99,9 Prozent: Stephens bleibt

+
Der exzellente Techniker Mitch Stephens wird auch nächste Saison für die Starbulls stürmen.

Rosenheim - Der Vertrag ist zwar noch nicht unterschrieben, aber es steht zu 99,9 Prozent fest: Mitch Stephens spielt auch nächste Saison für den Eishockey-Zweitligisten Starbulls Rosenheim.

Da sind sich Trainer Franz Steer sowie die Vorstände Richard Diebald und Karl Aicher sicher, denn der 28-jährige kanadische Stürmer hat am Freitag seine mündliche Zusage gegeben.

„Das interpretieren wir als klares Ja“, erklärten die drei Starbulls-Verantwortlichen. Stephens, der Schütze des entscheidenden Tores zum Aufstieg in die 2. Liga, war in der abgelaufenen Saison mit 38 Punkten (18 Tore/20 Assists) hinter Stephen Werner und Stephan Gottwald drittbester Skorer der Starbulls. „Er hatte besser dotierte Angebote von anderen Zweitligisten, aber hier in Rosenheim weiß er was er hat und vor allem fühlt er sich in Rosenheim pudelwohl“, erklärte Franz Steer, der froh ist dass er mit dem exzellenten Techniker Stephens ein weiters Jahr zusammenarbeiten kann. Damit haben die Starbulls einen weiteren Leistungsträger weiter verpflichtet. „Wir wollen natürlich Kontinuität in unserem Kader, aber nicht für jeden Preis“, sagt Steer, der momentan in Verhandlungen mit Spielern aus der letzten Saison steht. Kurz vor einer Vertragsunterzeichnung steht auch Nachwuchsspieler Maxi Renner, dem Steer durchaus zutraut „dass er nächstes Jahr zum Stammpersonal in der Verteidigung gehört“. Gleiches würde auch für Max Meirandres gelten, der aber eventuell nach Kanada wechselt. „Meirandres würde ich natürlich auch gerne behalten“, sagt Steer.

Genauso wie den Finnen Tommi Hannus, dem ein Angebot von den Starbulls vorliegt. „Falls er von DEL-Vereinen umworben wird, können wir nicht mithalten“, weiß Steer, der nächste Saison eventuell mit vier ausländischen Stürmern spielen will. „Ausländer zu verpflichten ist nicht das Problem. Vorrangig will ich jetzt mit unsere eigenen Spielern einig werden“, sagt Steer und da sind die Starbulls auf einem sehr guten Weg.

bz/Oberbayerisches Volksblatt

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT