Auswärtserfolg

Spannung pur: Starbulls siegen nach Verlängerung!

+

Rosenheim/Weißwasser - Was für ein Spiel! Nach einer furiosen Anfangsphase gerieten die Starbulls bei den Lausitzer Füchsen in große Schwierigkeiten. Doch die Verlängerung brachte doch noch den Sieg.

Lausitzer Füchse - Starbulls Rosenheim

Die Starbulls Rosenheim nehmen aus der Lausitz die ersten beiden Auswärtspunkte dieser Saison mit an die Mangfall. Der Overtime-Sieg ist verdient, da die Starbulls bis in den Beginn des dritten Drittes eine famose Leistung boten und das bessere Team waren und schließlich auch in der Verlängerung wieder dominierten. Dass es nicht zu drei Punkten reichte lag daran, dass die Grün-Weißen es trotz zahlreicher vorhandener Chancen im zweiten Spielabschnitt versäumten, das vierte Tor zu erzielen. War der erste Füchse-Treffer im zweiten Drittel noch glücklich, dominierten die Gastgeber den letzten Spielabschnitt schließlich klar und waren nach dem deshalb nicht unverdienten Ausgleichstreffer in den letzten regulären Spielminuten sogar drauf an dran, das Spiel noch in der regulären Spielzeit für sich zu entscheiden.

Die Partie im Live-Ticker zum Nachlesen

Das Spiel im Stenogramm:

1. Drittel:

Tore: Daxlberger 0:1 (12:36), Manuel Edfelder 0:2 (14:41), C.J. Stretch 0:3 (16:16)

2. Drittel: 

Tore: Pozivil 1:3 (23:21)

3. Drittel:

Tore: Dennis Swinnen 2:3 (42:35), Lavallée 3:3 (55:58)

Verlängerung:

Tore: C.J.Stretch 3:4 (63:36)

Vorbericht:

In den Spielen gegen die Lausitzer Füchse taten sich die Rosenheimer immer alles andere als leicht. Das jüngste Beispiel ist noch gar nicht so lange her: Erst im März trafen beide Klubs in den Pre-Playoffs der vergangenen Saison aufeinander. Nach einer Heimniederlage standen die Innstädter beim Gastspiel in Weißwasser gehörig unter Druck und konnten erst in der Overtime den Kopf aus der Schlinge ziehen. Im dritten und entscheidenden Spiel gelang dann auf eigenem Eis zum Glück der Sprung ins Viertelfinale. Aber es gab eben auch schon viele bittere Niederlagen gegen die Gelb-Blauen.

Deshalb sollten die Steer-Schützlinge entsprechend gewarnt sein bei ihrer Reise an die polnische Grenze. Die Lausitzer haben zwar am Freitag deutlich mit 1:5 bei Titelfavorit Frankfurt verloren, aber ansonsten bereits sechs Punkte eingefahren. Außerdem verfügen sie mit dem Amerikaner Joe Fallon über einen der vermutlich stärksten Torhüter der DEL2.

Bei den Starbulls dürfte sich indes personell wenig ändern. Simon Fischhaber und Tobias Thalhammer fehlen weiterhin verletzt, auch hinter Verteidiger Peter Lindlbauer, der bereits am Freitag beim 4:0 gegen Freiburg nicht dabei war, steht ein Fragezeichen. Offen ist auch die Torwartfrage: Ob Timo Herden oder Lukas Steinhauer im Tor stehen wird, lässt sich unmöglich vorhersagen, zumal Steer im bisherigen Saisonverlauf auf ein stetes Wechselspiel setzte.

Bully in Weißwasser ist um 17 Uhr. Die Partie könnt ihr natürlich bei uns im Live Ticker verfolgen. Außerdem gibt es einen Internet-Livestream bei Sprade TV. Und natürlich sind auch unsere Kollegen von Radio Charivari vor Ort.

mw/hey

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser