Vizetitel im "Wohnzimmer" gefeiert

+
Wurde von Vorstand Willi Graue (rechts) besonders gelobt und auch gleich zur Rückkehr nach Rosenheim eingeladen: Top-Scorer Corey Quirk.

Rosenheim - Es war der letzte offizielle Akt einer grandiosen Saison: Am Samstagabend haben Team und Fans der Starbulls ihren Saisonabschluss gefeiert.

Erstmals fand die Feier dabei im "Wohnzimmer" der Starbulls, nämlich im Rosenheimer Eisstadion statt. Die Stimmung war rundum gut und die Spieler, die vollzählig anwesend waren, hatten bei einer Autogrammstunde Schwerstarbeit zu verrichten. Stadionsprecher "Pfeff" Dupski führte gekonnt durch das Programm, wo dann auch Kapitän Stephan Gottwald, Trainer Franz Steer und Vorstand Willi Graue zu Wort kamen.

Starbulls und Fans feiern Vizemeisterschaft

 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj
 © mw/tj

Einer der Höhepunkte war wieder die beliebte Trikotversteigerung. Diesmal kamen die weißen Auswärtsjerseys unter den Hammer, wobei das Hemd von Top-Scorer Corey Quirk, der bekanntlich nach Finnland wechseln wird, mit über 500 Euro den höchsten Erlös erzielte. Auf den "Plätzen" landeten Keeper Norm Maracle (370 Euro), der am späten Abend mit einer Breakdance-Einlage glänzte, und Mitch Stephens (360 Euro).

rosenheim24 hat sich am Rande der Party unter anderem mit Dominic Auger, Stephan Gottwald und einigen Fans unterhalten und dabei das eine oder andere interessante Detail erfahren.

mw/tj/rosenheim24

Kommentare