Pressemitteilung Starbulls Rosenheim e.V.

Junioren bleiben im Rennen

+
Mit starken Leistungen und einem Sieg aus den beiden Topspielen in Ingolstadt bleiben die Starbulls U20-Junioren im engen Rennen um die Aufstiegsrunde

Rosenheim - Mit einem Sieg und einer Niederlage aus den beiden Topspielen in Ingolstadt bleiben die U20-Junioren der Starbulls Rosenheim im Rennen um die Qualifikation für die Aufstiegsrunde.

Die U17-Jugend verpatzte mit der klaren Niederlage in Straubing den Auftakt in die Qualifikationsrunde. Das U15-Schüler-Team unterlag auswärts beim EV Füssen. Zwei Siege bringen den Knaben ein weiteres 6-Punkte-Wochenende im Rahmen der Meisterrunde. Erneut starke Leistungen brachten den U11-Kleinstschülern beim Pflichtturnier in Deggendorf zwei Siege in drei Spielen. Die jüngsten Starbulls im Spielbetrieb spielten beim zweiten Pflichtturnier der Serie 2 in Grafing gut zusammen und zeigten Spiele auf hohem Niveau.

Junioren bleiben im Rennen um die Aufstiegsrunde Mit einem Sieg und einer Niederlage aus den beiden Topspielen auf fremden Eis beim Tabellenzweiten ERC Ingolstadt bleiben die U20-Junioren der Starbulls Rosenheim im engen Rennen um eine Top-2-Platzierung und die damit verbundene Qualifikation für die Aufstiegsrunde. In den beiden vom Spielverlauf her ähnlichen kampfbetonten und intensiven Begegnungen siegten die Starbulls am Samstag mit 3:1 und unterlagen tags darauf am Sonntag knapp mit 2:3 nach einer zwischenzeitlichen 2:1 Führung.

Trainer Rick Boehm sieht seine Mannschaft in einer positiven Ausgangsposition: „Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft in den beiden Auswärtsspielen in Ingolstadt auf alle Fälle zufrieden. Es waren von beiden Teams intensiv geführte Spiele mit top Einsatz. Ein bisschen schade ist, dass wir die 2:1 Führung am Sonntag noch hergegeben haben. Durch den Sieg am Samstag sind wir weiter im Rennen und befinden uns für die restlichen sechs Spiele in einer positiven Ausgangslage für eine Top-2-Platzierung.“

Die Spiele der Junioren im Detail:

1. Februar - ERC Ingolstadt - Starbulls Rosenheim 1:3 (0:1/0:1/1:1)

Tore: 11:30 0:1 Kirsch (Geischeimer, Spies), 31:40 0:2 Bosecker (Steinmann) (SH1), 51:58 1:2 Feigl (Kolesnikow, Kanak) (SH1), 59:57 1:3 Steinmann (Maierhofer, Stanik) (PP1, EN). Strafzeiten: Ingolstadt 10 – Starbulls 12. 02.02.20 - ERC Ingolstadt - Starbulls Rosenheim 3:2 (1:1/0:1/2:0) Tore: 01:26 0:1 Bosecker (Schumann), 07:33 1:1 Maul, 36:17 1:2 Stelzmann (Kaiser), 50:21 2:2 Maul (Eisenhofer), 51:29 3:2 Ladusch (Probstl, Rif). Strafzeiten: Ingolstadt 10 – Starbulls 12.

Jugend verpatzt Auftakt in die Qualifikationsrunde

Die U17-Jugend der Starbulls Rosenheim hat den Auftakt in die Qualifikationsrunde und den Start in den sechs Spiele dauernden Kampf um den Klassenerhalt mit einer 0:4 Niederlage in Straubing verpatzt. Nach einer schwachen Vorstellung und einfachen Gegentreffern stand am Ende eine verdiente Niederlage. In den kommenden zwei Wochen bis zum nächsten Spiel gilt es für die Jugend nun die Fehler zu analysieren und sich auf den harten Kampf um den Klassenerhalt in der U17-Division I Süd einzustellen.

Das Spiel der Jugend im Detail

1. Februar – EHC Straubing – Starbulls Rosenheim 4:0 (2:0/2:0/0:0) Tore: 04:12 1:0 Altach (Vierne, Schmid), 07:40 2:0 Hinz (Kozlik, Brunner) (PP1), 26:55 3:0 Altach (Brunner, Vierne), 29:57 4:0 Kozlik (Schwarz) (SH1). Strafzeiten: Straubing 12 – Starbulls 10

Schüler: Zu viele Strafzeiten führen zu Niederlage

Das U15-Schüler-Team der Starbulls Rosenheim unterlag am Sonntag beim Auswärtsspiel in Füssen am Ende mit 5:2. Nach einem konzentrierten und ordentlichen Start leisteten sich die Schüler dann ab dem Mitteldrittel zu viele Strafzeiten und Fehler, die dann zu Gegentreffern führten. Trainer Martin Reichel will die nächsten Wochen gut trainieren: „Wir haben in Füssen zu viele Strafzeiten genommen und einfache Fehler gemacht. Wir haben jetzt lange spielfrei und wollen die Zeit nun nutzen, um uns vorzubereiten, damit wir in den kommenden Spielen gute Leistungen abliefern.“

Knaben feiern 6-Punkte-Wochenende

Mit einem Heim- und einem Auswärtssieg feierten die Knaben ein weiteres 6-Punkte- Wochenende im Rahmen der Verzahnungsrunde um die süddeutsche Meisterschaft. Im Heimspiel gegen die Schwenninger Wild Wings am Samstag waren die Knaben von Beginn an hochkonzentriert und über das gesamte Spiel die läuferisch und spielerisch bessere Mannschaft. Mit einigen schön herausgespielten Treffern siegte die U13 am Ende klar und verdient mit 13:3. Tags darauf am Sonntag stand dann mit dem Auswärtsspiel in Füssen die nächste Begegnung auf dem Programm.

Die Starbulls verschliefen den Start und lagen nach dem ersten Drittel mit 2:0 zurück. Mit einer läuferisch starken Leistung fanden die Knaben zurück ins Spiel und drehten die Partie mit fünf Treffern im Mitteldrittel. Im Schlussabschnitt verteidigte die U13 gegen stark kämpfende Gastgeber die Führung und gewann schlussendlich mit 7:4. Trainer Andreas Schneider freut sich über die Siege und lobt seine Mannschaft: „Am Samstag waren wir von Anfang an konzentriert und insgesamt die bessere Mannschaft. Nach einem schwachen Start am Sonntag konnten wir die Partie dann noch durch eine gute läuferische Leistung drehen. Ein großes Lob an die Mannschaft, sie haben in beiden Spielen sehr gut gespielt.“

Kleinschüler erneut stark bei drittem Pflichtturnier

Die U11-Kleinschüler der Starbulls Rosenheim zeigten bei ihrem dritten Pflichtturnier der Serie 2 in drei Wochen am Sonntag in Deggendorf erneut engagierte und starke Leistungen und belegten nach zwei Siegen und einer Niederlage den dritten Platz. Zum Auftakt unterlagen die jungen Starbulls dem Gesamttabellenführer EHC München knapp mit 4:5. Im Anschluss siegten die Kleinschüler dann jeweils mit 5:4 gegen die Gastgeber des Deggendorfer SC und den EV Landshut. In der Gesamttabelle belegt die U11 weiterhin den zweiten Platz. Ein besonders Highlight war zudem die Anreise mit dem großen Teambus sowie der Ausklang beim anschließenden gemeinsamen Essen. Trainer Oliver Häusler zeigte sich sehr zufrieden: „Für die jungen Spieler war es ein besonderes Highlight mit dem großen Bus zu Fahren und alle hatten beim gemeinsamen Essen nach dem Turnier großen Spaß. Die Mannschaft hat erneut viel Einsatz, Spielwitz und insgesamt sehr gute Leistungen gezeigt.“

Kleinstschüler spielen gut zusammen

Die jüngsten Starbulls im Spielbetrieb aus der Altersklasse der U9-Kleinstschüler zeigten bei ihrem Pflichtturnier am Sonntag in Grafing eine geschlossene Mannschaftsleistung und viel Spielfreude. In den drei Spielen auf hohem Niveau siegten die Starbulls gegen Peißenberg und trennten sich sowohl gegen die Gastgeber des EHC Klostersee, als auch gegen den ESV Kaufbeuren unentschieden. Trainer Michael Fröhlich sah tolle Spiele: „Die Kinder haben in den drei Spielen auf hohem Niveau sehr schön und schnell zusammengespielt. Alle hatten wieder sehr viel Spaß und es ist toll, die Entwicklung der Kinder zu sehen.“

Pressemitteilung Starbulls Rosenheim e.V.

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT