Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pre-Playoffs hoffentlich nur als Zwischenstopp

+

Rosenheim - Die Starbulls müssen ab Freitag in den Pre-Playoffs gegen Weißwasser quasi "nachsitzen". Es gilt dabei auch eine größere Regeländerung zu beachten:

Langsam aber sicher wird es ernst, die K.O.-Phase beginnt! Die Starbulls bereiten sich seit Montag gewissenhaft auf die Pre-Playoffs vor, in denen sie ab Freitag auf den Tabellenneunten Lausitzer Füchse treffen.

Maximal drei Spiele bedeutet das für die Rosenheimer Eishockeyspieler, um das "reguläre" Viertelfinale in den Playoffs zu erreichen. Zwei Siege reichen zum Weiterkommen! Im Idealfall gewinnt Rosenheim am Freitag, 6. März, um 19.30 Uhr zuhause im Rosenheimer Kathrein Stadion und dann gleich am Sonntag, den 8. März, um 17 Uhr in Weißwasser bei den Lausitzer Füchsen. Dann wäre die Steer-Truppe im Viertelfinale (gegen Bietigheim oder Bremerhaven).

Sollten sie beide Spiele verlieren, wäre die Saison beendet. Gewinnt jede Mannschaft jeweils ein Spiel, käme es am Dienstag, 10. März, zum Showdown im Kathrein-Stadion um 19.30 Uhr.

Kein Penaltyschießen in den Playoffs

Auch regeltechnisch gibt es in den Playoffs einige Anpassungen. Die größte betrifft die Verlängerung: Es wird in allen Playoff-Matches bei Unentschieden für 20 Minuten verlängert (Hauptrunde: fünf Minuten).

Neu ist in dieser Saison, dass es in KEINEM Playoff-Spiel Penaltyschießen geben wird. Wie Starbulls-Pressesprecher Christian Baab nach Rücksprache mit der Liga gegenüber rosenheim24.de bestätigte, werden ALLE Playoff-Spiele so lange um jeweils 20 Minuten verlängert, bis ein Tor fällt. In den letzten Jahren war es immer so, dass erst in Spielen, wo die jeweilige Serie entschieden werden konnte, unbefristet verlängert wurde. Doch mit der neuen Regelung sei man einem Wunsch der Klubs nachgekommen, so Baab.

Wenn in der jeweiligen Overtime ein Tor fällt, ist das Spiel natürlich sofort beendet. Zwischendurch gibt es jeweils ggf. eine 15-minütige Pause zur Eisbereitung.

redro24/mw/Starbulls

Kommentare