Rosenheimer Eishockeyspieler verpflichten den DEL-erfahrenen Verteidiger Bryan Schmidt

Starbulls-Kader ist komplett

+
Verteidiger mit DEL-Erfahrung: Bryan Schmidt im Trikot der Kassel Huskies, für die er in zwei Jahren in 86 Spielen 17 Tore und 28 Assists erzielte.

Rosenheim - Seit gestern steht der Kader der Starbulls für die Saison 2012/2013 komplett. Die letzte Verpflichtung ist ein amerikanischer Verteidiger mit DEL-Erfahrung!

Als letzten von fünf Kontingentspielern haben die Rosenheimer den DEL-erfahrenen Verteidiger Bryan Schmidt (US-Amerikaner) verpflichtet. "Er wollte unbedingt zu uns, wir wollten ihn - das passt", sagte gestern Starbulls-Trainer Franz Steer über die Verpflichtung des 30-jährigen Defensivspielers, der mit seiner Größe (die Angaben variieren zwischen 1,86 und 1,91 Metern) und 95 Kilogramm eine imposante Erscheinung auf dem Eis ist.

Neben Schmidt war auch der 24-jährige Kanadier T. J. Fast ein Thema, doch die Starbulls entschieden sich für Schmidt. "Er kennt das deutsche Eishockey, seine Referenzen sprechen für ihn und eventuell bekommt er in absehbarer Zeit einen deutschen Pass", sagt Steer. Der Verteidiger mit dem typisch deutschen Nachnamen hat einen deutschen Opa. Das spielte bei der Verpflichtung des Rechtsschützen allerdings nicht die Hauptrolle, vielmehr hoffen die Starbulls auf die gute Defensivarbeit von Schmidt, auf seine gute Schusstechnik und auf die menschliche Komponente. "Alle haben neben seinem Können von seinem einwandfreien Charakter berichtet. Er passt in unsere Mannschaft", erklärte Steer, der sich dabei auch auf Schmidts ehemaligen Mitspieler Dominic Auger verlässt. Auger hat mit dem letzten Rosenheimer Neuzugang zwei Jahre in Kassel zusammengespielt. "Unbedingt verpflichten", sagte Auger zu Franz Steer. Der Starbulls-Coach hofft natürlich, dass Schmidt seinen Kreuzbandriss, den er sich Anfang Februar 2010 in seiner zweiten Saison in Kassel zugezogen hat, völlig ausgeheilt ist. "Davon gehe ich aus, denn er hat danach in München und in Dänemark gespielt", berichtet Steer.

Bryan Schmidt spielt nächste Saison für die Starbulls Rosenheim.

Schmidt begann seine Karriere in der Saison 1999/2000 bei den Twin City Vulcans in der United States Hockey League und stand nach einem Engagement bei den Tri-City Storm für das Team der Merrimack College in der NCAA auf dem Eis. Bereits in seinem letzten College-Jahr verbrachte der Rechtsschütze einige Zeit bei den Providence Bruins aus der American Hockey League und unterschrieb schließlich einen Vertrag beim Ligakonkurrenten Manchester Monarchs. Schmidt stand als Verteidiger in seiner College-Zeit immer in der Spitzengruppe der Skorerliste seines Teams, das er zwei Jahre lang auch als Kapitän auf dem Eis anführte. In der Saison 2004/2005 war Schmidt mit 31 Punkten (13 Tore/18 Assists) sogar bester Skorer.

Vor dem Wechsel nach Europa, bestritt Schmidt in der Saison 2007/2008 44 Spiele für die Milwaukee Admirals in der AHL und 14 Spiele für die Cincinnati Cyclones in der ECHL. Nachdem er bereits in der regulären Saison mit 13 Punkten in 14 Spielen äußerst erfolgreich für die Cyclones war, konnte er mit weiteren elf Punkten in 16 Play-off-Partien maßgeblich zum Gewinn des Kelly-Cups beitragen.

Bryan Schmidt wurde im August 2008 von den Kassel Huskies verpflichtet, erhielt jedoch zunächst nur einen zweiwöchigen Try-Out-Vertrag. Nachdem er in den Vorbereitungsspielen überzeugen konnte, wurde er mit einem Vertrag ausgestattet. "Die Entscheidung war ganz einfach", erklärt sein damaliger Trainer Richer, "denn Bryan ist ein guter Junge, der spielerisch auf dem Eis und menschlich in der Kabine super in die Mannschaft passt. Gegen Bryan hat es jeder Stürmer ganz schwer."

In 98 DEL-Spielen für Kassel und München erzielte er 18 Tore und 30 Assists, was für einen Verteidiger den beachtlichen Schnitt von 0,49 Punkten pro Spiel bedeutet. Letzte Saison spielte Schmidt in Dänemark bei Snderjyske, wo er in 31 Spielen drei Tore und 16 Assists verbuchte.

Am 1. August sollen alle Kontingentspieler in Rosenheim eintreffen. Danach folgt für die Spieler ein Fitness-Check in der Gesundheitswelt Chiemgau in Bad Endorf. Eine Woche später beginnt die Vorbereitung auf dem Eis.

Der Starbulls-Kader

Mit folgendem Kader gehen die Starbulls in die neue Saison:

Tor:

Pasi Häkkinen (Finnland), Beppi Mayer, Timon Ewert.

Verteidiger:

Dominic Auger, Beppo Frank, Michael Rohner, Bryan Schmidt (USA), Niko Senger, Max Meirandres, Max Renner.

Sturm:

Stephan Gottwald, Ryan Del Monte (Kanada), Matt Caruana (Kanada), Norman Hauner, Michael Baindl, Andrej Strakhov, Marcus Marsall Gregory Squires (USA), Robert Schopf, Dominik Daxlberger, Fabian Zick, Robin Hanselko.

Dazu kommen noch Simon Wenzel, der nach seiner Genesung (Kreuzbandriss) einen Vertrag erhält sowie einige DNL-Spieler.

bz/Oberbayerisches Volksblatt

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT