Curtis Leinweber im Video-Interview

Starbulls Neuzugang und Top-Scorer spricht über kommende Spielzeit und Ziele

Rosenheim - Auf seinen Schultern lastet bereits lange vor der neuen Eishockeysaison eine schwere Last. Starbulls Neuzugang Curtis Leinweber soll die junge Rosenheimer Mannschaft zum Erfolg führen. 

245 Punkte in 154 Oberliga-Partien, 56 Punkte in 59 DEL2-Spielen: Mit diesen mehr als beeindruckenden Zahlen im Gepäck wechselt der kanadische Angreifer Curtis Leinweber zur kommenden Saison 2020/2021 vom Oberliga-Konkurrenten Deggendorfer SC an die Mangfall zu den Starbulls Rosenheim.

Nun hat sich der Stürmer im Interview mit seinem neuen Verein zu dem Wechsel geäußert. Mit Moderator Darwin Kuhn sprach Curtis Leinweber via Skype über die kommende Saison, seine neue Rolle im Starbulls Team, seine Ziele, seine Motivation sowie über seine Vorfreude auf Rosenheim. Der Top-Stürmer befindet sich aktuell noch in seiner Heimat. 

Starbulls Coach Coach John Sicinski erwartet von Curtis Leinweber, dass er in der jungen Rosenheimer Mannschaft eine Führungsposition einnimmt. „Mit seinem unermüdlichen Einsatz und seinen herausragenden spielerischen Fähigkeiten wird Curtis eine wichtige Führungsrolle in unserer jungen und hungrigen Mannschaft übernehmen“, betonte Sicinski. 

Curtis Leinweber spielte bereits beim Deggendorfer SC vier Jahre unter John Sicinski und er freue sich sehr auf die erneute Zusammenarbeit, die Rosenheimer Fans, die lange Historie und das neue Umfeld. „Mir wurde von allen Personen mit denen ich bislang über die Starbulls gesprochen habe bestätigt, dass im gesamten Verein der Anspruch herrscht, immer das Optimum zu erreichen und alle Spiele die anstehen zu gewinnen. Dieser Siegeswille passt perfekt zu mir. Für mich persönlich will ich jeden Abend das Beste aus mir und meinem Team herausholen und am Ende des Jahres den Meistertitel in den Händen halten“, so Curtis Leinweber bei der Bekanntgabe seines Wechsels. 

mz

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Kommentare