+++ Eilmeldung +++

Patientin war zuvor nach China gereist

Verdacht auf Coronavirus in Deutschland: Frau auf Isolierstation eingewiesen - Untersuchungen laufen

Verdacht auf Coronavirus in Deutschland: Frau auf Isolierstation eingewiesen - Untersuchungen laufen

Starbulls: Bereit für die Pflicht!

+
Bereit für den Punktspielstart: Robert Schopf und die Starbulls Rosenheim.

Rosenheim - Die Starbulls scheinen bereit für den Pflichtspielauftakt. In ihrem letzten Testmatch schlugen die Rosenheimer am Freitagabend einen italienischen Erstligisten.

Vor knapp 1.000 Zuschauern gewannen die Rosenheimer Eishockeyspieler mit 5:3 (2:2, 2:0, 1:1) gegen den italienischen Erstligisten Ritten Sport und zeigten dabei über weite Strecken eine überzeugende Leistung. Damit scheint die Mannschaft von Trainer Franz Steer gerüstet für den Pflichtspielauftakt, der morgen (18 Uhr, Halle am Gimritzer Damm) im DEB-Pokal beim Oberligisten Halle Saale Bulls über die Bühne geht.

Die Rosenheimer erwischten in die Partie einen guten Start und machten von Beginn an Druck. Der Lohn folgte in der achten Minute. Greg Squires brachte den Puck vor den Kasten, wo Andrej Strahkov diesen über den bereits am Boden liegenden Torwart Justin Pogge in die Maschen hämmerte. Nur zwei Minuten später kam es noch besser, als der aufgerückte Verteidiger Max Renner das Spielgerät aus kurzer Distanz über die Linie stocherte. Aber die Antwort des gut besetzten italienischen Erstligisten ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem Katastrophenpass von Bryan Schmidt im eigenen Drittel schnappte sich der Ex-Düsseldorfer Ryan Ramsay die Scheibe, tanzte Pasi Häkkinen aus und schob mit der Rückhand locker zum Anschlusstreffer ein (12.). Und die Südtiroler, die im zweiten Teil des ersten Drittels die bessere Mannschaft waren, legten noch nach: Auf Zuspiel von Alex Frei netzte wieder der Ex-DEL-Profi Ramsay zum 2:2 ein (15.).

Im Mittelabschnitt konnten die Starbulls dann wieder an die Leistung aus den ersten 10 Minuten anknüpfen. In einer teils ziemlich nicklig geführten Begegnung gelang zunächst Micky Rohner per Schlagschuss in Überzahl die erneute Führung zum 3:2, die Dominik Daxlberger nur 34 Sekunden (!) später sogar auf 4:2 ausbaute. Von diesem Doppelschlag mussten sich die Italiener, die laut Trainer Franz Steer ein "absolutes Top-Team in Italien" sind, erst einmal erholen.

Gefährden konnten sie den Rosenheimer Erfolg aber auch im letzten Abschnitt nicht mehr wirklich, obwohl die Gäste aus Klobenstein direkt nach Wiederbeginn durch den Kanadier Dan Tudin - erneut auf Zuspiel des starken Ramsay - sofort auf 4:3 verkürzen konnten. Doch die Starbulls ließen sich auch durch einige "Härteeinlagen" der Südtiroler nicht aus der Ruhe bringen und machten durch Matt Caruana mit dem 5:3 in der 52. Minute alles klar.

Das Spiel in der Statistik:

Starbulls Rosenheim - Ritten Sport 5:3 (2:2, 2:0, 1:1)

Tore: 1:0 (8.) Andrej Strahkov (Greg Squires, Stephan Gottwald), 2:0 (10.) Max Renner (Michael Rohner), 2:1 (12.) Ryan Ramsay (ohne Assist), 2:2 (15.) Ryan Ramsay (Domenico Perna, Alexander Frei), 3:2 (25.) Michael Rohner (Andrej Strahkov, Norman Hauner - Überzahl-Tor), 4:2 (25.) Dominik Daxlberger (Fabian Zick), 4:3 (41.) Dan Tudin (Ryan Ramsay - Überzahl-Tor), 5:3 (52.) Matt Caruana (Greg Squires).

Schiedsrichter: Niejodek (München).

Zuschauer: 986.

Strafen: Rosenheim 16 - Ritten 22.

mw

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT