Endgültig: Joe Jensen kommt doch nicht

Franz Steer verzweifelt langsam bei der Suche nach dem fünften Kontingentspieler.

Rosenheim - Die große Suche nach dem fünften Kontingentspieler für die neue Saison geht weiter. Nun hat sich Joe Jensen endgültig gegen die Starbulls entschieden.

Die Suche nach dem fünften und letzten Kontingentspieler für die neue Saison in der 2. Eishockey-Bundesliga wird für die Starbulls Rosenheim zur Endlosschleife. Nachdem Tyler Burton aus gesundheitlichen Gründen zwei Tage nach seiner Ankunft wieder in die Heimat geschickt wurde, hat sich nun auch Joe Jensen endgültig gegen die Rosenheimer entschieden.

"Er kommt nicht und hat nun schon wieder die Heimreise angetreten", berichtete Rosenheims Trainer Franz Steer gestern, nachdem der in der Tschechischen Republik "verschollene" Angreifer wieder Kontakt mit seinem Spielervermittler aufgenommen hatte. Der Starbulls-Coach zeigte sich enttäuscht: "Noch am Sonntag hat es von seinem Agenten geheißen, dass Jensen 110-prozentig kommt. Über Nacht hat er nun seine Meinung geändert." Nachdem am Montag kein Kontakt mehr zu Jensen herrschte, hatte Steer bereits geahnt, dass es "womöglich Schwierigkeiten geben könnte".

Starbulls-Team 2010/2011

 © 
Obere Reihe von links: Robin Hanselko, Michael Rohner, Max Meirandres, Fabian Zick, Tim Kunes, Niko Senger; mittlere Reihe: Co-Trainer Martin reichel, Marcus Marsall, Max Renner, Mitch Stephens, Marius Möchel, Robert Schopf, Josef Frank, Konrad Reeder, Trainer Franz Steer; vorne: Timon Ewert, Alan Reader, Dominic Auger, Stephan Gottwald, Andreas Paderhuber, Florian Zeller, Norm Maracle. © Ziegler
Obere Reihe von links: Robin Hanselko, Michael Rohner, Max Meirandres, Fabian Zick, Tim Kunes, Niko Senger; mittlere Reihe: Betreuer Willi Wittmann, Betreuer Willi Schlagheck, 3. Vorstand Richard Diebald, 1. Vorstand Wilhelm Graue, 2. Vorstand Karl Aicher, Marcus Marsall, Max Renner, Mitch Stephens, Marius Möchel, Robert Schopf, Josef Frank, Konrad Reeder, Co-Trainer Martin Reichel, Masseur Alex Seifert, Mannschaftsleiter Ingo Dieckmann, Trainer Franz Steer, Mannschaftsarzt Dr. Richard Kölbl, Mannschaftsarzt Dr. Andres Tammen; vorne: Timon Ewert, Alan Reader, Dominic Auger, Stephan Gottwald, Andreas Paderhuber, Florian Zeller, Norm Maracle. © Ziegler
Alan Reader © Ziegler
Andreas Paderhuber © Ziegler
Dominic Auger © Ziegler
Fabian Zick © Ziegler
Florian Zeller © Ziegler
Trainer Franz Steer © Ziegler
Josef Frank © Ziegler
2. Vorstand Karl Aicher © Ziegler
Konrad Reeder © Ziegler
Marcus Marsall © Ziegler
Marius Möchel © Ziegler
Co-Trainer Martin Reichel © Ziegler
Max Meirandres © Ziegler
Max Renner © Ziegler
Michael Rohner © Ziegler
Mitch Stephens © Ziegler
Niko Senger © Ziegler
Norm Maracle © Ziegler
3. Vorstand Richard Diebald © Ziegler
Robert Schopf © Ziegler
Robin Hanselko © Ziegler
Stephan Gottwald © Ziegler
Tim Kunes © Ziegler
Timon Ewert © Ziegler
1. Vorstand Wilhelm Graue © Ziegler

Nun beginnt die Suche der Starbulls aufs Neue - Steer hat allerdings weitere Kandidaten in Aussicht: "Wir haben schon ein neues Angebot an einen US-Amerikaner abgeschickt", sagt der Rosenheimer Trainer. Mit dessen Agenten ist er schon seit etlichen Tagen in Kontakt gestanden.

tn/Oberbayerisches Volksblatt

Kommentare