Bundesliga im Dritten: Fünf TV-Sender machen mit

+
Die Fans müssen sich an einen neuen Sendeplan für die Bundesliga-Spiele gewöhnen.

Hannover - Fußballfans vor dem Bildschirm müssen in der neuen Bundesliga-Saison neue Sender einschalten.

Neben dem Samstag-Spiel um 18.30 Uhr, das live von den Pay TV-Anbietern "Sky" und "Liga total" gezeigt wird, betrifft die wichtigste Änderung den Sonntag. Die ARD hat das DSF als Erstverwerter im Free TV abgelöst und darf von 21.45 Uhr an Bilder zeigen, verzichtet aber wegen der Talkshow "Anne Will" auf eine Sonntag-Sportschau im Ersten. Dafür wandern die zwei, manchmal drei Sonntagsspiele in die Dritten Programme. Deren Quotenhoch - im Juli sind die Dritten mit derzeit 13,9 Prozent Marktanteil klarer Marktführer - dürfte somit anhalten.

Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010

Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Die Fußball-Bundesliga geht in ihre 47. Saison - und darum geht es: Die Meisterschale. Die Schale hat in ihrer jetzigen Fassung einen Durchmesser von 59 cm und wiegt ca. 11 kg. Sie ist mit 50.000 Euro versichert. © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Titelverteidiger sit der VfL Wolfsburg, der in der abgelaufenen Spielzeit sensationell zum ersten mal den Titel erringen konnte. © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Hier sehen Sie die Deutschland-Karte der Bundesliga. Aus den neuen Bundesländern ist nach dem Abstieg von Energie Cottbus nur noch Hertha BSC Berlin vertreten - und auch die Hertha gehörte zum Westdeutschen Staatsgebiet. © wikipedia
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Mit dem 1. FC Nürnberg sind nun wieder zwei bayrische Mannschaften in der obersten Spielklasse vertreten. Auch der SC Freiburg ist zurück. © wikipedia
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Die Aufteilung der Spieltag hat sich ebenfalls geändert. Nach dem neuen TV-Vertrag finden die Spiele nun wie oben beschrieben statt. Hinzu kommen zwei Ausnahmeregelungen. Unmittelbar im Anschluss an die Abstellungsperioden der FIFA für Nationalspieler (bis zu sechsmal pro Saison) wird das Freitagsspiel auf Samstag (15:30 Uhr) verlegt. Und: Bis zu fünfmal pro Saison nach Europa-League-Wochen wird das Samstagsspiel, das für 18:30 Uhr terminiert ist, auf Sonntag (17:30 Uhr) geschoben. © dpa/mm
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Die größte Veränderung für den nationalen Spielbetrieb in der Bundesliga ergibt sich aus der Entscheidung des Ligaverbandes, die Winterpause auf drei Wochen zu verkürzen. Dadurch kann die DFL mit ihrem Spielleiter Götz Bender bei der Gestaltung des neuen Spielplans komplett auf die so genannten „Englischen Wochen“ verzichten. Wegen der WM 2010 in Südafrika müssen alle nationalen Ligen ihren Spielbetrieb im kommenden Jahr entsprechend frühzeitig beenden. © dpa/mm
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Titelverteidiger Wolfsburg rüstet auf, um auch in der neuen Saison weit oben mitzuspielen. © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Zugänge: Thomas Kahlenberg (AJ Auxerre), Mahir Saglik (KSC/war ausgeliehen), Julian Klamt, Dennis Riemer, Sebastian Polter, Michael Schulze (alle eigene U23), nach Ausleihe zurück: Jonathan Santana (San Lorenzo), Vlad Munteanu (A. Biele feld), Christopher Lamprecht (K'lautern), Alexander Laas (A. Bielefeld), Daniel Baier (FC Augsburg), Sergiu Radu (1. FC Köln) und Cedric Makiadi (MSV Duisburg) Abgänge: Kamani Hill (Vitoria Guimaraes), Cedric Makiadi (SC Freiburg), Alex (unbekannt), Rick Hoogendorp (unbekannt), Yoshito Okubo (Vissel Kobe) © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Neue Trikots für den Meister (v.l.): Champions League-Trikot, Torwart-Dress, Auswärts- und Heimtrikot. © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
VfL Bochum Zugänge: Andreas Johansson (Halmstads BK), Andreas Luthe, Kevin Vogt (eigene Jugend), Ivo Ilicevic (Gr. Fürth/war ausgeliehen) Abgänge: Ivo Ilicevic (ausgeliehen an 1. FC Kaiserslautern), Danny Fuchs (1. FC Kaiserslautern) © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Mittlerweile im Einsatz für Borussia Dortmund: Sven Bender kam von den Münchner Löwen. © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Zugänge: Kevin Großkreutz (Rot Weiss Ahlen), Markus Feulner (1. FSV Mainz 05), Markus Brzenska (MSV Duisburg), Giovanni Federico (KSC), Christopher Nöthe (Rot-Weiß Oberhausen) kehren nach Ausleihe zurück; Dimitar Rangelov (Energie Cottbus), Sven Bender (TSV 1860 München) Abgänge: Kevin-Prince Boateng (Tottenham/war ausgeliehen), Christopher Nöthe (SpVgg Greuther Fürth/auf Leihbasis), Markus Brzenska (Energie Cottbus), Antonio Rukavina (TSV 1860 München) © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Trainer Jürgen Klopp (m.) präsentiert die Neuzugänge Dimitar Rangelov, Markus Feulner, Sven Bender und Kevin Großkreutz (v.l.). © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Das neue Trikot präsentierten die Bayern um Miroslav Klose schon zum Saisonende 2008/2009. Die neuen Spieler sehen Sie im nächsten Bild. © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Zugänge: Die Spieler Thomas Mueller (hinten, v.l.), Holger Badstuber (eigene jugend), Trainer Louis van Gaal (AZ Alkmaar), Mario Gomez (VfB Stuttgart), Anatolij Timoschtschuk (Zenit St. Petersburg), Ivica Olic (Hamburger SV, unten, v.l.), Edson Braafheid (FC Twente Enschede), Alexander Baumjohann (Borussia Mönchengladbach), Danijel Pranjic (SC Heerenveen) und Andreas Görlitz (Karlsruher SC, war ausgeliehen) Abgänge: Lukas Podolski (1. FC Köln), Massimo Oddo (AC Mailand/war ausgeliehen), Ze Roberto (unbekannt), Willy Sagnol (Karriereende) © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Eintracht Frankfurt Zugänge: Maik Franz (Karlsruher SC), Ralf Fährmann (Schalke 04), Sebastian Jung (eigene U23), Marcel Heller (Duisburg/war ausgeliehen), Selim Teber (1899 Hoffenheim) Abgänge: Leonard Kweuke (Dunajska Streda/war ausgeliehen), Michael Fink (unbekannt), Kreso Ljubicic (unbekannt), Junichi Inamoto (Stade Rennes), Alexander Krük (VfL Osnabrück/ausgeliehen) © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Der Zweitliga-Meister ist zurück im Oberhaus: Der SC Freiburg greift wieder an. Zugänge: Mensur Mujdza (NK Zagreb), Stefan Reisinger (Greuther Fürth), Manuel Salz (Stuttgarter Kickers), Cedric Makiadi (VfL Wolfsburg), Manuel Konrad (SpVgg Unterhaching/war ausgeliehen), Du-Ri Cha (TuS Koblenz) Abgänge: Daniel Schwaab (Bayer Leverkusen), Vitali Rodionov (BATE Borisov), Kevin Schlitte (Hansa Rostock), Manuel Konr ad (SpVgg Unterhaching). Ali Günes (unbekannt) © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Die Neuzugänge vom SC Freiburg Manuel Salz (l-r), Du-Rhi Cha, Mensur Mujdza, Cedrick Makiadi und Stefan Reisinger. © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Trainer Michael Frontzeck (hinten 2.v.l.) und seine Neuzugänge (hinten l-r) Roman Neustädter, Co-Trainer Frank Geideck, Thorben Marx, (vorne l-r) Fabian Bäcker, Marco Reus, Marcel Meeuwis und Raul Bobadilla. © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Mit Neu-Trainer Bruno Labbadia beginnt eine neue Ära beim Hamburger SV. Zugänge: Sidney Sam (Kaiserslautern), Änis Ben-Hatira (MSV Duisburg) und Sascha Kirschstein (Greuther Fürth) kehren nach Ausleihe zurück Abgänge: Ivica Olic (FC Bayern), M acauley Christanus (Karlsruher SC/Ausleihe), Khalid Sinou (vereinslos), Albert Streit (Schalke 04), Marcel Ndjeng (Borussia Mönchengladbach) und Michael Gravgaard (FC Nantes) waren ausgeliehen, Rouwen Hennings (St. Pauli), Sascha Kirschstein (RW Ahlen) © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Hannover 96 Zugänge: Valdet Rama (FC Ingolstadt), Karim Haggui (Bayer Leverkusen), Sofien Chahed (Hannover 96 II), Constant Djakpa (ausgeliehen von Bayer Leverkusen) © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Abgänge: Frank Fahrenhorst (MSV Duisburg), Gaetan Krebs (Karlsruher SC), Michael Tarnat (Karriereende), Patrick Herrmann (VfL Osnabrück), Bastian Schulz (1. FC Kaiserslautern), Chavdar Yankov (MSV Duisburg/auf Leihbasis) © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Hertha BSC Zugänge: Christoph Janker (Hoffenheim), Lima (Sao Paulo/war ausgeliehen) © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Abgänge: Andrey Voronin (FC Liverpool/war ausgel.), Leandro Cufre (AS Monaco/war ausgeliehen), Marko Pantelic (unbekannt), Sofian Chahed (unbekannt), Christian Fiedler (Karriereende), Josip Simunic (1899 Hoffenheim) © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Die Neuzugänge des Bundesligisten 1899 Hoffenheim: Christian Eichner (l), Jens Grahl (3.v.l) und Maico Suel (r) mit Trainer Ralf Rangnick (2.v.l) © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Zugänge: Maicosuel (Desportivo Brasil), Christian Eichner (Karlsruher SC), Marco Terrazzino (eigene Jugend), Steffen Haas (Offenbach/war ausgel iehen), Prince Tagoe (Al-Ittifaq Dammam/Saudi-Arabien), Franco Zuculini (Racing Club de Avellaneda), Josip Simunic (Hertha BSC) Abgänge: Christoph Janker (Hertha BSC), Fabricio (Flamengo/war ausgeliehen), Boubacar Sanogo (Werder Bremen/war ausgeliehen), Selim Teber (Eintracht Frankfurt) © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Wieder zu Hause: Knapp 20 000 Fans wollten das erste Training von Lukas Podolski mit dem FC sehen. © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
1. FC Köln Zugänge: Lukas Podolski (FC Bayern), Sebastian Freis (Karlsruher SC) Abgänge: Sergiu Radu (Wolfsburg/war ausgeliehen), Miro Varvodic (Hajduk Split/war ausgeliehen), Matthias Scherz (Karriereende), Thomas Broich (1. FC Nürnberg) © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Zurück in die Heimat: Nach dem Umbau-bedingten Umzug nach Düsseldorf spielt Bayer 04 Leverkusen wieder in der heimischen BayArena. Sie fasst nun 30 000 Fans. © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Die Neuzugänge von Bayer 04 Leverkusen: Fabian Giefer (l-r), Assimiou Toure, Co-Trainer Peter Hermann, Trainer Jupp Heynckes, Eren Derdiyok und Theofanis Gekas © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Zugänge: Eren Derdiyok (FC Basel), Sami Hyypiä (FC Liverpool), Daniel Schwaab (SC Freiburg), Pierre De Wit (Osnabrück), Assimiou Toure (Osnabrück) kehren nach Ausleihe zurück Abgänge: Karim Haggui (Hannover 96), Erik Domaschke (Wehen Wiesbaden), Gabor Kiraly (Burnley), Theofanis Gekas (FC Portsmouth), Henrique (FC Barcelona) und Angelos Charisteas (Nürnberg) waren ausgeliehen, Constant Djakpa (an Hann over 96 ausgeliehen), Deniz Naki (FC St. Pauli), Bernd Schneider (Karriere beendet) © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Jörn Andersen (l), Trainer des FSV Mainz 05, und Co-Trainer Jürgen Kramny (r) präsentieren die Neuzugänge (l-r) Filip Trojan (vom FC St. Pauli), Eugen Polanski (vom FC Getafe), Torwart Heinz Müller (ausgeliehen vom FC Barnsley) und Torwart Pierre Kleinheider (Mainz 05 2. Mannschaft). Abgänge: Markus Feulner (Borussia Dortmund), Robert Fleßers (FC Ingolstadt), Roman Neustädter (Borussia Mönchengladbach), Nejmeddin Daghfous (SC Paderborn), Christian Demirtas (Karlsruher SC), Mario Vrancic (Rot Weiss Ahlen, auf Leihbasis für ein Jahr) © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
1. FC Nürnberg Zugänge: Angelos Charisteas (Bayer Leverkusen/war ausgeliehen), Thomas Broich (1. FC Köln) Abgänge: Jose Concalves (Heart of Midlothian/war ausgeliehen), Mario Breska (APOEL Nikosia) © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Schalke 04 präsentiert Felix Magath als neuen Manager und Trainer. Er kommt als Deutscher Meister vom VfL Wolfsburg. © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Zugänge: Jan Moravek (FC Bohemians Prag), Ersin Yalin (1. FC Nürnberg II), Albert Streit (HSV/war ausgeliehen), Ze Roberto (Flamengo/war ausgeliehen) Abgänge: Ralf Fährmann (Eintracht Frankfurt) © dpa
Die 1. Fußball-Bundesliga 2009/2010
VfB Stuttgart Zugänge: Manuel Fischer (TuS Koblenz/war ausgeliehen), Alessandro Riedle (Grasshopper Club Zürich), Matthias Schwarz (FC Ingolstadt), Stefan Celozzi (Karlsruher SC) Abgänge: Mario Gomez (FC Bayern) © dpa

Fünf der sieben Dritten Programme der ARD machen mit. Der NDR (60 Minuten), SWR (55), BR (45), WDR (30) und HR (15) planen Sendungen mit unterschiedlichen Konzepten und Längen. Einheitlicher Beginn soll 21.45 Uhr sein. Der Südwestrundfunk (SWR) hat für Baden-Württemberg ("Sport im Dritten") und Rheinland-Pfalz ("Flutlicht") separate Sportfenster vorgesehen. Der ebenfalls mit dem SWR kooperierende Saarländische Rundfunk (SR), der MDR und RBB werden in ihren Nachrichtensendungen über das Bundesliga-Geschehen berichten. Die Spielberichte sollen eine Länge von rund vier Minuten haben

„Der Fokus liegt auf den beiden Sonntagsspielen", erklärte ARD -Sportkoordinator Axel Balkausky. Er ist auch Sportchef beim NDR , der in seinem einstündigen "Sportclub" zudem noch über Handball, Basketball oder Eishockey berichten will. Obwohl norddeutsche Clubs in diesen Sportarten sehr erfolgreich sind, lässt das Interesse der TV-Zuschauer spürbar nach, sobald nicht der Fußball über den Bildschirm rollt. Im neuen Sportclub-Format dürfte daher die Bundesliga im Vordergrund stehen, zumal mit Meister VfL Wolfsburg, Pokalsieger Werder Bremen und dem Hamburger SV gleich drei Nordclubs international im Einsatz sind.

Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010

Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Die Meisterschale der 2. Bundesliga besteht aus 925/- poliertem Sterling Silber, wiegt 8,5 Kilogramm, und hat einen Durchmesser von einem halben Meter. Der Versicherungswert beträgt 30.000 Euro. © dpa
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Die Verteilung der Zweitligisten in der Saison 2009/2010. Im Osten klafft immernoch eine große Lücke. © dpa
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Im Süden wird es zu spannenden Duellen kommen. © dpa
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Die Aufteilung der Spieltag hat sich ebenfalls geämndert. Nach dem neuen TV-Vertrag finden die Spiele nun wie oben beschrieben statt. © dpa
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Die größte Veränderung für den nationalen Spielbetrieb in der Bundesliga ergibt sich aus der Entscheidung des Ligaverbandes, die Winterpause auf drei Wochen zu verkürzen. Dadurch kann die DFL mit ihrem Spielleiter Götz Bender bei der Gestaltung des neuen Spielplans komplett auf die so genannten „Englischen Wochen“ verzichten. Wegen der WM 2010 in Südafrika müssen alle nationalen Ligen ihren Spielbetrieb im kommenden Jahr entsprechend frühzeitig beenden. © dpa
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Löwen-Trainer Ewald Lienen (m.) begrüßt seine Neuzugänge Charilaos Pappas, Alexander Ludwig, Torwart Gabor Kiraly und Radhouene Fehli (v.l.). © dpa
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Zugänge: Antonio Rukavina (Borussia Dortmund/war bisher nur ausgeliehen), Gabor Kiraly (Burnley), Alexander Ludwig (FC St. Pauli), Charilaos Pappas (Skoda Xanthi), Radhouène Felhi (ausgeliehen von Etoile Sportive du Sahel) Abgänge: Sven Bender (Borussia Dortmund), Markus Thorandt (FC St. Pauli), Julian Baumgartlinger (Austria Wien), Michael Schick (FC Augsburg) , Antonio Rukavina (Borussia Dortmund/war ausgeliehen), Nikola Gulan (AC Florenz/war ausgeliehen), Nikolas Ledgerwood (FSV Frankfurt), Danny Schwarz, Christoph Burkhard und Markus Schroth (alle Ziel unbekannt) © TSV 1860
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Der FSV Frankfurt kehrt nach einem Jahr Asyl in der Commerzbank-Arena wieder zurück ins heimische Stadion am Bornheimer Hang. Zugänge: Dajan Simac (SV Wehen Wiesbaden), Matthew Taylor (TuS Koblenz), Pekka Lagerblom (Alemannia Aachen), Aziz Bouhaddouz (Erzgebirge Aue/war ausgeliehen), Nikolas Ledgerwood (TSV 1860 München), Pa Saikou Kujabi (SV Ried), Florian Stahl (SV Wehen Wiesbaden), Alexander Voigt (Greuther Fürth), Christian Müller (FC Augsburg) Abgänge: Marjan Petkovic (Eintracht Braunschweig), Christian Mikolajczak (RW Ahlen), Júnior Ross (Cor. Bolognesi/war ausgeliehen), Youssef Mokhtari (SpVgg Greuther Fürth) © dpa
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Auch in Aachen steht ein Umzug in die neue Arena an. An einen neuen Namen muss man sich jedoch nicht gewöhnen. Das neue Stadion heißt wie das alte Tivoli. © dpa
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Alemannia Aachen Zugänge: Aimen Demai (1. FC Kaiserslautern), Abdulkadir Özgen (eigene Jugend), Manuel Junglas (eigene Jugend), Thorsten Burkhardt (Greuther Fürth), Thomas Unger (Karlsruher SC II), Kevin Kratz (Bayer Leverkusen II) Abgänge: Stephan Straub (Karriereende), Matthias Lehmann (unbekannt), Hrvoje Vukovic (unbekannt), Pekka Lagerblom (FSV Frankfurt), Daniel Brinkmann (FC Augsburg), Matthias Lehmann (FC St. Pauli), Jochen Seitz (unbekannt) © dpa
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Au ch in Augsburg wird umgezogen. Es geht von der alten Rosenau in die neue impuls Arena. Zugänge: Marcel Ndjeng (Borussia Mönchengladbach), Axel Bellinghausen (1. FC Kaiserslautern), Jonas de Roeck (KAA Gent), Michael Schick (1860 München), Edmond Kapllani (Karlsruher SC), Daniel Brinkmann (Alemannia Aachen), Simon Jentzsch (vereinslos), Kevin Schindler (ausgeliehen von Werder Bremen) Abgänge: Anton Makarenko (SSV Reutlingen), Marco Vorbeck (unbekannt), Marco Küntzel (unbekannt), Francis Kioyo (unbekannt), Thomas Kläsener (unbekannt), Ingo Hertzsch (unbekannt), Mourad Hdiouad (unbekannt), Lars Müller (unbekannt), Daniel Baier (VfL Wolfsburg/war ausgeliehen), Christian Müller (FSV Frankfurt), Mark Prettenthaler (Sturm Graz) © dpa
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Arminia Bielefeld Zugänge: Arne Feick (Erzgebirge Aue), Nils Fischer (Wuppertaler SV/war ausgeliehen), Michael Del ura (Panionios Athen), Kasper Risgaard (Aalborg BK) Abgänge: Alexander Laas (VfL Wolfsburg/war ausgeliehen), Vlad Munteanu (VfL Wolfsburg/war ausgeliehen), Leonidas Kampantais (unbekannt), Thorben Marx (Borussia Mönchengladbach), Tobias Rau (Ziel unbekannt) © dpa
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Energie Cottbus Zugänge: Lars Hirschfeld (CFR Cluj), Przemyslaw Trytko (Arka Gdynia/war ausgeliehen), Igor Mitreski (GB Antwerpen/war ausgeliehen), Markus Brzenska (Borussia Dortmund), Valeriy Sokolenko (Polonia Bytom), Leonard Kweuke (ausgeliehen von DAC Dunajská Streda), Frank Lehmann (VfB Stuttgart II), Roger de Oliveira Bernardo (Figueirense Futebol Clube) Abgänge: Jan Rajnoch (Mlada Boleslav/war ausgeliehen), Dimitar Rangelov (Borussia Dortmund), Cagdas Atan (FC Basel), Dusan Vasiljevic (Ziel unbekannt) © dpa
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Erstmals seit 10 Jahren spielt Fortuna Düsseldorf wieder im Profifußball. Der Name der Arena wird geändert, da LTU als Sponsor ausstieg. Ab sofort heißt sie ESPRIT Arena. © dpa
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Fortuna Düsseldorf Zugänge: Oliver Fink (SpVgg Unterhaching), Johannes van den Bergh (Borussia Mönchengladbach), Christian Weber (AE Larisa/Griechenland) Abgänge: Bruno Custos, Clement Halet, Bekim Kastrati, Johannes Walbaum (alle Ziel unbekannt), Simon Terodde (war vom MSV Duisburg ausgeliehen), Ahmet Cebe (Denizlispor/Türkei) © dpa
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
SpVgg Greuther Fürth Zugänge: Jasmin Fejzic (Eintracht Braunschweig), Nicolai Müller (SV Sandhausen, war ausgeliehen), Kim Falkenberg (Rot-Weiß Oberhaus en), Stephan Fürstner (FC Bayern), Dani Schahin (Hamburger SV II), Youssef Mokhtari (FSV Frankfurt), Christopher Nöthe (auf Leihbasis von Borussia Dortmund), Marco Sailer (VfR Aalen) Abgänge: Daniel Felgenhauer (Rot Weiss Ahlen), Stefan Reisinger (SC Freiburg), Cidimar (unbekannt), Aleksandar Kotuljac (unbekannt), Jens Grahl (1899 Hoffenheim), Thorsten Burkhardt (1899 Hoffenheim), Leihverträge zu Ende: Sascha Kirschstein (Hamburger SV), Ivo Ilicevic (VfL Bochum), Shqipran Skeraj (KF Pristina), Charles Takyi (FC St. Pauli), Alexander Voigt (FSV Frankfurt), Philipp Langen (auf Leihbasis nach Koblenz) © dpa
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Karlsruher SC Zugänge: Gaetan Krebs (Hannover 96), Macauley Chrisantus (Hamburger SV/ausgeliehen), Christian Demirtas (1. FSV Mainz 05), Andreas Schäfer (VfL Osnabrück), Matthias Langkamp (Panionios Athen) Abgänge: Maik Franz (Eintracht Fr ankfurt), Edmond Kapllani (FC Augsburg), Tim Sebastian (Hansa Rostock), Christian Eichner (1899 Hoffenheim), Bradley Carnell (Hansa Rostock), Sebastian Freis (1.FC Köln), Mahir Saglik (VfL Wolfsburg/war ausgeliehen), Andreas Görlitz (Bayern München/war ausgeliehen), Giovanni Federico (Borussia Dortmund/war ausgeliehen), Martin Stoll (FC Aarau), Stefan Celozzi (VfB Stuttgart), Antonio Da Silva (FC Basel, ausgeliehen) © dpa
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
1. FC Kaiserslautern Zugänge: Christian Buchner (Wacker Burghausen), Marcel Ziemer (SV Wehen Wiesbaden/war ausgeliehen), Alper Akcam (eigene Amateure), Bastian Schulz (Hannover 96), Ivo Ilicevic (ausgeliehen vom VfL Bochum), Danny Fuchs (VfL Bochum), Sidney Sam (ausgeliehen vom Hamburger SV) Abgänge: Aimen Demai (Alemannia Aaachen), Axel Bellinghausen (FC Augsburg), Leihverträge zu Ende: Christopher Lamprecht (VfL Wolfsburg), Said Hu sejnovic (Werder Bremen) © dpa
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Hinten (l-r) Trainer Marco Kurz, Bastian Schulz, Christoph Buchner, Marcel Ziemer, Sidney Sam; vorne (l-r) Jiri Bilek, Alper Akcam, Ricky Pinheiro, Marcel Correia. © dpa
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
SC Paderborn Zugänge: Gaetano Manno (VfL Osnabrück), Nejmeddin Daghfous (1. FSV Mainz 05), Daniel Masuch (Kickers Emden), Philipp Heithölter (Rot Weiss Ahlen), Sebastian Schachten (ausgeliehen von Borussia Mönchengladbach), Rudolf Zedi (Kickers Emden) Abgänge: Björn Lindemann (VfL Osnabrück) © dpa
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
FC Hansa Rostock Zugänge: Marcel Schied (Eintracht Braunschweig), Enrico Neitzel (Kickers Emden), Bradley Carnell (Karlsruher SC), Alexander Walke (SV Wehen Wiesbaden), Tim Sebastian (Karlsruher SC), Kevin Schlitte (SC Freiburg) Abgänge: Sebastian Svard (Borussia Mönchengladbach/war ausgeliehen), Simon Tüting, Kenneth Kronholm, Heath Pearce, Benjamin Lense und Zafer Yelen (alle Ziel unbekannt), Kevin Schindler (Werder Bremen/war ausgeliehen), Benjamin Lense (TuS Koblenz), Regis Dorn (Vertrag aufgelöst) © dpa
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
FC St. Pauli Zugänge: Max Kruse (Werder Bremen), Markus Thorandt (1860 München), Davidson Drobo-Ampem (eigene U23), Jonathan Beaulieu-Bourgault (Wilhelmshaven/war ausgeliehen), Charles Takyi (SpVgg Greuther Fürth), Matthias Lehmann (Alemannia Aachen), Rouwen Hennings (Hamburger SV), Deniz Naki (Bayer Leverkusen) Abgänge: Filip Trojan (1. FSV Mainz 05), Benjamin Weigelt (SV Wehen Wiesbaden), Björn Brunnemann (Union Berlin), Alexande r Ludwig (1860 München), Rouwen Hennings (Hamburger SV/war ausgeliehen), David Hoilett (Blackburn Rovers/war ausgeliehen), Ömer Sismanoglu (Kayserispor Kulübü) © dpa
Die 2. Fußball-Bundesliga 2009/2010
Union Berlin Zugänge: Björn Brunnemann (FC St. Pauli), Dominic Peitz (VfL Osnabrück) Abgänge: - © dpa

"Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass unsere Bundesligisten auch sonntags spielen", erklärte Sportclub-Redakteur Andreas Becker. Der NDR berichtet ausschließlich aus einem neuen Studio in Hamburg , Umzüge nach Bremen oder Hannover sind nicht mehr vorgesehen. Aushängeschilder des neuen Moderatoren-Teams sind Gerhard Delling und Reinhold Beckmann. Auch die erkrankte Monica Lierhaus steht auf der Liste. Nach einem internen Probelauf startet der neue Sportclub mit dem Pokal-Wochenende am 2. August.

Ein anderes Konzept verfolgt der WDR. In der halbstündigen Sendung "Bundesliga am Sonntag", moderiert von Okka Gundel und Claus Lufen aus einem virtuellen Studio in Köln , steht ausschließlich der Fußball im Mittelpunkt. Mit ihrer Fußball-Offensive treten die Dritten automatisch in Konkurrenz zu Anne Will und ihrer Gesprächsrunde. Eine Verlegung der Talkshow war im Wahljahr nicht möglich. Ob das Sendeschema auch in den nächsten Jahren beibehalten wird, bleibt abzuwarten. Der Vertrag der ARD mit der Deutschen Fußball Liga (DFL) läuft bis 2013.

Von Peter Hübner, dpa

Kommentare