Ehelechner bereits wieder auf dem Eis

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Die Starbulls können möglicherweise bereits am Freitag wieder auf die Dienste von Patrick Ehelechner zurückgreifen. Der Goalie musste gegen Bietigheim verletzt vom Eis:

Ehelechners Verletzung, die er sich im letzten Drittel im Heimspiel gegen die Bietigheim Steelers am Samstag (4:3 n.P.) zugezogen hatte, stellte sich jetzt als nicht so schwerwiegend heraus wie anfangs vermutet.

Der Torhüter war von Jason Pinizzotto ins eigene Tor geschoben worden und verletzte sich dabei an der Schulter und an der Hand. Ehelechner musste ausgewechselt werden und wurde durch Timo Herden ersetzt.

Starbulls-Trainer Franz Steer konnte am Montag nach der ärztlichen Untersuchung aber aufatmen. Steer sagte, der Arzt habe Entwarnung gegeben. Ehelchner stehe bereits wieder auf dem Eis, möglicherweise könne es für einen Einsatz am Freitag gegen den SC Riessersee in Garmisch-Partenkirchen reichen.

"Das wird sich aber erst im Laufe der Woche entscheiden, vielleicht werde ich ihn gegen Garmisch auch noch schonen. Patrick hatte in dem Moment starke Schmerzen, das ist aber halb so wild", so Steer, der bereits am Samstag direkt nach dem Spiel gesagt hatte, dass er kein Problem damit hätte, möglicherweise einige Spiele mit zwei jungen Nachwuchskeepern (Herden und Hannibal Weitzmann) bestreiten zu müssen.

Pressemeldung Starbulls Rosenheim/redro24/mw

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser