Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Doppelschlag in den Schlussminuten bringt Starbulls zurück

Irre Schlussphase in Rosenheim: Starbulls siegen im Shootout gegen Bad Tölz – Sorgen um Strodel

Wollen auch gegen Bad Tölz wieder eine geschlossene Einheit sein: Die Starbulls Rosenheim
+
Wollen auch gegen Bad Tölz wieder eine geschlossene Einheit sein: Die Starbulls Rosenheim

Rosenheim – Am Sonntag (18. September) trafen die Starbulls Rosenheim im Testspiel vor dem Beginn der Eishockey Oberliga Süd auf die Tölzer Löwen. In einer spannenden Schlussphase retteten sich die Grün-Weißen in die Overtime und konnten im Shootout die Partie schließlich für sich entscheiden.

Tore: 0:1 Sedlmayr (12.) | 0:2 Fischhaber (50.) SHG | 1:2 Kolb (58.) | 2:2 Oleksuk (60.)
Strafminuten: Rosenheim 6 | Bad Tölz 8
Zuschauer: 1524

Eishockey im Liveticker: Starbulls Rosenheim 3:2 Tölzer Löwen (0:1/0:0/2:1/0:0/1:0)

Schlussfazit: Was für ein Abend im ROFA-Stadion! Die Rosenheimer zeigen eine unfassbare Moral und kommen nach einem 0:2-Rückstand in den Schlussminuten nochmal zurück. Jari Pasanen geht kurz vor Schluss All-In, nimmt Kolarz vom Eis und bringt einen zusätzlichen Feldspieler. Dominik Kolb in der 58. und Travis Oleksuk in der 60. Minute egalisierten den Vorsprung der Gäste innerhalb weniger Sekunden.
Da auch in der Overtime kein Sieger gefunden werden konnte, fiel die Entscheidung erst im Penaltyschießen. Manuel Edfelder und Tyler McNeely trafen auf Seiten der Starbulls, während Christopher Kolarz beide Versuche der Löwen parierte. So gewinnen die Grün-Weißen auch das zweite Vorbereitungsspiel gegen den DEL2-Absteiger.
Einziger Wermutstropfen: Manuel Strodel musste verletzungsbedingt vom Eis. Zu seiner Verletzung liegen uns zum aktuellen Zeitpunkt aber noch keine genauen Informationen vor.
Weiter geht es dann am Freitag (23. September) mit dem letzten Testspiel, dann gastiert um 19.30 Uhr der Höchstadter EC in Rosenheim.

Shootout: Und auch gegen Oliver Ott ist Christopher Kolarz zur Stelle! Der Goalie der Rosenheimer hält den zweiten Penalty, damit gewinnen die Starbulls!

Shootout: Tyler McNeely eiskalt! Der Rosenheimer haut die Scheibe unhaltbar in den Winkel!

Shootout: Kolarz hält gegen die Löwen! Damit Vorteil Starbulls!

Shootout: Marc Schmidpeter ist der erste Schütze für die Starbulls. Er verwandelt souverän!

65. Minute: Die Sirene beendet auch die Overtime. Damit geht‘s jetzt im Penaltyschießen um den Sieg!

65. Minute: Niklas Hörmann versucht es wenige Sekunden vor Schluss nochmal mit einem Schlenzer, aber Kolarz pariert.

65. Minute: Edfelder und Reinig fahren den nächsten Konter, aber auch der Abschluss von Reinig verfehlt das Tor. 45 Sekunden sind noch auf der Uhr.

64. Minute: 1:42 Minuten bleiben noch, ehe es ins Shootout geht. Die Spannung hier im ROFA-Stadion ist am berühmten Siedepunkt.

63. Minute: Marc Schmidpeter leitet gut einen Konter ein und will auf den mitgelaufenen Reiter ablegen, das Zuspiel ist aber viel zu ungenau, so kann der Rosenheimer den Schuss nicht in Richtung Hölzl bringen.

61. Minute: McNeely legt gut ab auf Daxlberger, der am langen Pfosten hart bearbeitet und so am Abschluss gehindert wird.

61. Minute: Die entscheidenden fünf Minuten sind angebrochen. Im Drei-gegen-Drei geht‘s jetzt um den Sieg.

60. Minute: Die Schlusssirene beendet ein unfassbar spannendes letztes Drittel. In Kürze starten wir dann also in die Overtime!

60. Minute: Jetzt steuern wir hier tatsächlich noch auf eine Overtime zu! Damit wäre wieder einmal bewiesen: Im Eishockey ist nichts unmöglich! 14 Sekunden trennen uns hier noch von der Extra-Schicht.

60. Minute: TOOOOOOR für die Starbulls!
Irre! 52 Sekunden vor Schluss macht Travis Oleksuk den Ausgleich! Zuvor verpasste er am langen Pfosten noch kurz, aber wenige Sekunden später kommt er dann erneut an die Scheibe und versenkt eiskalt!

59. Minute: Jetzt überschlagen sich hier nicht nur die Ereignisse, sondern auch das Gäste-Tor liegt auf dem Kopf. Gleich mehrere Spieler rauschen im Zweikampf gegen das Gestänge, die Partie ist erstmal unterbrochen.

59. Minute: Und wieder ist Kolarz vom Eis, das Rosenheimer Tor leer! Gelingt es den Starbulls, in den Schlusssekunden nochmal einen Fuß in die Partie zu bekommen?

58. Minute: TOOOR für die Starbulls!
Das ging richtig flott! Nur zwei Sekunden sind seit dem Anspiel vergangen, da klingelt es zum ersten Mal im Kasten von Josef Hölzl. Tyler McNeely gewinnt den Bully und legt ab auf Dominik Kolb, der eiskalt abschließt. Jetzt wird es nochmal richtig heiß in den letzten Minuten!

58. Minute: Starbulls-Coach Jari Pasanen zieht seine Auszeit. 2:21 Minuten sind noch zu spielen, Christopher Kolarz bleibt auf der Bank und macht Platz für den sechsten Feldspieler.

58. Minute: Die Unparteiischen entscheiden auf Icing gegen die Tölzer. Sehr zum Unmut von Kapitän Maximilian Brandl, der seinen Unmut lautstark kundtut.

57. Minute: Den Starbulls fehlen in den letzten Minuten die zündenden Ideen, um die starke Defensive der Löwen ins Wanken zu bringen. Die Hausherren schaffen es auch nicht, sich jetzt mal in der gegnerischen Zone festzuspielen.

55. Minute: Etwas mehr als fünf Minuten sind noch auf der Uhr. Langsam aber sicher muss der Anschlusstreffer her aus Rosenheimer Sicht.

53. Minute: Die Löwen sind wieder komplett, auch dieses Powerplay der Starbulls verstreicht ohne eigenen Torerfolg.

53. Minute: Das ist unglaublich, was der Gäste-Torhüter hier alles rausfischt! Oleksuk wird diesmal gut in Szene gesetzt, aber immer wieder Hölzl. Die Rosenheimer verzweifeln inzwischen an dem 21-Jährigen.

53. Minute: Aaron Reinig mit dem nächsten satten Schuss von der Blauen, Josef Hölzl packt mit der Fanghand ganz sicher zu.

51. Minute: Strafzeit gegen die Löwen! Niklas Hörmann erhält zwei Strafminuten wegen hohen Stocks.

50. Minute: Bad Tölz ist wieder komplett.

50. Minute: TOR für die Tölzer Löwen!
Die Gäste sind eiskalt! In Unterzahl erhöhen sie zehn Minuten vor Schluss auf 2:0 aus ihrer Sicht. Das Tor macht Christoph Fischhaber nach einer guten Einzelaktion.

50. Minute: Tim Krüger und Steffen Tölzer mit den nächsten Chancen für die Starbulls, beide verziehen jedoch deutlich.

49. Minute: Die Starbulls sind wieder komplett und haben jetzt noch eine knappe Minute Überzahl!

49. Minute: Die Rosenheimer kommen mit dem zusätzlichen Platz auf dem Feld bisher etwas besser zurecht. Edfelder legt ab auf Schmidpeter, aber Hölzl ist wieder zur Stelle.

49. Minute: Noch 50 Sekunden müssen beide Teams mit je vier Feldspielern auskommen, anschließend folgt eine knappe Minute Überzahl für die Starbulls.

48. Minute: Strafzeit gegen die Löwen! Jetzt sehen wir zum ersten Mal am heutigen Abend ein Vier-gegen-Vier! Anton Engel muss wegen Stockchecks für zwei Minuten auf die Strafbank.

48. Minute: Die Löwen versuchen sich in ihrem dritten Überzahlspiel ihren Gegner zurechtzulegen. Das gelingt jedoch nur bedingt. Die Gäste beißen sich zwar vor Kolarz fest, aber ein gefährlicher Abschluss kommt dabei nicht rum.

47. Minute: Strafzeit gegen die Starbulls! Manuel Edfelder muss wegen übertriebener Härte für zwei Minuten raus.

47. Minute: Reinig zieht von der linken Bande aus ab, Hölzl kann die Scheibe nur prallen lassen, den Nachschuss kann dann Edfelder jedoch nicht verwerten. Die Grün-Weißen drücken jetzt in dieser Phase der Partie auf den Ausgleich.

45. Minute: Die nächste Möglichkeit für die Hausherren. Diesmal ist des Manuel Edfelder, der versucht Hölzl auszutanzen, aber der Keeper bliebt im Eins-gegen-Eins Sieger. Inzwischen hätten sich die Rosenheimer den Ausgleich durchaus verdient.

45. Minute: Dominik Daxlberger setzt sich gut auf der linken Seite durch und zieht anschließend aus dem Halbfeld ab, sein Schuss wird aber geblockt.

43. Minute: Der Stadionsprecher gibt die heutige Zuschauerzahl bekannt. 1524 Fans sehen ein munteres Vorbereitungsspiel der Starbulls Rosenheim gegen die Tölzer Löwen live im ROFA-Stadion.

42. Minute: Tyler McNeely legt die Scheibe ins Zentrum, wo Schmidpeter lauert. Hölzl hält aber den Schläger dazwischen und klärt.

41. Minute: Jetzt gilt es für die Rosenheimer, die letzten 20 Minuten der regulären Spielzeit laufen. Kommen die Männer rund um Kapitän Dominik Daxlberger nochmal zurück in die Partie?

Zusammenfassung 2. Drittel: Der zweite Spielabschnitt im Roseheimer Eisstadion ist beendet. Durch zwei Strafzeiten in der ersten Hälfte finden die Starbulls schwer ins Spiel. Doch eine der gefährlichsten Chancen können die Rosenheimer im ersten Unterzahlspiel verbuchen. Stefan Reiter scheitert aber an Josef Hölzl, der bisher einen ausgezeichneten Job abliefert. Im weiteren Spielgeschehen können sich die Starbulls ein leichtes Übergewicht in Sachen Puckbesitz erarbeiten. Der Ausgleichstreffer lässt aber vergeblich auf sich warten. Auch Roseheimers Goalie Kolarz kann durch eine Parade gegen Brandl glänzen. Die beste Chance in diesem Drittel geht auf das Konto der Starbulls. Stefan Reiter steht gänzlich frei vor Hölzl, kann den Puck aber nicht im Tor unterbringen. Es bleibt spannend und lässt auf ein niveauvolles drittes Drittel hoffen.

40. Minute: Die zweiten 20 Minuten im ROFA-Stadion gehen ohne weitere Tore zu Ende. Die Starbulls laufen noch immer dem 0:1-Rückstand aus dem ersten Drittel hinterher.

39. Minute: Das muss eigentlich der Ausgleich sein! Stefan Reiter wird im Slot sträflich allein gelassen und perfekt in Szene gesetzt, aber es gibt einfach kein Vorbeikommen an Hölzl.

38. Minute: Sedlmayr jetzt wieder mal mit einem Schuss auf Kolarz, der Rosenheimer Torhüter pariert aber ohne Probleme. Nur wenige Sekunden später fälscht Brandl eine Hereingabe im Slot ab, Kolarz reagiert aber stark mit einem Reflex und verhindert so das 0:2.

35. Minute: Reinig mit dem Schuss aus dem Zentrum, die Scheibe geht aber links am gegnerischen Kasten vorbei und knallt an die Bande hinter dem Tor.

34. Minute: Manuel Edfelder mit dem nächsten Abschluss der Starbulls, aber erneut ist Hölzl sicher. Der Gäste-Keeper macht bisher ein starkes Spiel.

32. Minute: Gute Aktion von Reiter, der auf Hölzl zuläuft und hart vom gegnerischen Verteidiger beackert wird. Trotzdem bringt er den Puck noch in Richtung Tor, allerdings nicht gefährlich genug, um den Ausgleich zu erzielen.

31. Minute: Kolb ist zurück auf dem Eis, die Hausherren damit wieder komplett!

31. Minute: Nach rund einer Minute können sich die Starbulls befreien und auch durchwechseln. Es bleiben noch 52 Sekunden in Unterzahl zu überstehen.

30. Minute: Max Brandl versucht Kolarz im kurzen Eck zu überraschen, der macht aber gut mit dem linken Schoner zu. Trotzdem können sich die Löwen jetzt festspielen.

29. Minute: Strafzeit gegen die Starbulls! Dominik Kolb trifft es diesmal, er muss wegen Beinstellens auf die Strafbank.

28. Minute: Jetzt wird es unübersichtlich vor dem Gästetor! Aus dem Gestochere heraus kommt der Puck zu Krumpe, der im Rückraum lauert und ansatzlos abzieht. Josef Hölzl ist jedoch hellwach und pariert.

27. Minute: Und damit ist Bad Tölz wieder komplett! Dominik Daxlberger zum Schluss des Powerplays noch mit einem Abschluss aus dem rechten Bullykreis, aber der ist leichte Beute für Hölzl.

27. Minute: Richtig gefährlich können die Starbulls in dieser Phase nicht werden. In wenigen Sekunden ist die Strafzeit auch schon wieder abgelaufen.

26. Minute: Aber auch die Gäste verteidigen das jetzt clever und können sich immer wieder befreien. Rosenheim muss neu aufbauen. Das kostet natürlich Zeit.

25. Minute: Strafzeit gegen die Löwen! Nach einem harten Einsteigen hinter dem eigenen Tor muss Felix Ribarik zwei Minuten lang zusehen. Der Grund: Hoher Stock!

25. Minute: Die Starbulls sind wieder komplett!

24. Minute: Im Gegenzug fast der Shorthander durch die Rosenheimer! Stefan Reiter mit der fetten Chance, aber auch er kann das Spielgerät nicht über die Linie drücken.

24. Minute: Was machen die Löwen aus ihrem ersten Powerplay der Partie? Tyler Ward versucht Kolarz zu überlisten, bekommt den Puck aber nicht in der kurzen Ecke unter.

23. Minute: Strafzeit gegen die Starbulls! Michael Knaub muss wegen Beinstellens zwei Minuten in die Kühlbox.

23. Minute: Und gleich der nächste Abschluss von der Blauen, diesmal durch Reinig von der rechten Seite. Der Gäste-Keeper ist abermals zur Stelle und hat den Puck sicher.

22. Minute: Steffen Tölzer versucht es mit dem Distanzschuss von der blauen Linie, aber Josef Hölzl klärt mit dem Schläger.

21. Minute: Riesenchance gleich zu Beginn für die Gäste! Die Scheibe ist am langen Pfosten kurz frei und Kolarz in der falschen Ecke. Im Verbund schaffen es aber die Rosenheimer, das Tor zuzumachen und so die Situation zu entschärfen.

21. Minute: Und weiter geht‘s! Der Mittelabschnitt läuft.

Zusammenfassung 1. Drittel: Die Fans sehen im Rosenheimer ROFA-Stadion ein relativ ausgeglichenes erstes Drittel. Beide Teams mit einigen Schüssen aufs Tor, aber das Geschehen spielt sich hauptsächlich zwischen den beiden Torhütern ab. Ein schneller Konter der Tölzer Löwen führt zum ersten Tor im Spiel. Sedlmayr vollendet auf Seiten der Tölzer den Angriff auf Vorarbeit von Brandl und Ott. Im weiteren Spielgeschehen muss der Kader von Jari Pasanen ein weiteres mal dran glauben. Manuel Strodel muss verletzt vom Eis begleitet werden und verschwindet in der Rosenheimer Kabine. Im ersten Powerplay der Partie konnten sich die Starbulls keine nennenswerten Chancen erspielen, hielten den Puck dennoch schussbereit im Drittel von Gästegoalie Hölzl. Können die Starbulls im zweiten Drittel den Ausgleich erzielen oder bauen die Tölzer Löwen ihre Führung weiter aus?

20. Minute: Die Sirene beendet ein spannendes erstes Drittel hier im ROFA-Stadion. Beim Stand von 0:1 gehen beide Teams in die Kabinen.

20. Minute: Die Konter bleiben aber weiter gefährlich bei den Tölzern. Diesmal laufen sie allerdings ins Abseits, es gibt Bully in der neutralen Zone.

19. Minute: Schmidpeter lauert im Slot und fälscht gefährlich ab, die Scheibe geht aber letztlich doch deutlich am rechten Pfosten vorbei. Immerhin jetzt ein paar Annäherungsversuche der Starbulls in Richtung Ausgleich.

18. Minute: In der zweiten Hälfte der Unterzahl konnten die Löwen das Spielgeschehen weitestgehend vom eigenen Tor fern halten. Inzwischen ist Fichtner auch wieder zurück auf dem Eis, die Gäste sind also wieder komplett!

18. Minute: Das Überzahlspiel war in der letzten Saison der große Trumpf der Rosenheimer. Auch bisher gestalten sie das Powerplay gefährlich, es bleiben aber nur noch rund 30 Sekunden.

17. Minute: Marc Schmidpeter nimmt den Schuss aus spitzem Winkel, aber wieder ist Hölzl Sieger. Trotzdem ist es jetzt eine gute Möglichkeit für die Grün-Weißen im Powerplay zurück in die Partie zu kommen.

16. Minute: Strafzeit gegen die Tölzer Löwen! Travis Oleksuk kann von Alexander Fichtner nur regelwidrig gestoppt werden. Zwei Strafminuten wegen Haltens sind die Folge.

15. Minute: Strodel verschwindet direkt in die Kabine, kann aber im Kabinengang immerhin ohne die Betreuer weitergehen. Gute Besserung an dieser Stelle natürlich an den Stürmer.

15. Minute: Schrecksekunde für die Starbulls! Nach einem Zweikampf bleibt Manuel Strodel verletzt auf dem Eis liegen. Die Betreuer müssen den Rosenheimer Angreifer stützen, das sieht nicht gut aus! Das ist der nächste bittere Ausfall im Team von Jari Pasanen.

14. Minute: Die Gäste bleiben weiter am Drücker und wollen gleich den zweiten Treffer nachlegen. Diesmal können sich die Rosenheimer aber befreien.

12. Minute: TOR für die Tölzer Löwen!
Im direkten Gegenzug ist es dann passiert aus Sicht der Gastgeber. Einen schnellen Gegenzug über Brandl und Ott vollendet Johannes Sedlmayr zum 0:1.

12. Minute: Der nächste Abschluss für die Starbulls. Oleksuk legt gut quer auf Stefan Reiter, der aus dem rechten Halbfeld abzieht und an Hölzl scheitert.

10. Minute: Jetzt muss auch Christopher Kolarz zum ersten Mal zupacken. Der Rosenheimer Goalie hat aber keine Probleme und fängt die Scheibe sicher runter.

9. Minute: Noch immer neutralisieren sich die beiden Teams weitestgehend auf dem Eis. Es geht zwar hin und her, das meiste Geschehen spielt sich bislang aber zwischen den Toren ab.

6. Minute: Da wäre es fast das erste Mal brenzlig geworden für den Kasten von Hölzl. Michael Knaub setzt sich gut durch und behauptet die Scheibe. Der Rosenheimer zieht nach innen und zieht aus kurzer Distanz ab, die Scheibe geht aber knapp am rechten Posten vorbei.

6. Minute: Bislang konnte sich noch keines der beiden Teams ein Übergewicht auf dem Eis herausspielen oder zwingende Torchancen kreieren.

4. Minute: In den ersten Minuten sehen wir hier ein schnelles Spiel, jedoch noch mit einigen Fehlern auf beiden Seiten. Die Löwen spielen bereits zum zweiten Mal einen unerlaubten Weitschuss, damit Bully vor dem Tor von Hölzl.

2. Minute: Die ersten Sekunden des Spiels gehörten den Gästen, die heute in Gelb-Schwarz auflaufen, den ersten Torabschluss können aber die Rosenheimer verzeichnen. Josef Hölzl im Tor ist aber zur Stelle.

1. Minute: Der Puck ist eingeworfen, die Partie läuft! Wie schlagen sich die Starbulls heute in ihrem letzten Vorbereitungsspiel?

Vor dem Spiel: Während Bad Tölz weiterhin auf Philipp Schlager verzichten muss, können auch die Starbulls nicht auf ihren kompletten Kader zurückgreifen. Mit Brad Snetsinger, Klemen Pretnar und Lukas Laub fehlen drei wichtige Spieler der Mannschaft. Es wird spannend zu sehen, wie sich das Team um Cheftrainer Jari Pasanen trotz dieser Ausfälle präsentieren wird.

Vor dem Spiel: Das Warmup beider Mannschaften ist beendet. Das Rosenheimer Eisstadion füllt sich langsam und die Fans können sich auf ein spannendes Spiel freuen. In Kürze geht es los und wir haben vorab die Starting-Six beider Teams für euch.
Starting-Six Starbulls Rosenheim: Kolarz - Reinig, Krumpe - Oleksuk, Krüger, Reiter
Starting-Six Tölzer Löwen: Hölzl - Eichstadt, Ribarik - Engel, Ward, Nirschl

Vor dem Spiel: Die Starbulls konnten am Freitag in einem hart umkämpften Siel gegen Ligakonkurrent Weiden einen 2:0 Sieg einfahren. Die Löwen aus Bad Tölz mussten sich hingegen knapp in Memmingen geschlagen geben und möchten sicher an der Mangfall einen Sieg einfahren.

Vor dem Spiel: Das Hinspiel in Bad Tölz konnten die Rosenheimer mit 6:2 für sich entscheiden. Die Bilanz beider Mannschaften ist hingegen in der diesjährigen Vorbereitung sehr ausgeglichen. Fünf Siege aus sieben Spielen auf Seiten der Rosenheimer. Die Tölzer Löwen konnten vier ihrer sieben Vorbereitungsspiele gewinnen.

Vor dem Spiel: Ein Servus aus dem Rosenheimer ROFA-Stadion. Die Starbulls empfangen heute die Tölzer Löwen, die als Absteiger aus der DEL2 hungrig auf einen Sieg gegen die Nachbarn sein sollten. Der Derby-Charakter lässt auf ein spannendes Aufeinandertreffen auf dem Eis sowie der beiden Fanlager hoffen.

Starbulls Rosenheim heute im Liveticker: Der Vorbericht zum Spiel gegen die Tölzer Löwen

Die neue Saison der Eishockey Oberliga Süd steht in den Startlöchern und die Starbulls Rosenheim befinden sich auf der Zielgeraden ihrer Vorbereitung. Das vorletzte Testspiel steht am Sonntag (18. September) an, wenn es um 17 Uhr im heimischen ROFA-Stadion gegen die Tölzer Löwen geht.

Dieses Aufeinandertreffen gab es gleich zu Beginn der Vorbereitung bereits, damals allerdings in Bad Tölz. Am Ende setzten sich die Starbulls souverän mit 6:2 gegen den Absteiger aus der DEL2 durch und setzten damit ein erstes Ausrufezeichen.

Starbulls Rosenheim heute im Liveticker: Fünf Siege aus sieben Spielen

Allgemein liest sich die Bilanz der Rosenheimer in der Vorbereitung sehr gut: Fünf Siege konnten die Männer von Headcoach Jari Pasanen aus sieben Spielen holen. Niederlagen setzte es lediglich auswärts beim Ligakonkurrenten SC Riessersee sowie ESV Kaufbeuren, der allerdings eine Liga höher spielt.

Erst am Freitag (16. September) stand das letzte Vorbereitungsspiel auf dem Plan. 2:0 hieß es nach 60 Minuten aus Sicht der Grün-Weißen gegen die Blue Devils Weiden. Die Oberpfälzer zählen zu den Top-Favoriten der Eishockey Oberliga Süd auf den Aufstieg in die DEL2.

Der Kader der Starbulls Rosenheim in der Saison 2022/2023

Aaron Reinig
#4: Aaron Reinig (Verteidiger) © Ludwig Schirmer
Manuel Edfelder
#6: Manuel Edfelder (Stürmer) © Ludwig Schirmer
Klemen Pretnar
#7: Klemen Pretnar (Verteidiger) © Ludwig Schirmer
Lukas Laub
#8: Lukas Laub (Stürmer) © Ludwig Schirmer
Travis Oleksuk
#11: Travis Oleksuk (Stürmer) © Ludwig Schirmer
Steffen Tölzer
#13: Steffen Tölzer (Verteidiger) © Ludwig Schirmer
Tim Lucca Krüger
#14: Tim Lucca Krüger (Stürmer) © Ludwig Schirmer
Dominik Daxlberger
#17: Dominik Daxlberger (Stürmer) © Ludwig Schirmer
Manuel Strodel
#20: Manuel Strodel (Stürmer) © Ludwig Schirmer
Nicolas Rehmer
#26: Nicolas Rehmer (Stürmer) © Ludwig Schirmer
Dominik Kolb
#28: Dominik Kolb (Verteidiger) © Ludwig Schirmer
Paul Stocker
#31: Paul Stocker (Torhüter) © Ludwig Schirmer
Marc Schmidpeter
#37: Marc Schmidpeter (Stürmer) © Ludwig Schirmer
Johannes Oswald
#42: Johannes Oswald (Stürmer) © Ludwig Schirmer
Jannick Stein
#44: Jannick Stein (Stürmer) © Ludwig Schirmer
Andreas Mechel
#50: Andreas Mechel (Torhüter) © Ludwig Schirmer
Florian Krumpe
#55: Florian Krumpe (Verteidiger) © Ludwig Schirmer
Christopher Kolarz
#67: Christopher Kolarz (Torhüter) © Ludwig Schirmer
Kilian Kühnhauser
#76: Kilian Kühnhauser (Verteidiger) © Ludwig Schirmer
Michael Knaub
#77: Michael Knaub (Stürmer) © Ludwig Schirmer
Stefan Reiter
#89: Stefan Reiter (Stürmer) © Ludwig Schirmer
Tyler McNeely
#94: Tyler McNeely (Stürmer) © Ludwig Schirmer
Maximilian Vollmayer
#98: Maximilian Vollmayer (Verteidiger) © Ludwig Schirmer
Jari Pasanen
Trainer: Jari Pasanen © Ludwig Schirmer
Jamie Bartman
Co-Trainer: Jamie Bartman © Ludwig Schirmer

Starbulls Rosenheim heute im Liveticker: Zufriedener Trainer nach dem Sieg gegen Weiden

„Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftritt der Mannschaft, die leidenschaftlich gekämpft und sich mit voller Hingabe diesen Sieg verdient hat. Man hat gemerkt, dass es kein normales Testspiel war. Beide Mannschaften wollten den Sieg“, sagte Starbulls-Trainer Jari Pasanen nach der Partie.

Einziger Wermutstropfen: Lukas Laub musste im zweiten Drittel verletzungsbedingt das Eis verlassen. Der Rosenheimer Neuzugang zog sich eine Muskelverletzung zu und wird deshalb wohl auch gegen die Tölzer Löwen am Sonntag aller Voraussicht nach fehlen.

+++ rosenheim24.de berichtet im Liveticker von der Partie +++

aic

Kommentare