Stürmer agiert auch neben dem Platz unglücklich

Wegen seinem Handy: Milan-Fans sauer auf Ex-Frankfurter Ante Rebic

Der Ex-Frankfurter Ante Rebic hat sich in seiner neuen Heimat Mailand Ärger mit den Fans eingehandelt.

  • Ante Rebic wechselte von Eintracht Frankfurt zu AC Mailand.
  • Bei den Italienern wurde der bullige Angreifer bisher nicht glücklich.
  • Nun zog er sich mit einer Aktion vor einem Spiel dem Unmut der Fans zu.

Mailand - Die Fans von AC Mailand fanden es nach Medienberichten vom Montag gar nicht gut, dass Ante Rebic auf Fernsehbildern zu sehen war, wie er in der Kabine vor dem Heimspiel gegen den SSC Neapel am Samstag auf dem Handy spielte.

Außer gegen den kroatischen Vizeweltmeister richtete sich der Zorn auch gegen zwei Mannschaftskameraden vom AC Mailand, den Argentinier Lucas Biglia und den Ivorer Franck Kessié.

Fans werfen Rebic mangelnde Professionalität vor

Wie die Zeitung „Gazzetta dello Sport“ am Montag berichtete, wurden die TV-Sequenzen kurz vor dem Anpfiff gezeigt, allerdings schon etwa eine Stunde vor Spielbeginn aufgenommen. Sie dauerten nur wenige Sekunden, aber das reichte den Fans, die den Spielern fehlende Professionalität und mangelnde Konzentration vorwarfen.

Mit sportlichen Leistungen konnte Ex-Eintracht-Star Rebic in Mailand bisher nicht überzeugen. In der Partie gegen Neapel (1:1) wurde er von Trainer Stefano Pioli ausgewechselt. Milan steht derzeit in der Serie A mit 14 Punkten aus 13 Spielen auf dem 13. Platz.

dpa

TrainerLucien Favre muss bei Borussia Dortmund um seinen Job bangen. Die Gründe für die BVB-Misere sind unter anderem schwache Neuzugänge - doch auch die Fehler des Coaches.

Rubriklistenbild: © dpa / Yang Lei

Kommentare