Hanselko, Gottwald und Marsall zweifache Torschützen

+
Beachtlich die zwei Tore des schnellen Marcus Marsall, der unter anderem einen an ihm verursachten Penalty eiskalt verwandelte.

Rosenheim - 14 Tore bekamen die 915 Zuschauer im Rosenheimer Kathrein-Stadion am Freitagabend im ersten Testspiel der Starbulls Rosenheim gegen die Merano Juniors zu sehen.

Neun für die Gastgeber und fünf für den italienischen Zweitligisten und so stand am Ende ein 9:5 (4:2/3:2/2:1) auf der Anzeigentafel. Dass es ein torreiches Spiel werden würde, war schon nach einer Minute klar, denn da stand es bereits 1:1. Natürlich durfte man von diesem Spiel nicht zuviel erwarten, denn beide Mannschaften stehen erst seit kurzem auf dem Eis, was aber gerade bei Rosenheim auffiel war das gute Zusammenspiel der dritten Sturmreihe mit Robert Schopf, Robin Hanselko und Stephan Gottwald. Heimkehrer Gottwald traf wie Hanselko zweimal und der war zusammen mit Ron Newhook (ein Tor, drei Assists) erfolgreichster Punktesammler. Ebenfalls beachtlich die zwei Tore des schnellen Marcus Marsall, der unter anderem einen an ihm verursachten Penalty eiskalt verwandelte. Die weiteren Tore für die Starbulls erzielten Michael Rohner und Neuzugang Michel Maaßen. Im Tor stand übrigens Claus Dalpiaz, weil sich Lukas Steinhauer vor dem Spiel krank abmeldete. Für Merano trafen die beiden Finnen Turo Virta und Antti Hilden, Thomas Pirpamer, Bryan Belcastro und Markus Kofler.

Zurück zur Übersicht: Eishockey

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT