Nächstes Spitzenspiel vor Augen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Könnte am Donnerstag ins Aufgebot der Starbulls zurückkehren: Stürmer Max Hofbauer.

Rosenheim - Mit einem schweren Auswärtsspiel in Ravensburg beschließen die Starbulls am Donnerstag ihr Oktober-Programm. Bislang verlief dieser Monat für Grün-Weiß nach Maß:

Spricht man allgemeinhin immer vom goldenen Oktober, so trifft dies auch auf die Starbulls im vollen Umfang zu. Golden ist sie wahrlich, die Momentaufnahme für die Mangfallstädter, hat man doch von der Tabellenspitze eine glänzende Aussicht auf das darunter liegende Tableau.

Tabellenführung gibt Selbstvertrauen

Auch wenn dieser Umstand zum gegenwärtigen Zeitpunkt der Saison nicht entscheidend ist, so gibt die Tabellenführung in der DEL2 doch ein gehöriges Maß an Selbstvertrauen und verleiht der Mannschaft den gewissen Extra-Schub. Den kann das Team von Franz Steer auch gut gebrauchen. Nicht nur die englischen Wochen haben ihre Spuren hinterlassen, sondern vor allem auch die Tatsache, dass man seit Wochen mit vielen Ausfällen zu kämpfen hat. Phasenweise standen dem Rosenheimer Übungsleiter sieben Stammspieler nicht zur Verfügung. Kompensiert wurde das Ganze durch einem unbändigen Kampfgeist und Siegeswillen der Grün-Weißen, die immerhin ihre letzten drei Partien in Folge gewinnen und dabei mit Bietigheim, Landshut und Heilbronn drei Mannschaften bezwingen konnten, die im Vorfeld der Saison von allen als erste Meisteraspiranten genannt wurden.

Ravensburg enorm heimstark

Jetzt wartet aber ein weiterer schwieriger Gegner: Das Auswärtsspiel am Donnerstag, 20 Uhr, bei den Ravensburg Towerstars ist alles andere als leicht. Ungewöhnlich ist dabei nicht nur der Donnerstag als Spieltermin, sondern auch die Heimstärke des Gegners. Außer am ersten Spieltag, als die Towerstars vom Aufsteiger Bad Nauheim mit 1:4 kalt erwischt wurden, gewannen die Oberschwaben ihre nächsten sieben Heimauftritte in Folge. Das macht die Mannschaft von Trainer Petri Kujala nach dem EV Landshut zum bisher zweitstärksten Heimteam der Liga.

So stark die Oberschwaben sich zu Hause präsentieren, so schwach agieren sie derzeit auswärts. So verloren die Blau-Weißen erst jüngst ihre Partie bei den Lausitzer Füchsen mit 3:6, was im Umfeld erste Unmutsbekundungen im Hinblick auf die Einstellung der Mannschaft aufwarf. Auch mit der Disziplin scheint es momentan nicht allzu weit her zur sein. Mit 334 Strafmininuten hat das Kujala-Team so viele Strafen gesammelt wie keine andere Mannschaft in der Liga. Dazu beigetragen hat sicherlich auch das letzte Match in der Lausitz, in dem sich Brian Maloney seine dritte Spieldauerdisziplinarstrafe in der laufenden Saison abgeholt hatte und folgerichtig gegen die Starbulls gesperrt sein wird.

Towerstars ohne Maloney und Oravec

Mit Maloney wird den Towerstars der nach Justin Kelly zweitbeste Scorer des Teams fehlen. Ein empfindlicher Qualitätsverlust, der nicht so ohne weiteres zu kompensieren sein wird. Mit Christopher Oravec fällt dazu seit Wochen ein weiterer Akteur aus, der zu den Stützen der Mannschaft zu zählen ist.

Hofbauer kehrt wohl zurück

Nicht nur die Starbulls haben also mit personellen Sorgen zu kämpfen, wobei sich die Situation langsam zu entspannen scheint. Mit ziemlicher Sicherheit wird mit Maximilian Hofbauer endlich wieder ein dritter Mittelstürmer zu Verfügung stehen. Auch Kim Staal und Shawn Weller machen gute Fortschritte und trainieren bereits wieder mit. Ob es allerdings schon für einen Einsatz reicht, steht noch nicht fest.

Ebenfalls noch nicht entschieden ist, wer am Donnerstagabend zwischen den Holmen stehen wird. Mit Pasi Häkkinen und Frederic Cloutier stehen Franz Steer derzeit zwei erstklassige Torhüter zur Verfügung.

Noch Plätze im Fanbus frei

Wenn noch jemand die Starbulls lautstark vor Ort unterstützen möchte, weist der Fanclub Crash Team darauf hin, dass im Fanbus noch einige Plätze frei wären (Stand: Dienstag, 16 Uhr). Abfahrt ist am Donnerstag um 15.45 Uhr am Rosenheimer Eisstadion. Der Fahrpreis beträgt 40 Euro (inklusive Eintrittskarte und Getränke im Bus). Alle weiteren Infos gibt es im Fanforum bzw. auf Facebook unter "Rosenheim On Tour".

Olaf Lüeße/redro24/mw

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser