Weitere Personalentscheidungen bei den Starbulls

Lindlbauer bleibt, McNeely braucht noch Bedenkzeit!

+
Tyler McNeely

Rosenheim - Die Starbulls planen nach dem sportlichen Abstieg trotz des Einzuges der Tölzer Löwen ins Oberliga-Finale weiterhin zweigleisig. Ein wichtiger Eckpfeiler bleibt der Mannschaft zudem auf jeden Fall erhalten:

Wie das Oberbayerische Volksblatt am Mittwoch berichtet, hat Kapitän Peter Lindlbauer fix seine Zusage für die kommende Saison gegeben - unabhängig davon, ob die Grün-Weißen dann in der Oberliga oder doch noch in der DEL2 an den Start gehen werden.

Ob Tyler McNeely, der eigentlich letztes Jahr einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben hatte, den Starbulls in der Oberliga ebenfalls erhalten bliebe, ist indes noch unklar. Der Kanadier brauche Zeit zum Nachdenken, eine generelle Absage habe es aber noch nicht gegeben, so das OVB weiter.

Aber unabhängig von diesen beiden Personalien arbeiten Trainer Manuel Kofler und Vorstand Stephan Gottwald bereits fleißig an der Zusammenstellung des neuen Kaders. "Ich habe am Dienstag die ersten Gespräche mit neuen Spielern geführt und bin begeistert aus diesen Gesprächen rausgegangen. Ich habe den Spielern gesagt was ich von ihnen erwarte und was sie von mir zu erwarten haben und die Gespräche waren sehr positiv. Wir werden auf alle Fälle, egal in welcher Liga, eine schlagkräftige Truppe aufstellen", so Kofler gegenüber dem Oberbayerischen Volksblatt, der aktuell oft bis tief in die Nacht am Schreibtisch sitzt, um z.B. Gespräche mit Spielern und Agenten in Nordamerika zu führen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT