0:3-Niederlage im Testspiel bei Ritten Sport in Südtirol

Das Tor nicht getroffen

+
Auch Greg Squires blieb diesmal ohne Treffer.

Ritten/Rosenheim - Nach dem 4:3-Erfolg über die Sterzing Broncos am Freitag gab es eine 0:3-Niederlage beim italienischen Erstliga-Club Ritten Sport.

Das zweite Testspiel während ihres Südtirol-Aufenthaltes haben die Eishockeyspieler der Starbulls Rosenheim verloren.

Die Starbulls mussten im Gegensatz zum Freitag ohne den angeschlagenen Marcus Marsall angetreten, zudem fehlte auch noch Ryan Del Monte wegen Oberschenkelproblemen. Bei Ritten fehlten noch die drei Ausländer Kevin Mitchell, T.J. Kemp und Ryan Ramsay. Sie hatten Visa-Probleme und treffen erst in dieser Woche in Klobenstein ein.

Der Italo-Kanadier Domenico Perna, der vom italienischen Zweitligisten HC Neumarkt kam, brachte die Hausherren im ersten Drittel in Führung. Dann trafen auch noch Youngster Alex Frei und der kanadische Neuerwerb Greg Jacina (spielte zuletzt in Dänemark). Zwei Treffer, die Starbulls-Goalie Pasi Häkkinen hinnehmen musste, resultierten aus schnellen Gegenzügen der Südtiroler, ein weiteres Tor entstand im Powerplay.

Auch die Starbulls hatten ihre Gelegenheiten, trafen aber diesmal das Tor nicht. Die Schussstatistiken waren in etwa in allen Dritteln gleich. Die Gelegenheit zur Revanche kommt für die Starbulls bereits am Freitag, wenn das Team von Ritten Sport dann in Rosenheim gastiert. Für die Mannschaft von Trainer Franz Steer ist dieses Spiel dann der letzte ernsthafte Test vor Beginn der Pflichtspiele in Pokal und Meisterschaft.

tn/re

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT