Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sieg gegen Kanada

US-Frauen zum sechsten Mal Eishockey-Weltmeister

+
Brianna Decker (Mitte) bejubelt mit Kendall Coyne (26) and Hilary Knight (21) ihr Tor zum 6:5.

Malmö - Die Frauen-Nationalmannschaft der USA hat sich zum sechsten Mal die WM-Krone im Eishockey gesichert.

Die amerikanischen Eishockey-Frauen haben mit einem Sieg im Prestigeduell mit Kanada ihren WM-Titel verteidigt. In einer spannenden Partie setzte sich die USA am Samstag mit 7:5 (4:2, 1:3, 2:0) durch und kürte sich in Schweden zum sechsten Mal zum Weltmeister. In Malmö glichen die Kanadierinnen im zweiten Drittel zunächst einen 2:5 Rückstand aus. Im Schlussabschnitt machte die USA aber mit zwei weiteren Treffern den Sieg perfekt.

Zum 16. Mal in Serie bestritten die beiden Dauerrivalen ein WM-Finale. Vor zwei Jahren bei der WM in Ottawa hatte die USA ebenfalls im Endspiel triumphiert. Bei den Olympischen Spielen in Sotschi 2014 mussten die Amerikanerinnen aber den Kanadierinnen nach einem 2:3 in der Verlängerung die Goldmedaille überlassen.

Das Spiel um Platz drei bei der diesjährigen WM in Schweden entschied Finnland dank eines 4:1 (2:0, 1:0, 1:1) über Russland für sich. Die Deutschen schlossen die WM als schlechteste Mannschaft ab und sind nach zwei Niederlagen im Relegationsduell mit Japan nur noch zweitklassig.

dpa