Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auger, McNeely & Co. in der Grundschule

+

Rosenheim - Die Eishockey-Cracks der Starbulls in der Grundschule? Nein, sie haben sich nicht verlesen. Die Profis pilgerten in der Tat einen Tag vor Nikolaus in die Schulen.

Mit Blick auf das anstehende Heimspiel gegen die Dresdner Eislöwen am Nikolaustag waren einige Starbulls Spieler bei verschiedenen Rosenheimer Grundschulen zu Besuch.

Dabei sind Auger, McNeely & Co. bei ihren Besuchen der Grundschulen auf ein großes Interesse der Kinder am Eishockey gestoßen. Das Hauptanliegen war es, über diese tolle Sportart und vor allem natürlich über die Starbulls Rosenheim und deren Nachwuchs zu berichten. Die Kinder, vor allem Schüler der ersten und zweiten Klassen, hatten natürlich auch viele Fragen. Außerdem konnten die Kids auch in die Ausrüstung eines richtigen Eishockey-Cracks schlüpfen.

Über 750 Freikarten verteilt

Um die Grundschüler auch nachhaltig für die Starbulls zu begeistern, wurde ihnen auch noch ein Flyer über den Starbulls-Nachwuchs sowie ein Gutschein für eine Kinderfreikarte für das kommende Heimspiel der 1. Mannschaft mit nach Hause gegeben.

Die Verantwortlichen der Starbulls hoffen, dass den Kindern das Eishockey in Rosenheim näher gebracht wurde. Zugleich freuen sich die Starbulls auf viele kleine Besucher am Freitag beim Spiel gegen Dresden, auch wenn die Eltern bei dieser Uhrzeit ein Auge zudrücken müssen.

Pressemeldung Starbulls Rosenheim

Kommentare