Starbulls: Sieg im Pokal und Top-Verpflichtung

+
Zwei Tore gegen Füssen: Verteidiger Dominic Auger.

Füssen - Das erste Drittel verschlafen, am Ende aber doch recht ungefährdet gewonnen: Das ist das Resultat des Starbulls-Auftritts im DEB-Pokal in Füssen. Zudem kommt heute ein Top-Mann:

Lesen Sie dazu auch:

Der Live-Ticker zum Nachlesen

Dein Name auf dem 5000plus-Trikot

Die Starbulls Rosenheim haben gestern Abend den Kopf noch einmal aus der Schlinge gezogen. Beim Oberligisten EV Füssen setzte sich das Team von Trainer Franz Steer in der zweiten Runde des DEB-Pokals mizt 6:3 (2:3, 3:0, 1:0) durch. Dabei hatte es lange Zeit für den Zweitligisten nicht gut ausgesehen: Füssen machte dem Favoriten vor allem im ersten Drittel zu schaffen und führte zwischenzeitlich sogar mit 3:1. Ein starkes zweites Drittel mit drei Treffern binnen drei Minuten brachten den Zweitligisten dann aber auf die Siegerstraße.

Etwas mehr als eine Minute war gespielt, als Sascha Holz, Füssens Torschütze vom Dienst, seine Farben in Führung brachte. Die Gäste waren kurz geschockt, antworteten aber drei Minuten später mit dem 1:1. Michael Baindl nützte die Gelegenheit, als Füssens vierte Reihe die Scheibe nicht aus der Gefahrenzone brachte. Ruhe und Sicherheit wollten sich bei Rosenheim aber auch nach dem Ausgleich nicht einstellen. Ganz im Gegenteil: Füssen blieb das gefährlichere Team. Und hatte in Reihen der Gäste einen Unterstützer: Starbulls-Keeper Norm Maracle sah beim 2:1 durch Eric Nadeau und dem 3:1 durch Andrej Naumann nicht gerade glücklich aus. Wichtig aus Gästesicht war dann der Anschlusstreffer von Mitch Stephens neun Sekunden vor der ersten Drittelpause. Für Füssen war dies – das stellte sich später heraus – der Anfang vom Ende.

Im zweiten Abschnitt spielten die Starbulls, die vorher unkonzentriert und nachlässig wirkten, ihre läuferische und technische Überlegenheit aus. Die Gastgeber gerieten zunehmend ins Schwimmen und brachten die Scheibe mehrfach nicht aus dem Drittel. So waren die Tore von Dominic Auger, Michi Baindl und Stephan Gottwald nur eine Frage der Zeit. Mit 5:3 ging es in die zweite Pause – die Partie war gedreht.

Im Schlussabschnitt agierte Rosenheim routiniert und kräfteschonend. Einziger Höhepunkt war der Treffer von Auger zum 6:3, der gleichzeitig den Endstand bedeutete. Unter dem Strich ein glanzloser, aber insgesamt doch ungefährdeter Sieg der Starbulls. Morgen gegen Kaufbeuren bedarf es aber einer deutlichen Leistungssteigerung, um in der Liga erfolgreich zu bestehen.

Top-Verteidiger Gaucher kommt nach Rosenheim

Gute Nachrichten für alle Starbulls-Fans: Mit Ryan Gaucher haben die Rosenheimer einen absoluten Topverteidiger verpflichten können. Auch ein Stürmer soll nach dem Abgang von Geordie Wudrick bald folgen. Denn ganzen Artikel könnt ihr hier lesen.

map/mw

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT