Der FC Bayern ist Deutscher Meister - aber nur im Internet

Mit 360.000 Unique Visitors im Oktober 2009 liegt der FC Bayern klar auf Platz 1
+
Mit 360.000 Unique Visitors im Oktober 2009 liegt der FC Bayern klar auf Platz 1

München - Der FC Bayern ist Deutscher Meister - aber nur, was seine Webseite angeht. Der echte Meister aus Wolfsburg steht auf dem Relegationsrang. Die Internettabelle der 1. und 2. Liga:

Mit 360.000 verschiedenen Besuchern im Oktober 2009 (im Internetjargon: Unique Visitors) liegt die Webseite des Rekordmeisters - www.fcbayern.t-home.de - nach einem Bericht von „Meedia“, die sich auf Zahlen von „Google Ad Planner“ berufen, klar an Nummer eins!

Der FC Bayern ist Deutscher Meister im Internet

Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Der FC Bayern hat die meistbesuchte Webseite aller Bundesligavereine. Im Oktober 2009 besuchten 360.000 verschiedene Nutzer (Unique Visitors) den Internetauftritt (fcbayern.t-home.de) des deutschen Rekordmeisters. Die Tabelle:  © Screenshot: fcbayern.t-home.de/Daten-Quelle: Google Ad Planner 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 2: Borussia Dortmund mit bvb.de (260.000 Unique Visits) © Screenshot: bvb.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 3: Schalke 04 mit schalke04.de (220.000) © Screenshot: schalke04.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 4: Hamburger SV mit hsv.de (200.000) © Screenshot: hsv.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Punktgleich auf Platz 4: Werder Bremen mit werder.de (200.000) © Screenshot: werder.de
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 6: Eintracht Frankfurt mit eintracht.de (150.000) © Screenshot: eintracht.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 7: 1. FC Köln mit fc-koeln.de (120.000)  © Screenshot: fc-koeln.de
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Punktgleich auf Platz 7: Borussia Mönchengladbach mit borussia.de (120.000) © Screenshot: borussia.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 9: VfB Stuttgart mit vfb.de (93.000)  © Screenshot: vfb.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 10: Hertha BSC mit herthabsc.de (84.000) © Screenshot: herthabsc.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 11: 1. FC Nürnberg mit fcn.de (70.000) © Screenshot: fcn.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 12: Hannover 96 mit hannover96.de (64.000)  © Screenshot: hannover96.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 13: Bayer Leverkusen mit bayer04.de (63.000) © Screenshot: bayer04.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 14: TSG Hoffenheim mit achtzehn99.de (58.000)  © Screenshot: achtzehn99.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 15: VfL Bochum mit vfl-bochum.de (48.000)  © Screenshot: vfl-bochum.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 16: VfL Wolfsburg mit vfl-wolfsburg.de (47.000)  © Screenshot: vfl-wolfsburg.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 17: SC Freiburg mit scfreiburg.com (43.000)  © Screenshot: scfreiburg.com 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 18: FSV Mainz 05 mit mainz05.de (39.000)  © Screenshot: mainz05.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Und jetzt die Zweite Liga: Platz 1: FC St. Pauli mit fcstpauli.com (63.000)  © Screenshot: fcstpauli.com 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 2: TSV 1860 München mit tsv1860.de (58.000) © Screenshot: tsv1860.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 3: 1. FC Kaiserslautern mit fck.de (57.000) © Screenshot: fck.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 4: Fortuna Düsseldorf mit fortuna-duesseldorf.de (53.000)  © Screenshot: fortuna-duesseldorf.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 5: Karlsruher SC mit ksc.de (52.000)  © Screenshot: ksc.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 6: Hansa Rostock mit fc-hansa.de (48.000) © Screenshot: fc-hansa.de
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 7: Arminia Bielefeld mit arminia-bielefeld.de (40.000) © Screenshot: arminia-bielefeld.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 8: Union Berlin mit fc-union-berlin.de (39.000) © Screenshot: fc-union-berlin.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 9: Alemannia Aachen mit alemannia-aachen.de (35.000)  © Screenshot: alemannia-aachen.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 10: Energie Cottbus mit fcenergie.de (30.000) © Screenshot: fcenergie.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Punktgleich auf Platz 10: MSV Duisburg mit msv-duisburg.de (30.000)   © Screenshot: msv-duisburg.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 12: Fc Augsburg mit fcaugsburg.de (22.000)  © Screenshot: fcaugsburg.de
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 13: SC Paderborn mit scpaderborn07.de (20.000)  © Screenshot: scpaderborn07.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Punktgleich auf Platz 13: SpVgg Greuther Fürth mit greuther-fuerth.de (20.000) © Screenshot: greuther-fuerth.de 
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 15: Rot-Weiß Oberhausen mit rwo-online.de (18.000)  © Screenshot: rwo-online.de
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 16: FSV Frankfurt mit fsv-frankfurt.de (17.000)  © Screenshot: fsv-frankfurt.de
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 17: TuS Koblenz mit tuskoblenz.de  © Screenshot: tuskoblenz.de
Das Traffic-Ranking der deutschen Bundesligisten
Platz 18: Rot-Weiss Ahlen mit rwahlen.de (6.400) © Screenshot: rwahlen.de

Die Internettabelle konnte im Oktober erstmals vollständig erstellt werden, weil Google zuvor keine Besuchszahlen von Unterseiten (die Bayern-Webseite auf t-home.de) beziffert hatte. Jetzt herrscht Gewissheit. Die Bayern sind im Internet Erster.

kim

Kommentare