"Starbulls machen Schule"

Starbulls besuchen Grund- und Mittelschule Rott am Inn

+
Starbulls leiten eine Sportstunde an der Grund- und Mittelschule Rott am Inn.

Rosenheim -  Im Rahmen der Aktion „Starbulls machen Schule“ besuchten die Eishockeycracks von der Mangfall in der vergangenen Woche eine weitere Schule in der Region.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Dieses Mal besuchten die Angreifer Michael Baindl, Alexander Höller und Daniel Bucheli im Rahmen eines sehr sportlichen Besuchs die Grund- und Mittelschule Rott am Inn. Die Rosenheimer Eishockeyspieler setzen die beliebte Aktion „Starbulls machen Schule“ weiterhin fort und besuchten in der vorherigen Woche die Grund- und Mittelschule Rott am Inn. 

Dort waren die Starbulls Teamkollegen Michael Baindl, Alexander Höller und Daniel Bucheli zu Gast und übernahmen dabei die Sportstunden in verschiedenen Altersklassen. 

Anspruchsvolle Fitnessübungen für jedes Alter 

Starbulls Athletiktrainer Michael Baindl leitete mit Unterstützung von Alexander Höller drei jeweils 45-minütige Sporteinheiten für die dritte, sechste und neunte Klasse und forderte die Schüler mit altersgerechten aber auch sehr anspruchsvollen Übungen in Anlehnung an das Off-Ice-Training der Starbulls Cracks. 

Viel Schweiß auf den Stirnen der Schüler 

Die dritte Klasse absolvierte unter anderem mehrere Wettrennen auf einem koordinativ schwierigen Parcours. Da die Teams zahlenmäßig unausgeglichen waren, lies es sich Alexander Höller nicht nehmen, die von der Personenanzahl unterlegenen Teams selbst zu unterstützen. Bei den sechsten und neunten Klassen der Grund- und Mittelschule, bei welcher Starbulls Schüler Co-Trainer Bernd Biberger als Lehrer tätig ist, wurde die Intensität der Einheiten dann nochmals etwas gesteigert. Starbulls Fitness Crack Michael Baindl sorgte mit einem eigens entwickelten Zirkeltraining bestehend aus Kräftigungs-, Stabilisations- und Koordinationsübungen für die Beine, den Rumpfbereich und den Oberkörper für viel Schweiß auf den Stirnen der Schüler. 

Unihockey und Autogrammstunde mit „Meet and Greet“ 

Im Anschluss der drei Einheiten absolvierten die unterschiedlichen Altersklassen dann noch jeweils eine Runde Unihockey mit den beiden Starbulls Spielern Michael Baindl und Alexander Höller. Diese Highlights wollten sich auch die restlichen Schüler nicht entgehen lassen und so versammelten sich viele Jungs und Mädels aus anderen Klassen als Zuschauer auf den Tribünen und feuerten alle Teilnehmer lautstark und euphorisch an. Nachdem der sportliche Teil des Tages abgeschlossen war, stand noch eine Autogrammstunde mit Michael Baindl, Alexander Höller und Daniel Bucheli auf dem Programm. Dabei gab es für alle interessierten Schüler ein Starbulls Mannschaftsposter, auf dem sie Unterschriften ihrer Idole sammeln konnten. Dabei wurden auch zahlreiche Fotos geschossen und Fragen rund um den Eishockeysport gestellt. 

Einladung zum Starbulls Heimspiel 

Als besonderes „Zuckerl“ am Ende des Tages wurden alle Schüler von den Starbulls Rosenheim zu deren Heimspiel am 26. Januar gegen die ECDC Memmingen Indians ins ROFA-Stadion eingeladen. Die Starbulls Rosenheim bedanken sich bei den Schülern, Lehrern und allen weiteren Anwesenden für den wunderbaren Empfang und den schönen Vormittag an der Grund- und Mitteschule Rott am Inn. 

Pressemitteilung Starbulls Rosenheim e.V.

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT