+++ Eilmeldung +++

Ein Täter gefasst

Bluttat: Mehrere Menschen in Finnland niedergestochen

Bluttat: Mehrere Menschen in Finnland niedergestochen

Rosenheim schlägt Crimmitschau

Overtime-Krimi! Starbulls gewinnen 5:4!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Spiel 3 in den Playdowns der DEL2 - und was für eins. Die Starbulls Rosenheim bezwingen die Eispiraten aus Crimmitschau in der dritten Verlängerung mit 5:4!

>>> Hier gibt's die Partie zum Nachlesen im Ticker <<<

Spielende:

Unglaublich, die Starbulls gewinnen nach Verlängerung mit 5:4 gegen Crimmitschau!!! Und das nachdem man bereits mit 1:4 nach dem ersten Drittel hinten lag. Torschütze des entscheidenden Tores war Tyler Scofield in der 107. Minute der Verlängerung! Zum Spiel: Die Starbulls begannen gewohnt Heimstark und gingen bereits in der 5. Minute durch Andreas Nowak mit 1:0 in Führung. Doch nur wenige Minuten später konnte Crimmitschau mit einem Doppelschlag 2:1 in Front durch Tore von Keil und Ciernik gehen. Goldhelm Patrik Pohl und Christoph Kabitzky erhöhten bis zur Drittelpause gar auf 4:1 für die Eispiraten. Im zweiten Drittel war von den Starbulls nur wenig zu sehen, Crimmitschau verwaltete das Ergebnis und verlegte sich auf das Kontern und hatten dadurch mehrere Großchancen. Einzig Lukas Steinhauer, der Mitte des Ersten Drittel für den etwas unglücklich spielenden Timo Herden kam war es zu verdanken, dass der Rückstand zur zweiten Drittelpause nicht höher ausgefallen ist. Auch das Dritte Drittel begann so wie das zweite endete, bis aus dem Nichts Christian Neuert zum 2:4 verkürzte. Spätesten als Jonas Valkonen in Überzahl den Anschlusstreffer zum 3:4 erzielte war die Mannschaft wie ausgewechselt . Plötzlich waren alle Tugenden der Rosenheimer wie Kamp, Einsatz und Siegeswillen zu sehen, man schoss aus allen Lagen und wurde mit dem Ausgleich durch Michael Rohner zum 4:4 belohnt. Danach begannen die Overtime – Festspiele in Rosenheim!

Ende Verlängerung - Teil 2:

Auch nach der zweiten Verlängerung gibt es noch keinen Sieger. Die Kräfte schwinden schön langsam. Die Chancen werden weniger. Man merkt, dass beide Mannschaften hier nur nicht mehr verlieren wollen. Rosenheim geht mit einer 1:47 minütigen Überzahl in die nächste Verlängerung.

Ende Verlängerung - Teil 1:

Nach der ersten Verlängerung steht es noch immer 4:4 unentschieden. Rosenheim hat in der ersten Verlängerung mehr investiert und hatte auch die etwas besseren Chancen. Die Gäste verlegten sich mehr aufs Kontern, waren dabei aber stets gefährlich. Die Starbulls gehen mit einer 1:34-minütigen Überzahl in die zweite Verlängerung.

Ende letztes Drittel:

Die Rosenheimer erkämpfen sich nach 60 Minuten ein nicht mehr für möglich gehaltenes 4:4. Das 3. Drittel plätscherte so vor sich hin bis Neuert in der 45. Minute mit seinem Tor zum 2:4 wieder leichte Hoffnung schürte. Als Valkonen in der 50. Minute den Anschlusstreffer erzielen konnte waren die Starbulls endgültig wieder im Spiel. Rohners Ausgleich in der 57. Minute zeichnete sich ab. Mann kann sagen, dass aufgrund der letzten zehn Minuten der Ausgleich verdient ist. Verlängerung!

Ende zweites Drittel:

Auch nach dem zweiten Drittel steht es 4:1 für Crimmitschau. Die Rosenheimer tun sich verdammt schwer Torchancen gegen die Eispiraten zu erspielen. Crimmitschau verwaltet clever das Ergebnis und kontert immer wieder gefährlich. Einzig Lukas Steinhauer ist es zu verdanken das es noch "nur" 1:4 steht!

Ende erstes Drittel:

Mit einem 1:4-Rückstand gehen die Starbulls in die erste Pause. Die Starbulls geben erneut eine 1:0-Führung aus der Hand. Dem Tor von Nowak aus der 5. Minute folgte ein Doppelschlag von Keil und Ciernik in Minute 8. Nachdem Pohl den dritten Treffer für die Gäste markierte, musste Herden das Tor für Steinhauer räumen. Kabitzky machte in der 18 Minute dann das 1:4. Die Führung der Gäste ist absolut verdient. Rosenheim macht viel zu viele Fehler.

Vorbericht:

Es war ein verdammt hartes Stück Arbeit, doch es ist geschafft: Die Starbulls haben die Playdown-Serie gegen Crimmitschau am Sonntagabend zum 1:1 ausgeglichen.

Für Starbulls-Coach Thomas Schädler war die gute Chancenverwertung, die kämpferische Einstellung und ein sehr gut fangender Timo Herden die Schlüssel zum 1:2 Auswärtserfolg im "Sahnpark Crimmitschau". Eispiraten-Trainer John Tripp sah auch dieses Mal wieder einen guten Auftritt seiner Mannschaft und bemängelte einzig und allein das Nutzen der zahlreichen guten Einschussmöglichkeiten.

Die dritte Partie der Playdown-Serie zwischen den Starbulls und den Eispiraten findet am Dienstag um 19.30 Uhr im Rosenheimer emilo-Stadion statt.

Live Ticker ab 19.30 Uhr

rosenheim24.de berichtet von der Partie wie gewohnt per Live Ticker. Auch unsere Kollegen von Radio Charivari sind vor Ort und senden in Einblendungen. Darüber hinaus kann bei Sprade TV ein kostenpflichtiger Live Stream im Internet gebucht werden.

anh/Pressemitteilung Starbulls Rosenheim e.V. (C.S.)

Rubriklistenbild: © Starbulls Rosenheim/Ludwig Schrimer

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser