Team appelliert in offenem Brief an die Fans

Vertrag war schon unterschrieben - Neuverpflichtung bei den Starbulls platzt

+
  • schließen

Rosenheim - Es hätte die ersehnte Topverpflichtung werden sollen. Seit Wochen sucht Coach Kofler bereits nach einem dritten Kontingentspieler. Der Vertrag war eigentlich auch schon unterschrieben.

Starbulls-Coach Manuel Kofler sucht seit Wochen nach einem dritten Kontingentspieler und eigentlich schien die Neuverpflichtung schon perfekt. Der Vertrag war unterschrieben. 

Wie das Oberbayerische Volksblatt am Freitag berichtet, ist der Deal jedoch geplatzt. Der Hamburger Topcenter Josh Mitchell wechselt nicht wie geplant zu den Starbulls Rosenheim. Die Hamburger Corocodiles haben demnach ein Veto eingelegt. Der Grund: ein Spieler hatte sich bei ihnen krank gemeldet.

Team appelliert in offenem Brief an die Fans

Es hatte noch Verhandlungen mit ein paar anderen Spielern gegeben, allerdings ebenfalls ohne Erfolg. „Wir hätten uns gerne mit einem dritten Kontingentspieler abgesichert, aber da wollten wir keinen, der nur den Kader auffüllt, sondern einen, der besser ist als unsere beiden Ausländer“, erklärte Trainer Manuel Kofler dem OVB. Deswegen sollen jetzt erstmal keine weiteren Spieler mehr verpflichtet werden.

Das Team wendet sich in einem offenen Brief, veröffentlicht auf der Homepage der Rosenheimer Starbulls, an die Fans:

Liebe Fans, Freunde & Partner der Starbulls-Familie,

wir wenden uns als Mannschaft an Euch, weil wir Eure Unterstützung brauchen als Team. Dazu gehören auch unser Trainer, das Betreuerteam und die Vorstandschaft. Wir haben uns entschieden neue Wege zu gehen auf denen wir auch versuchen werden uns im mentalen Bereich zu verbessern. Hier sehen wir Potential… Dafür haben wir uns ein Zeitfenster bis zum Start der Playoffs gesetzt.

Bis dahin wartet viel Arbeit auf uns mit zusätzlichen Einheiten. Dafür brauchen wir vor allem Zusammenhalt in der ganzen Starbulls-Familie inklusive der Fans, die Ruhe, um zu arbeiten und die Zeit bis zu den Playoffs.

Wir zählen auf Euch, Eure positive Stimmung und wir zahlen es mit unbedingtem Willen zurück.

Beste Grüße, Euer Starbulls-Team

Freitag gegen "verkappten Tabellenführer"

Vor der Partie gegen den heimlichen Spitzenreiter Peiting am Freitag zeigt sich Kofler im Gespräch mit dem OVB optimistisch: "Wir haben einen starken Kader und mit dem versuchen wir jetzt das Optimale rauszuholen." 

Trainer Sebastian Buchwieser wird am Freitag zuhause gegen Rosenheim wahrscheinlich auf nahezu seinen kompletten Kader zurückgreifen können. Lediglich hinter Angreifer Simon Maier (Leistenprobleme) steht noch ein Fragezeichen.

Im Lazarett der Starbulls Rosenheim hat sich im Vergleich zum vergangenen Wochenende nichts verändert: Dominik Daxlberger, Christoph Echtler, Tobias Draxinger und Michael Fröhlich werden auch für die kommenden beiden Partien nicht zur Verfügung stehen. Bei den ersten drei aufgezählten Akteuren hofft Trainer Manuel Kofler auf eine Rückkehr in der nächsten Woche.

rosenheim24.de berichtet ab 19.30 Uhr per Live Ticker aus Peiting.

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT