Starbulls bezahlen Sieg teuer

Bremerhaven/Rosenheim - Der zweite Starbulls-Auftritt im hohen Norden war von Erfolg gekrönt. Die Steer-Truppe siegte 3:2, musste den Erfolg aber teuer bezahlen. *NEU: PK-Video*

Die Pressekonferenz als Video:

Durch einen Doppelschlag im letzten Drittel gelang den Rosenheimer Eishockeyspielern gestern abend an der Nordsee die Wende. Gottwald und Asselin stellten binnen 31 Sekunden von 2:1 auf 2:3 und sicherten damit einen insgesamt verdienten Auswärtssieg. Zu diesem Zeitpunkt war allerdings Verteidiger Dominic Auger bereits nicht mehr dabei. Er musste gegen Ende des zweiten Drittels verletzt ausscheiden und ins Krankenhaus gebracht werden. Die erste Diagnose klang niederschmetternd: Ellbogen-Bruch! Damit droht dem Abwehrspieler eine mehrwöchige Pause. Im letzten Abschnitt wurde Auger von Niko Senger ersetzt, der damit seinen jüngsten Status als "Bankdrücker" zumindest vorübergehend abschütteln konnte.

Starbulls-Verteidiger Dominic Auger zog sich in Bremerhaven eine schwere Verletzung zu.

Auch im ersten Drittel waren die Rosenheimer nicht vom Glück verfolgt: Nach einer sehr umstrittenen Strafe gegen Max Renner nützte Bremerhaven die folgende Überzahl zur Führung: Nach einem Schuss von Mark Kosick stocherte Kevin Saurette gegen Norm Maracle nach und bugsierte den Puck dadurch über die Linie. Schiedsrichter Reik van Gameren aus Berlin sah bei der Aktion von Saurette keine Regelwidrigkeit und gab dementsprechend den Treffer. Da halfen alle Starbulls-Proteste nichts.

Nach der ersten Pause lief es für Rosenheim (zunächst) besser. In Überzahl versenkte Mitch Stephens einen Abpraller von Torwart Marko Suvelo zum Ausgleich, nachdem zuvor Ryan Gaucher und Patrick Asselin nicht hatten verwerten können - 1:1 (23.). Kurz davor hatte Michi Baindl bereits den Pfosten getroffen. Die Pinguine reagierten auf den Ausgleichstreffer mit wütenden Angriffen und gingen nur drei Minuten später durch Jan Kopecky erneut in Führung - das dritte Überzahl-Tor der Begegnung (26.).

Lesen Sie dazu auch:

Stephens "hat Sterndl gesehen!"

Die Statistiken der anderen Spiele

Der Spielbericht der Fishtown Pinguins

Im Schlussabschnitt hatten die Starbulls den längeren Atem und den größeren Willen. Bremerhaven rührte hingegen hinten fast nur noch "Beton" an - eine Taktik, die im Eishockey nur selten gut geht. Die Strafe bekam die Leidborg-Truppe auch völlig zurecht in der 53. bzw. 54. Minute serviert: Erst überwand Kapitän Stephan Gottwald Keeper Suvelo nach Zuspiel von Simon Wenzel zum 2:2, 31 Sekunden später bewies Asselin seinen Torriecher und erzielte nach Vorlage von Corey Quirk und Marcus Marsall mit einem Schuss unter die Latte eiskalt den Siegtreffer für die Starbulls (54.). In den letzten Minuten ließen die Rosenheimer nichts mehr anbringen, vielmehr hatten Wenzel und Quirk (Pfosten) sogar weitere Rosenheimer Treffer auf dem Schläger.

Coach Franz Steer zeigte sich zufrieden: "Es war ein verdienter Sieg, obwohl wir anfangs nicht so gut ins Spiel gekommen sind, wie bei den letzten Auswärtsspielen." Ein Lob erhielten auch die zuletzt gescholtenen Ryan Gaucher (Steer: "Starke Leistung!") und Niko Senger, der in den kommenden Wochen jetzt wieder öfters auf dem Eis stehen dürfte.

Somit war es für die Starbulls - abgesehen von der Verletzung vom Dominic Auger - ein Wochenende nach Maß: Obwohl die Grün-Weißen nur ein Spiel absolvierten, stehen sie jetzt auf dem dritten Tabellenplatz!

Das Spiel in der Statistik:

Fis htown Pinguins - Starbulls Rosenheim 2:3 (1:0, 1:1, 0:2)

Tore: 1:0 (11.) Kevin Saurette (Mark Kosick, Patrick Hucko - Überzahl-Tor), 1:1 (23.) Mitch Stephens (Patrick Asselin, Ryan Gaucher - Überzahl-Tor), 2:1 (26.) Jan Kopecky (Andrej Teljukin, Stanislav Fatyka - Überzahl-Tor), 2:2 (53.) Stephan Gottwald (Simon Wenzel, Mitch Stephens), 2:3 (54.) Patrick Asselin (Corey Quirk, Marcus Marsall).

Schiedsrichter: van Gameren (Berlin).

Zuschauer: 2652.

Strafen: Bremerhaven 12, Rosenheim 10.

Hier könnt ihr nochmal unseren Live-Ticker nachlesen!

mw

Rubriklistenbild: © Kästle/Ziegler

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT