Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

DEL2

Starbulls ringen Rote Teufel nieder

Rosenheim - Was war das für ein packendes Spiel im Kathrein-Stadion! Nach einem klaren Rückstand gegen Bad Nauheim starteten die Starbulls eine irre Aufholjagd.

Nach einem katastrophalen 1. Drittel haben die Starbulls Rosenheim am Ende doch noch gegen die Roten Teufel Bad Nauheim den Sieg davongetragen. Mit 0:3 lagen die Starbulls bereits nach knapp 17 Minuten zurück, kämpften sich aber zurück ins Spiel. Nach Penaltyschießen setzte sich das Team von Trainer Franz Steer mit 4:3 durch.

Das Spiel im Stenogramm:

1. Drittel:

Tore: EC Bad Nauheim - Dusan Frosch (Tim May, Matt Beca) 7:59, EC Bad Nauheim - Max Campbell (Überzahl-Tor) (Harry Lange, Drew Paris) 9:10, EC Bad Nauheim - Dusan Frosch (Matt Beca, Alexander Baum) 16:33

2. Drittel:

Tor: Starbulls Rosenheim - Stephen Schultz (Tyler Mc Neely, Benjamin Zientek) 1:36

3. Drittel:

Tore: Starbulls Rosenheim - Timothy Kunes (Überzahl-Tor) (Andrej Strakhov, Simon Fischhaber) 8:26, Starbulls Rosenheim - Stephen Schultz (Marcus Götz, Mario Valery-Trabucco) 10:34

Overtime: keine Tore

Penaltyschießen:

Tore: Starbulls Rosenheim - Mario Valery-Trabucco, Stephen Schultz, Andrej Strakhov, EC Bad Nauheim - Max Campbell

Starbulls Rosenheim - Rote Teufel Bad Nauheim: Die Partie zum Nachlesen

Vorbericht:

Nach dem Sieg gegen die Ravensburg Towerstars in der Verlängerung am Freitag, wollen die Starbulls am Sonntag im Kathrein-Stadion gegen Bad Nauheim nachlegen und fünf Punkte einsacken.

Die Roten Teufel kämpfen weiterhin um die Pre-Playoffs. Die Hessen müssen also punkten, um nicht auf den ungeliebten elften Tabellenplatz abzurutschen.

Das werden die Starbulls aber zu verhindern versuchen. Dabei müssen sie ihr Augenmerk unter anderem auf das Bad Nauheimer Überzahlspiel richten. Die Hessen stellen das fünftbeste Powerplay der Liga.

Rubriklistenbild: © A. Chuc