Bargeldlos mit der Starbulls-Prepaid-Karte zahlen

+
Exklusiv für den Starbulls-Fan: Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Alfons Maierthaler und Claudia Roscher, Leiterin Medialer Vertrieb (Mitte), präsentieren gemeinsam mit der Starbulls-Vorstandschaft - Richard Diebald, Karl Aicher und Wilhelm Graue (von links) – die Starbulls-Prepaid-Karte, die ab sofort erhältlich ist.

Rosenheim - Als neuen Fanartikel haben die Starbulls mit der Sparkasse eine Prepaidkarte entworfen. Sie funktioniert wie die von Visa- oder Master Card - hat aber das Starbullsdesign.

Mitten in der heißen Phase des Play-Off-Finales präsentieren die Starbulls gemeinsam mit der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling ihren Anhängern einen ganz besonderen Fanartikel: eine Prepaid-Karte im exklusiven Starbulls-Design, mit der Fans ab sofort auch beim bargeldlosen Bezahlen zeigen können, für welchen Verein ihr Herz schlägt.

Die Rosenheimer haben allen Grund stolz zu sein auf ihre Eishockeymannschaft. Gerade rechtzeitig preschen Starbulls und Sparkasse im Erfolgsjubel mit den Fans jetzt mit der Starbulls-Prepaid-Karte vor. Mit der aufladbaren Master- oder VisaCard können Eishockey-Freunde auch beim bargeldlosen Bezahlen Flagge zeigen und ihre Mannschaft im Geldbeutel immer bei sich tragen. Das Design wurde exklusiv von der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling und den Starbulls entwickelt. „Eine Prepaid-Karte im eigenen Design zu haben, können nicht viele Eishockeymannschaften von sich behaupten“, so die Starbulls-Vorstände Wilhelm Graue, Karl Aicher und Richard Diebald stolz zum offiziellen Startschuss. Als „kleine Liebesbekundung an unsere Rosenheimer Spitzen-Eishockeymannschaft“ bezeichnet Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Alfons Maierthaler die Starbulls-Prepaid-Karte augenzwinkernd.

Inhaber der immer wieder aufladbaren Starbulls-Prepaid-Karte können im Rahmen ihres vorausbezahlten Guthabens weltweit bargeldlos bezahlen. Fans haben damit auf Reisen immer alle Währungen im Geldbeutel und ihre Ausgaben voll im Griff. Darüber hinaus kann mit der Stabulls-Prepaid-Karte beim täglichen Einkauf in der Stadt, für Tickets oder beim Shopping im Internet bequem bargeldlos bezahlt werden. Sparkasse und Starbulls machen Fans darauf aufmerksam, dass die Starbulls-Prepaid-Karte nicht zum Abheben von Bargeld geeignet ist, da hier Gebühren anfallen. „Wer hingegen ein Girokonto bei der Sparkasse hat, kann mit der SparkassenCard deutschlandweit an über 25.000 Geldautomaten kostenlos Geld abheben“, betont Maierthaler.

Für die exklusive Starbulls-Karte zahlen Fans nicht mehr als für die übliche Master- oder Visa-Prepaidkarte: Der Jahrespreis (egal ob Sparkassenkunde oder nicht) beträgt 30 Euro, für Jugendliche bis 18 Jahre sogar nur 18 Euro. Optional gibt es die Starbulls-Prepaid-Karte mit Auslandsreise-Krankenversicherung. Fans können sie ab sofort in allen 50 Geschäftsstellen der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling beantragen. Weitere Infos und Online-Bestellung unter www.spk-ro-aib.de/starbulls.

Pressemitteilung Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling

Kommentare