Bundesliga spielt für Rekordmeister

Bayern nach Leipzig-Pleite vorn - Reus rettet Dortmund

+
Marco Reus bejubelt sein Tor in der Schlussminute.

München - Drei Wochen nach dem Verlust der Tabellenführung an RB Leipzig sind die Bayern in der Liga wieder vorn. Leipzig kassiert beim Ex-Club von Coach Hasenhüttl die erste Saisonpleite. Dortmund erkämpft sich ein Remis.

Der FC Bayern hat die erste Saisonniederlage von Konkurrent RB Leipzig genutzt und die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga zurückerobert. Die Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti gewann am Samstag ohne große Mühe 5:0 gegen den taumelnden VfL Wolfsburg. Aufsteiger Leipzig unterlag bei der Rückkehr von Coach Ralph Hasenhüttl zu dessen Ex-Club FC Ingolstadt 0:1. Marco Reus rettete Borussia Dortmund in Köln zumindest ein 1:1. Dem HSV gelang gegen Augsburg der zweite Saisonsieg, Darmstadt 98 verlor beim Debüt von Interimscoach Ramon Berndroth unglücklich in Freiburg.

FC BAYERN MÜNCHEN - VfL WOLFSBURG 5:0 (2:0)

Gegen den kriselnden VfL hatte der Rekordmeister keine große Mühe. Arjen Robben (18. Minute), Robert Lewandowski (21./58.), Thomas Müller mit seinem ersten Liga-Saisontor (76.) und Douglas Costa (86.) trafen für die überlegenen Gastgeber. Mit ihrem zehnten Saisonsieg eroberten die Münchner Rang eins zurück. Den Wolfsburgern gelang ohne Julian Draxler nicht der erhoffte Befreiungsschlag. Nach seiner achten Saisonniederlage steckt der VfL weiter im Tabellenkeller fest.

1. FC KÖLN - BORUSSIA DORTMUND 1:1 (1:0)

Drei Tage nach dem begeisternden 2:2 in der Champions League bei Real Madrid rettete Marco Reus dem BVB zumindest ein Remis in Köln. Gegen den direkten Tabellennachbarn verteidigte die Borussia dadurch Rang sechs. Artjoms Rudnevs traf nach einem Freistoß von Nationalspieler Jonas Hector per Kopf zur Führung (28.). Reus gelang nach Vorlage des eingewechselten Adrian Ramos mit seinem ersten Liga-Saisontor kurz vor Schluss noch der wichtige Ausgleich (90.). Kölns Salih Özcan flog in der Nachspielzeit mit Gelb-Rot vom Platz.

FC INGOLSTADT 04 - RB LEIPZIG 1:0 (1:0)

Leipzig-Coach Ralph Hasenhüttl erlebte bei der Rückkehr zu seinem Ex-Verein FC Ingolstadt die erste große Enttäuschung in der Bundesliga. Das 0:1 war die erste Saisonniederlage für den Aufsteiger und bedeutete gleichzeitig den Verlust der Tabellenführung an den FC Bayern. Der bisherige Tabellenletzte Ingolstadt ging durch einen Kopfballtreffer von Roger (12.) nach einem Freistoß in Führung. In der Nachspielzeit gab es eine Gelb-Rote Karte für Ingolstadts Mathew Leckie (90.+4). Mit dem zweiten Sieg unter Maik Walpurgis gelang den Oberbayern ein wichtiger Erfolg im Abstiegskampf.

HAMBURGER SV - FC AUGSBURG 1:0 (0:0)

Nach dem ersten Saisonsieg beim 2:0 in Darmstadt vergangene Woche gelang dem HSV der nächste Schritt aus dem Keller. Filip Kostic traf nach einem Pfostenschuss von Nicolai Müller per Abstauber zum 1:0 (68.). Zuvor mussten die Gastgeber gut 20 Minuten in Unterzahl spielen, weil Lewis Holtby für einen Schlag ins Gesicht von Dominik Kohr die Rote Karte gesehen hatte (44.). In der zweiten Halbzeit kassierte dann auch Kohr Gelb-Rot (66.). Der HSV kletterte durch den Sieg auf Rang 16, Augsburgs Vorsprung auf die Abstiegsränge schmilzt.

SC FREIBURG - SV DARMSTADT 98 1:0 (0:0)

Beim Debüt des neuen Interimstrainers Ramon Berndroth mussten die Darmstädter eine unglückliche Niederlage hinnehmen. In der ersten Halbzeit waren die Lilien sogar die bessere Mannschaft. Nils Petersen verwandelte dann einen umstrittenen Foulelfmeter zum Siegtreffer für die Gastgeber (86.), Darmstadt rutschte auf den letzten Tabellenplatz ab.

dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser