Die Bayern in Torlaune

+
Mario Gomez (l.) und Ivica Olic harmonierten im Bayern-Sturm schon sehr gut.

Stuttgart - Der deutsche Rekordmeister Bayern München hat zweieinhalb Wochen vor dem Start in die neue Saison einen zweistelligen Testspielsieg eingefahren.

Vor 10 899 Zuschauern gewann die Mannschaft um die dreifachen Torschützen Ivica Olic und Thomas Müller am Dienstag mit 10:0 (1:0) gegen den Regionalligisten Stuttgarter Kickers. Neben Müller (60. Minute/77./83.) und dem Ex-Hamburger Olic (58./68./81.), für den es die ersten Treffer im neuen Trikot waren, erzielten Mario Gomez (15./86.), Hamit Altintop (61.) und Andreas Görlitz (72.) die Tore.

Trainer Louis van Gaal war dennoch nicht ganz zufrieden. „Wir müssen höheres Tempo spielen, aber das haben wir in der ersten Halbzeit nicht gemacht. In der zweiten Halbzeit haben wir so gespielt, wie sich das gehört. Unser Pressing war sehr gut, aber das Tempo muss schneller werden„, sagte van Gaal.

Bei sommerlichen Temperaturen war es für das Team von Trainer Louis van Gaal in der Vorbereitung auf die am 8. August mit dem Auswärtsspiel in Hoffenheim beginnende Saison im fünften Testspiel der dritte Sieg. Eine Spielhälfte hatte sich der Viertligist nach Kräften gewehrt.

Aber nach dem Seitenwechsel bekamen die Zuschauer, unter ihnen DFB - Ehrenpräsident Gerhard Mayer-Vorfelder und Ex-Skispringer Sven Hannawald, doch noch reichlich Treffer im ausverkauften Gazi-Stadion auf der Waldau zu sehen. Auf der Fahrt nach Stuttgart waren zahlreiche Plätze im Bayern-Bus leer geblieben.

Wegen Trainingsrückstand oder Blessuren waren Franck Ribéry, Luca Toni , Miroslav Klose , Edson Braafheid, Anatoli Timoschtschuk, Tim Borowski, Thomas Kraft, Bastian Schweinsteiger und Daniel van Buyten im Hotel in Donaueschingen geblieben, wo die Münchner bis zum Donnerstag ihr Trainingslager abhalten. Alle 17 mitgereisten Akteure der Bayern kamen zum Einsatz.

dpa/tz

Kommentare