Pressemeldung Starbulls Rosenheim e.V.

Siege und Niederlagen für den Starbulls Nachwuchs

+
Die Jugend der Starbulls behielt gegen Ingolstadt knapp mit 4:3n.P. die Oberhand.

Rosenheim - Ein gemischtes Wochenende liegt hinter dem Starbulls Nachwuchs. Alle Altersklassen konnten sowohl Siege erringen, mussten aber auch Niederlagen einstecken.

Die Junioren der Starbulls Rosenheim gingen mit hohen Erwartungen in die beiden Heimspiele gegen die Iserlohn Young Roosters. Mit einem Sieg und einer Niederlage nach Verlängerung blieb die Gesamtausbeute mit vier Punkten daher ein wenig enttäuschend. Beim 4:2 Sieg am Samstag, den 27. Oktober gingen die Junioren nach einem ausgeglichenen ersten Spielabschnitt, im Mitteldrittel durch Tore von Marco Weeh und zweimal Dustin Kogler mit 3:0 in Führung. Iserlohn kam durch viele Rosenheimer Strafzeiten wieder besser ins Spiel und erzielte 33 Sekunden nach Beginn des Schlussdrittels bei einer vier gegen drei Überzahlsituation den Anschlusstreffer. Die Entscheidung brachte dann Enrico Henriquez Treffer zum zwischenzeitlichen 4:1 in der 53. Spielminute. Nachlässigkeiten führten anschließend zu einem weiteren Tor der Iserlohner zum Endstand von 4:2. 

Auch im zweiten Spiel des Wochenendes startet das Team um Trainer Thomas Schädler gut in die Partie und erzielte die Führung bereits in der fünften Spielminute durch Philipp Lode. Ab dem Mitteldrittel schalteten die Junioren aber einen Gang zurück, investierten deutlich weniger in die Partie und mussten folgerichtig den Ausgleichstreffer zum zwischenzeitlichen 1:1 hinnehmen. Ein ausgeglichenes Schlussdrittel brachte auf beiden Seiten dann keine weiteren Tore, wodurch die Entscheidung dann in der Verlängerung fallen musste. Die Iserlohn Young Roosters nutzten den Moment und sicherten sich mit einem Treffer in der 63. Minute den Zusatzpunkt.

Jugend: Knapper Sieg und deutliche Niederlage 

Der amtierende deutsche Meister und aktuelle Tabellenführer der U17-Division I Süd aus Rosenheim konnte aus den beiden Spielen gegen Ingolstadt lediglich zwei Punkte holen, verbleibt aber weiterhin mit einem Punkt Vorsprung an der Tabellenspitze. Beim knappen 4:3 Heimsieg nach Penaltyschiessen am Samstag lag die Jugend nach dem ersten Spielabschnitt bereits mit 3:0 in Führung konnte diese aber nicht bis zum Ende verteidigen. Ingolstadt glich mit zwei Toren im Mittelabschnitt und erzwang anschließend mit dem Ausgleichstreffer im letzten Drittel das Penaltyschiessen. Die Starbulls sicherten sich hier durch einen Treffer von Simon Ellmaier den Zusatzpunkt. 

Das direkte Rückspiel am Sonntag, den 28. Oktober entschied der ERC Ingolstadt dann deutlich mit 8:1 für sich. Die 3:1 Führung nach dem ersten Drittel baute das Team aus Ingolstadt im Mitteldrittel weiter aus und schraubte dann mit vier weiteren Treffern im Schlussabschnitt das Ergebnis in die Höhe.

Schüler unterliegen München und Bad Tölz 

Die im bisherigen Saisonverlauf noch ungeschlagenen Schüler der Starbulls Rosenheim mussten mit den beiden Niederlagen am vergangenen Wochenende einen ersten Rückschlag hinnehmen. Bei der 5:4 Heimniederlage nach Penaltyschiessen am vergangenen Samstag konnte die Mannschaft von Trainer Martin Reichel ihr Leistungspotenzial nicht abrufen und lag bis zur zweiten Pause mit 2:4 zurück. Mit zwei Toren im Schlussabschnitt glichen die Schüler die Partie dann noch aus, unterlagen dann aber im anschließenden Penaltyschiessen insgesamt verdient. 

Beim zweiten Spiel des Wochenendes in Bad Tölz am Sonntag, wollte es die U15 dann besser machen und zeigte starken Einsatz. Dies sollte aber gegen die starken und kompakt spielenden Tölzer nicht reichen, wodurch man schlussendlich verdient mit 6:1 unterlag. Trainer Martin Reichel will in den nächsten Spielen wieder angreifen: „Es war leider ein schwarzes Wochenende für uns, aber auch sowas gibt es im Sport. Wir werden für die nächsten Spiele weiter hart arbeiten und versuchen das wieder besser zu machen.“

Knaben zeigen zwei Gesichter und lernen schnell 

Das Knaben-Team der Starbulls Rosenheim zeigte bei den beiden Spielen des vergangenen Wochenendes zwei Gesichter. Bei der 5:10 Heimniederlage am Samstag gegen den EHC München hat sich die U13 zu sehr auf ihre Fähigkeiten verlassen und agierte zu bequem und nicht mit maximalem Einsatz. Diese Spielweise bestrafte das Team aus München dann und siegte verdient. 

Das Team um Trainer Rick Boehm lernte aber schnell aus den Fehlern und trat beim Auswärtsspiel in Klostersee am Sonntag sehr engagiert auf, zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung und siegte klar und verdient mit 8:3. Trainer Rick Boehm sah die Entwicklung sehr positiv: „Am Samstag waren wir zu überzeugt, dass es auch ohne 100 Prozent Einsatz gut geht, wurden aber zu Recht bestraft. Die Mannschaft hat daraus aber schnell gelernt und ist am Sonntag stark verbessert aufgetreten und hat mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdient gewonnen.“

Kleinschüler zeigen starke Leistungen 

Die Kleinschüler der Starbulls Rosenheim erreichten beim vierten Pflichtturnier der laufenden Saison in Grafing am vergangenen Samstag mit Kantersiegen gegen den TEV Miesbach (12:1) und EHC München II (10:1) bei einer Niederlage gegen die Gastgeber aus Klostersee (1:4) den zweiten Platz und führen die Gesamttabelle nun punktgleich, aber mit dem besseren Torverhältnis vor dem EHC Klostersee an. 

Trainer Martin Reichel sah eine ansprechende Leistung seiner Mannschaft: „Wir haben im Vergleich zum Turnier in Miesbach vor zwei Wochen wieder viel besser gespielt und an die guten Leistungen der ersten beiden Turniere angeknüpft. Gegen Klostersee haben wir sehr druckvoll gespielt, aber leider hat der Gegner die Tore geschossen. Sonst waren wir mit dem Auftreten der Mannschaft sehr zufrieden.“

Pressemeldung Starbulls Rosenheim e.V.

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT