssen in Unterzahl! Was war denn das bitte? Ein Rosenheimer Verteidiger verliert die Scheibe im eigenen Drittel an Vogl und der kann den verdutzten Mechel ohne Probleme überwinden. Die Starbulls machen es den Füssener Spielern momentan zu leicht!

+++30.Minute: Strafzeit für den EV Füssen. Nadeau muss wegen Behinderung in die Box. Powerplay für Rosenheim!

+++30.Minute: Der EV Füssen drückt momentan auf den nächsten Treffer. Die Starbulls sollten besser auf den Mann gehen.

+++29.Minute: Höller von der blauen Linie, Baindl fälsch ab, aber Hötzinger ist mit den Schonern da.

+++27.Minute: Beide Mannschaften leisten sich immer wieder leichtfertige Abspielfehler und ermöglichen damit gefährliche Konter.

+++25.Minute: Füssen gerade am Drücker! Zwei Großchancen wurden zum Teil kläglich von der Füssener Mannschaft vergeben.

+++23.Minute: TOR für Füssen! Es hat sich gerade abgezeichnet. Füssen schnürt die Oberbayern im eigenen Drittel ein und Nadeau kann einen Schuss vor dem Tor entscheidend abfälschen. Mechel ist zum zweiten Mal geschlagen.

+++21.Minute: Das 2.Drittel hat begonnen. Mitchell direkt mit dem Konter. Hötzinger aber zur Stelle.

+++20.Minute: Drittelpause in Füssen. 

Ein schnelles und attraktives Drittel ist gerade zu Ende gegangen. Füssen mit konsequentem Forecheck. Rosenheim hat sich bis zur 13.Spielminute das Leben durch ein schwaches Aufbauspiel selbst schwer gemacht. Ein Unterzahltreffer aus dem nichts gab den Grün-Weißen Auftrieb. Die Oberallgäuer von dem Treffer kurz geschockt, berappeln sich aber wieder und drücken auf den Ausgleich, der dann 3 Minuten später fällt. Ein Fehler von Velebny in der neutralen Zone leitet den Konter über Höller und Baindl ein, den der Capitano dann selbst vollendet.

Wir sind gespannt wie beide Mannschaften aus der Kabine kommen werden. Kann Rosenheim die Führung gegen starke Füssener verteidigen oder sogar ausbauen? 

+++18.Minute: TOOOOR für Rosenheim! Velebny verliert die Scheibe gegen Baindl. Daraufhin entsteht eine 2 gegen 1 - Situation für die Starbulls! Baindl bedient den mitgelaufenen Höller, der nochmal zurück zu Baindl, der die Scheibe flach und trocken im rechten Eck versenkt. 

+++15.Minute: TOR für Füssen. Und da ist der Ausgleich! Zelenka erhält das Zuspiel zentral vor dem Tor von Mechel und hat dann kein Problem den Goalie zu überwinden.

+++14.Minute: Rosenheim wieder komplett!

+++13. Minute: TOOOOOR für die Starbulls in Unterzahl. Litesov mit dem Break. Hötzinger Chancenlos!

+++13.Minnute: Strafzeit für Rosenheim! Krumpe wegen Beinstellen. Füssen in Überzahl!

+++12.Minute: Baindl fährt zum Bully und entscheidet es erneut. 

+++10.Minute: Endlich können sich die Rosenheimer ein wenig aus der Umklammerung befreien.

+++8.Minute: Schlechter Aufbau von den Starbulls. Ungenaue Zuspiele machen es momentan schwer, ins Füssener Drittel zu kommen und eröffnen dem Team aus Füssen immer wieder gefährliche Konter!

+++8.Minute: Bergmann prüft Hötzinger gerade mit dem Onetimer! Der Füssener Goalie aber sicher mit der Fanghand.

+++7.Minute: Stanik rettet gerade in aller letzter Sekunde vor Nadeau! Rosenheim muss aufpassen.

+++6.Minute: Naumann auf Füssener Seite gerade mit einer scharfen Hereingabe an Freund und Feind vorbei Richtung Tor. Mechel ein wenig irritiert.

++4.Minute: Baindl gewinnt das Bully und spielt die Scheibe in die Rundung. Slezak will sich die Scheibe holen, dabei kommt ein Füssener zu Fall. Das hätte man pfeifen können.

+++2.Minute: Erste Chance für Füssen. Payeur fährt von rechts ins Rosenheimer Drittel und prüft Mechel mit einem Handgelenkschuss. Mechel  wehrt mit der Stockhand zur Seite ab.

+++18:00 Uhr: Das Spiel hat begonnen, die Scheibe ist im Spiel!

+++17:50 Uhr: Beide Mannschaften sind auf dem Eis. In wenigen Minuten wird HSR Schadewaldt die Partie zwischen den beiden Altmeistern eröffnen.

Können die Grün-Weißen ihren zweiten Auswärtssieg in Folge feiern und damit Tabellenführer Memmingen unter Druck setzen?

+++17:45 Uhr: Das Restprogramm der Top 4 der Oberliga-Süd:

Memmingen: Riessersee (H); Rosenheim (H); Lindau (A); Selb (H); Füssen (A)

Rosenheim: Füssen (A); Memmingen (A); Deggendorf (H); Riessersee (A); Weiden (H)

Deggendorf: Peiting (H); Weiden (H); Rosenheim (A); Lindau (H); Selb (A)

Regensburg: Weiden (H); Lindau (H); Selb (A); Füssen (H); Peiting (A)

+++17:40 Uhr: Vorab schon einmal die Starting-six beider Mannschaften:

EV Füssen: Hötzinger - Baader, Kötz - Vogl, Deubler, Meier;

Starbulls Rosenheim: Mechel - Heidenreich, Vollmayer - Höller, Baindl, Smith;

Das Spiel steht heute unter der Leitung von Hauptschiedsrichter Christoph Schadewaldt, Michael Sauer und David Tschirner

+++Warm-Up vor Spielbeginn:

Ein herzliches Grüß Gott liebe Eishockeyfreunde aus dem Bundesleistungszentrum in Füssen, wo es heute im Endspurt der Meisterrunde zum Wiedersehen zwischen dem EV Füssen und den Starbulls Rosenheim kommt. Für beide Mannschaften gilt ab sofort folgende Marschroute - verlieren verboten! Rosenheim möchte den am Freitag eroberten 2.Platz behaupten und Füssen spekuliert auf die Plätze 5 bzw. 6.

Spielbeginn ist voraussichtlich um 18:00 Uhr - bis dahin haben wir wie gewohnt noch ein paar Infos zur Partie und zu unserem heutigen Gegner.

Der EV Füssen im Meisterrunden-Check:

Füssen liegt mit 68 Punkten momentan auf Platz 6.

Trend: Das Team von Trainer Andreas Becherer hat keinen Top-Ten - Scorer in den Reihen, aber der Teamgeist und die Ausgeglichenheit der Mannschaftsteile haben schon mehrfach für Überraschungsergebnisse in der Liga gesorgt.  So auch der deutliche Auswärtssieg (5:1) vom letzten Spieltag in Lindau.

Der Vorbericht:

Beim starken Aufsteiger gewannen die Starbulls in der Anfangsphase der Saison mit 4:3 nach Penaltyschießen. Noch immer ist der EVF klar auf Playoff-Kurs und damit deutlich erfolgreicher unterwegs, als vor der Saison erwartet. 

Zu was die Allgäuer dank mannschaftlicher Geschlossenheit und eines ausgebufften Coaches fähig sind, haben sie jüngst eindrucksvoll bewiesen: Am vergangenen Sonntag lagen die Gelb-Schwarzen in Weiden Mitte des letzten Drittel mit 1:4 in Rückstand. Zehn (!) Minuten vor Spielende nahm Trainer Andi Becherer den Torwart vom Eis, und mit sechstem Feldspieler gelang der zweite Treffer, dem im Minutentakt vier weitere folgten. Sechs Minuten vor der Schlusssirene führte Füssen plötzlich mit 6:4 – und konsternierte Oberpfälzer hatten nichts mehr entgegen zu setzen. Die Starbulls erwartet nach dem Heimspielkracher gegen Regensburg also am Sonntag eine weitere anspruchsvolle Aufgabe.

Pressemeldung Starbulls Rosenheim

Kommentare