Starbulls Rosenheim - Deggendorfer SC 5:6

Ende in Rosenheim - Die Starbulls verlieren das Topspiel nach Verlängerung!

+

Rosenheim - Die Starbulls Rosenheim verlieren das Topspiel gegen den Deggendorfer SC denkbar knapp mit 5:6 nach Verlängerung. Hier gibt's den Live-Ticker zum Nachlesen.

Starbulls Rosenheim - Deggendorfer SC 5:6 (2:2,2:2,1:1,0:1)

Rosenheim: G: 30 Steinhauer (Endres);

D: 8 Draxinger, 55 Krumpe - 49 Linden, 7 Reiter - 98 Vollmayer, 52 Bergmann (A);

F: 18 Henriquez, 17 Daxlberger (A), 19 Litesov - 71 Wellhausen, 77 Kumeliauskas, 72 Mitchell - 91 Zick, 40 Baindl (C), 21 Höller (Heidenreich, Stanik)

Deggendorf: G: 72 Zabolotny (Schroth);

D: 88 Pfänder (A), 16 Wolfgramm - 8 Pietsch, 32 Stern (A) - 12 Schmid, 64 Kischer;

F: 74 Schembri, 11 Leinweber (C), 19 Gawlik - 53 Reisnecker, 79 Osterberg, 89 Seidl - 15 Janzen, 10 Döring, 71 Brunner

Tore: 1:0 (3.) Vollmayer (Höller), 1:1 (5.) Schembri (Leinweber), 2:1 (16.) Henriquez (Litesov, Draxinger), 2:2 (18.) Reisnecker (Stern), 3:2 (24.) Höller (Zick, Baindl), 3:3 (34.) Gawlik, 4:3 (37.) Reiter (PP1) (Daxlberger, Draxinger), 4:4 (40.) Leinweber (PP1), 4:5 (51.) Gawlik (Leinweber), 5:5 (60.) Kumeliauskas (Mitchell), 5:6 (65.) Schembri

Strafminuten: Rosenheim: 8; Deggendorf: 6; Zuschauer: 2713

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

65. Tor für den Deggendorfer SC! Bitter. Schon wieder ist Andrew Schembri durch, diesmal lässt er Steinhauer keine Chance und trifft 46,5 Sekunden vor Schluss zum Sieg für die Gäste.

64. Was ist hier denn los? Josh Mitchell lässt sich bei einem Schuss zuviel Zeit und Christoph Gawlik ist frei durch. Steinhauer kann parieren, die Scheibe trudelt die Torlinie entlang und der Rosenheimer Goalie hechtet in Fußballtorwart-Manier danach und kann die Niederlage verhindern!

62. Curtis Leinweber blockt einen Schuss von Vollmayer und fährt alleine auf Steinhauer zu, der hält aber ganz stark!

61. Weiter geht's! Die Overtime läuft.

3.Drittel:

60. Ende des 3. Drittels.

60. Toooooooor für die Starbulls Rosenheim! Wahnsinn! Die Starbulls spielen ihre Überzahl (leeres Tor) ganz stark aus und Tamas Kumeliauskas trifft durch Freund und Feind hindurch zum 5:5-Ausgleich.

60. Wieder ein Icing, Christoph Gawlik hat links am Tor vorbeigeschossen.

59. Maxi Vollmayer scheitert mit einem Direktschuss an Zabolotny.

59. Der erste Schuss der Gäste auf das leere Tor geht daneben, es gibt ein Icing.

59. Die Starbulls nehmen eine Auszeit, während das Stadion sich erhebt und die Rosenheier nach vorne peitscht.

59. Lukas Steinhauer geht vom Eis.

57. Deggendorf ist wieder komplett.

55. Strafzeit gegen den Deggendorfer SC. Johannes Brunner erhält zwei Strafminuten wegen Behinderung.

54. Großchance für die Starbulls! David Zabolotny verliert hinter dem Tor die Scheibe an Enrico Henriquez, der legt in die Mitte auf Dmitrij Lietsov, welcher die Scheibe aber nicht richtig aufs Tor bringen kann.

51. Die nächste Chance für Deggendorf! David Seidl sieht Filip Reisnecker im rechten Bullykreis, dessen Direktschuss geht knapp rechts vorbei.

51. Tor für den Deggendorfer SC! Zum ersten Mal heute gehen die Gäste in Führung. Curtis Leinweber spielt einen schönen Pass auf Christoph Gawlik, der alleine vor Lukas Steinhauer keine Probleme damit hat, die Scheibe im Tor unterzubringen.

48. Deggendorf ist wieder komplett.

47. In Unterzahl die Chance für Deggendorf! Kyle Osterberg fährt alleine auf Steinhauer zu, doch der Rosenheimer Goalie bleibt Sieger.

46. Strafzeit gegen den Deggendorfer SC. David Seidl erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellens.

46. Tamas Kumeliauskas erkämpft sich im gegnerischen Drittel die Scheibe, schießt dann aber links vorbei.

44. 2713 Zuschauer haben heute den Weg ins ROFA-Stadion gefunden.

43.  Ganz starker Save von Steinhauer! Curtis Leinweber schießt mit der Rückhand, aber der Rosenheimer Goalie fährt seinen Schoner ganz weit aus und pariert.

41. Weiter geht's! Das letzte Drittel läuft.

2. Drittel:

Im zweiten Drittel ist der Verlauf eigentlich genau wie im ersten, nur die Gegentore waren beide äußerst unglücklich. Einmal prallte die Scheibe vom Schiedsrichter vor das Tor, das andere Mal verlor Felix Linden den Puck als letzter Mann. Trotzdem, die Starbulls spielen ein starkes Spiel, halten gegen den Tabellenführer gut dagegen und sind über das ganze Spiel auch die bessere Mannschaft.

40. Ende des 2. Drittels.

40. Tor für den Deggendorfer SC! Die Starbulls spielen eigentlich ein perfektes Unterzahl und nehmen viel Zeit von der Uhr, erhalten dafür sogar Szenenapplaus vom Publikum. Dann verliert Felix Linden als letzter Mann im eigenen Drittel die Scheibe und für Curtis Leinweber ist es ein leichtes, alleine vor Steinhauer zum Ausgleich einzuschieben.

38. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Maximilian Vollmayer erhält zwei Strafminuten wegen Behinderung.

37. Toooooooor für die Starbulls Rosenheim! Die Starbulls spielen ein super Powerplay. Tobias Draxinger spielt an der blauen Linie auf Marinus Reiter, der mit einem Gewaltschuss zum 4:3 trifft. Der 21-Jährige muss danach eingefangen werden, sonst würde er wahrscheinlich immer noch jubelnd über das Eis fahren.

36. Klasse Spielzug der Starbulls, Höller spielt Baindl frei, der scheitert aber an Zabolotny.

35. Die Starbulls sind wieder komplett, Deggendorf spiel wieder mit vier Feldspielern.

35. Strafzeit gegen den Deggendorfer SC. Nico Wolfgramm erhält zwei Strafminuten wegen Haltens. Fünf Sekunden lang wird noch Vier-gegen-Drei gespielt.

34. Tor für den Deggendorfer SC! Ein äußerst unglückliches Gegentor. Tobias Draxinger will die Scheibe aus dem eigenen Drittel spielen, der Schiedsrichter fährt aber genau in den Passweg un fälscht ihn zu Stephané Döring ab, der dann nur noch einschieben muss.

33. Strafzeiten gegen beide Mannschaften. Josh Mitchell und Stephané Döring erhalten jeweils zwei Strafminuten wegen übertriebener Härte.

33. Die nächste Großchance für die Starbulls! Kumeliauskas wird freigespielt und steht alleine vor Zabolotny, der zunächst parieren kann. Den Nachschuss kann der Litauer nicht kontrollieren. Danach gibt es eine kleine Auseinandersetzung zwischen ein paar Spielern, die in Strafen für beide Teams enden.

33. Kumeliauskas erkämpft sich im eigenen Drittel die Scheibe und lässt dann zwei Gegenspieler aussteigen, beim anschließenden Konter schießt Draxinger dann aber Zabolotny direkt in die Fanghand.

31. Dmitrij Litesov setzte Michael Baindl in Szene, der scheitert am Goalie.

29. Riesenchance für die Starbulls! Tamas Kumeliauskas bedient den mitgefahrenen Henry Wellhausen, der steht zwar vor dem fast leeren Tor, kann die Scheibe aber nicht mehr kontrollieren.

28. Felix Linden lässt einen Hammer von der blauen Linie los, von einem Schläger abgefälscht trifft er die Maske von Zabolotny und geht dann ins Fangnetz.

28. Die Starbulls sind wieder komplett.

27. Die Gäste finden diesmal schnell ihre Formation, die Starbulls verteidigen aber gut. Curtis Leinweber probiert es von rechts, aber Steinhauer ist mit dem Schoner zur Stelle.

26. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Felix Linden erhält zwei Strafminuten wegen Stockchecks.

24. Fast wieder der direkte Ausgleich! Sergej Janzen kommt ganz frei zum Schuss, schießt aber rechts vorbei.

24. Toooooooor für die Starbulls Rosenheim! Fabian Zick erkämpft sich die Scheibe und leitet sie direkt auf Baindl weiter, der sieht Höller vor dem Tor un der Rosenheimer Topscorer schiebt David Zabolotny den Puck durch die Beine.

23. Matthias Bergmann schießt von der blauen Linie und Höller fälscht ab, die Scheibe geht aber knapp daneben. Kurz darauf scheitert Michael Baindl mit einer Direktabnahme. 

21. Christoph Gawlik kommt frei im Slot zum Schuss, schießt aber daneben.

21. Weiter geht's! Das zweite Drittel läuft.

1. Drittel:

Im Topspiel der Oberliga Süd schenken sich beide Teams keinen Millimeter. Von Anfang an ging es hin und her, folgerichtig stand es nach fünf Minuten bereits 1:1. Dann wurde es wieder ein wenig ruhiger, bis die Starbulls kurz vor der Drittelpause erneut in Führung gehen konnte. Doch der DSC war auch diesmal wieder zur Stelle und konnte direkt ausgleichen.

20. Ende des 1. Drittels.

20. Böser Check jetzt gegen Tobias Draxinger, der auf dem Eis liegen bleibt. Er wird jetzt auf der Bank behandelt, Strafe gibt es keine.

19. Zwei Schüsse von Florian Krumpe werden abgefälscht, beide Male können die Stürmer vor dem Tor aber kein Kapital draus schlagen.

18. Tor für den Deggendorfer SC! Direkt im Gegenzug treffen die Gäste wieder. Eigentlich fährt die dritte Reihe nur einen harmlosen Angriff zur Entlastung, doch der erst 17-jährige Filip Reisnecker schießt einfach mal aus dem linken Bullykreis. Lukas Steinhauer sieht dabei nicht gut aus, ihm rutscht die Scheibe zum 2:2-Ausgleich durch.

17. Die Starbulls kommen jetzt mehrmals frei zum Schuss, doch die Versuche von Vollmayer, Höller und Linden konnte Zabolotny jeweils festhalten.

16. Toooooooor für die Starbulls Rosenheim! Die Starbulls führen wieder! Tobias Draxinger zieht von der blauen Linie ab und Enrico Henriquez fälscht unhaltbar für den Goalie der Gäste ab.

15. In letzten Minuten gab es keine großen Chancen oder andere nennenswerte Ereignisse. Beide Teams neutralisieren sich mittlerweile ganz gut und halten die Sturmreihen vom Tor weg.

12. Die Starbulls sind wieder komplett.

11. Die Deggendorfer kommen noch überhaupt nicht in ihre Formation, jetzt gab es sogar ein Icing. Nach dem anschließenden Bully zieht Marinus Reiter ab, Zabolotny kann den Puck aber festhalten.

10. Curtis Leinweber schießt, der Schuss ist aber kein Problem für Steinhauer.

10. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Dominik Daxlberger erhält zwei Strafminuten wegen Hakens.

9. Es ist ein wirkliches Topspiel hier in Rosenheim. Gute Chance auf beiden Seiten, dazu machen beide Fanlager eine tolle Stimmung.

8. Tobias Draxinger schießt, den eigentlich leichten Schuss lässt Zabolotny wieder abprallen. Doch weder Dmitrij Litesov, noch Enrico Henriquez können den Abpraller verwerten.

7. Florian Krumpe hat viel Platz und kann frei schießen, der wird aber geblockt.

6. Riesenchance für die Starbulls! Michael Baindl spielt hinter das Tor auf Alex Höller, welcher sofort auf Fabian Zick weiterleitet, der ganz frei im Slot steht, dann aber den Puck nicht richtig trifft.

5. Tor für den Deggendorfer SC! Direkt der Ausgleich für die Gäste. Andrew Schembri setzt sich an derTorlinie gut durch, lässt Lukas Steinhauer aussteigen und chipt die Scheibe sehenswert ins Tor.

3. Toooooooor für die Starbulls Rosenheim! Was ist das hier bitte für ein Start? Alex Höller setzt direkt im Gegenzug Maxi Vollmayer in Szene,der zentral vor dem Tor zum Schuss kommt. David Zabolotny sieht nicht gut aus er greift daneben und die Scheibe kullert hinter ihm über die Linie.

2. Stephané Döring trifft aus dem rechten Bullykreis das Außennetz.

2. Es geht hin und her! Tamas Kumeliauskas taucht auf einmal alleine vor dem DSC-Goalie auf, schießt dem aber gegen die Maske.

2. Auf der anderen Seite hat Filip Reisnecker die erste Chance, aber Lukas Steinhauer schmeißt sich auf die Scheibe.

1. Der erste Schuss der Partie gehört Enrico Henriquez, David Zabolotny kann den Puck aber zur Seite abwehren.

1. Spielminute: Los geht's! Hauptschiedsrichter Bastian Haupt hat die Scheibe eingeworfen.

16.56 Uhr: Die Starting Six der Starbulls Rosenheim: Lukas Steinhauer (G), Tobias Draxinger (D), Florian Krumpe (D), Dominik Daxlberger (F), Enrico Henriquez (F), Dimitrij Litesov (F).

16.55 Uhr: Die Starting Six des Deggendorfer SC: David Zabolotny (G), Nico Wolfgramm (D), Marcel Pfänder (D), Curtis Leinweber (F), Christoph Gawlik (F), Andrew Schembri (F).

16.52 Uhr: Das Licht ist aus im Stadion, die Einlaufzeremonie der Starbulls gewinnt in wenigen Minuten.

16.46 Uhr: Der Topscorer bei den Gästen auf den Eis ist - nach dem Ausfall von Greilinger - jetzt Kyle Osterberg (8 Tore, 17 Assists). Bei den Starbulls ist es, wie schon das ganze Jahr über, Alex Höller (12 Tore, 10 Assists).

16.45 Uhr: Das Warm-Up ist beendet, die Teams sind zurück in den Kabinen. In einer Viertelstunde geht's los!

16.35 Uhr: Bei den Gästen aus Niederbayern fehlt Topscorer Thomas Greilinger. Deggendorf ist auch nur mit drei vollständigen Reihen ohne Ersatzspieler angereist.

16.26 Uhr: Die Starbulls müssen heute auf Jungstar Kevin Slezak verzichten, der sich am Samstag im Spiel der U20 verletzt hat. Fabian Zick rutscht dafür in die Reihe mit Michael Baindl und Alex Höller.

16.25 Uhr: Herzlich Willkommen aus dem ROFA-Stadion hier in Rosenheim, wo die Starbulls heute den Deggendorfer SC empfangen. Es ist ein echtes Topspiel, der Dritte trifft auf den Ersten, beide Teams trennen gerade einmal drei Punkte.

Der Vorbericht:

Der gewaltige Punktevorsprung des letztjährigen Zweitligisten aus Deggendorf ist nach den letzten sieben Spielen gewaltig zusammengeschmolzen. Auf die Starbulls beträgt er nur noch drei Zähler, die mit einem Sieg mit dem aktuellen Spitzenreiter gleichziehen können. Nach dem Sieg in Selb am Freitag konnten die Rosenheimer den Gastgeber überholen und belegen mit 27 Zählern den dritten Platz. 

Die Gäste aus Niederbayern werden sich an der Mangfall wieder deutlich besser aufgestellt zeigen als in den letzten Partien, in denen wichtige Akteure angeschlagen spielten oder ganz fehlten. So sind die zuletzt mehrfach nicht spielenden Curtis Leinweber und Christoph Gawlik jetzt wieder mit dabei.

Die Starbulls können nach zwei Siegen in Folge mit 13:2 Toren mit breiter Brust in das Spitzenduell gehen. Neuzugang Kumeliauskas ist in Rosenheim bereits nach zwei Spielen voll angekommen - er konnte schon drei Tore erzielen. 

Starbulls-Familie will schwerkranke Mama Henriquez unterstützen

Während es auch für Enrico Henriquez sportlich besser kaum laufen könnte, hat der 18-Jährige privat große Sorgen. Seine Mutter leidet an einer schweren Krankheit. Im Kampf gegen den Krebs ist die Mama auf einige Therapien und Behandlungsmethoden angewiesen.

"Da sie einen Großteil ihres Lebens selbständig war, hat sie leider eine nicht so tolle Krankenversicherung und kann für nötige Zusatzleistungen und vorallem ihrem Lebensunterhalt nicht mehr voll aufkommen", berichtet der Fanbeirat der Starbulls aus Facebook.

Die Kinder versuchen ihr Bestes und unterstützen ihre Mutter wo sie nur können - allerdings gehen diese noch zur Schule, haben eine Lehre begonnen oder stehen am Anfang ihrer Profikarriere.   

Pfand spenden: Am 17. November im ROFA-Stadion

Deshalb möchte die Starbulls-Community Enricos Mama unterstützen und führt im Heimspiel gegen Deggendorf eine Becher-Spendenaktion durch. 

An allen Bierständen im ROFA-Stadion werden sogenannte Spendenröhren bereitgestellt. Jeder, der Enrico und seiner Familie helfen möchte, kann seinen Becher dort einwerfen und so sein Pfand spenden. Zusätzlich kann an den Bierständen in der Fankurve noch Bargeld für die gute Sache gespendet werden. 

Mit der Aktion #SaufenFürDenGutenZweck will die Starbulls-Familie Enrico durch eine sehr schwere Zeit helfen und ihm unter die Arme greifen. 

mz/Pressemeldung Starbulls Rosenheim

Special: Starbulls Rosenheim

Informieren Sie sich in unserem Starbulls-Special über den Eishockey-Verein Starbulls Rosenheim.