Sogar Superstar Ovechkin lobt Grubauer

+
Philipp Grubauer feierte im Tor der Washington Capitals seinen ersten NHL-Sieg.

New York/Rosenheim - Viertes Spiel in der NHL und der erste Sieg: Der Rosenheimer Eishockeytorwart Philipp Grubauer erlebte am Sonntag eine magische Nacht.

Mit seinen Washington Capitals gewann der 22-Jährige am Sonntag mit 4:1 im traditionsreichen Madison Square Garden bei den New York Rangers. Es war der erste Sieg für Grubauer in der National Hockey League. Beinahe hätte es sogar zu einem Shutout für den Ex-Starbulls-Goalie gereicht, der erst kurz vor Schluss noch einen Gegentreffer durch Benoit Pouliot hinnehmen musste.

Insgesamt hielt Grubauer bei seinem zweiten Einsatz von Beginn an 30 Schüsse – und wurde hinterher sogar vom russischen Superstar Alexander Ovechkin gelobt: „Er hat dem Druck standgehalten. Das ist nicht nur gut für ihn, sondern war auch gut für uns!“ Nach seinem neuerlichen Auftritt in der besten Eishockey-Liga der Welt zeigte sich der Gelobte jedoch sehr bescheiden. „Ich war aufgeregt und hatte jede Menge Spaß. Meine Teamkollegen haben mir außerdem überragend geholfen“, gab Grubauer, der erst am vergangenen Dienstag gegen die Carolina Hurricanes sein Saisondebüt gefeiert hatte, das Lob via CapsTV an seine Mitspieler zurück.

redro24/mw

Zurück zur Übersicht: Eishockey

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser