Horror-Unfall in Belgien

Fußball-Profi prallt mit Torwart zusammen und muss am Glied genäht werden

Unfall in Belgien beim Fußballspiel Gent St. Truiden mit Igor Plastun
+
Horror-Unfall beim Fußball in Belgien.

Gent/Brüssel - Was für ein Alptraum: Bei einem Spiel der ersten belgischen Liga, der Jupiler Pro League, ist es am ersten Spieltag der neuen Saison zu einem schlimmen Unfall gekommen.

Bei der Partie St. Truiden gegen KAA Gent (Endstand: 2:1) prallte Gents Igor Plastun zu Beginn der zweiten Halbzeit mit seinem eigenen Torhüter zusammen, der ihm das Knie dorthin rammte, wo es einem Mann am schlimmsten trifft - nämlich genau zwischen die Beine. Bei dem Unfall zog sich der ukrainische Nationalspieler einen Riss am Penis zu. Wie Fotos, die auf Twitter kursieren, beweisen, musste der 29-Jährige noch auf dem Rasen behandelt und die Verletzung genäht werden. Zuerst hatte die Bild-Zeitung darüber berichtet.

Plastun, der zuvor in der 43. Minute den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich für Gent erzielt hatte, musste anschließend jedoch ausgewechselt werden. Er soll sich inzwischen auf dem Weg der Besserung befinden.

mw/jg

Kommentare