Mittelhandbruch

BVB-Torwart Roman Bürki an der Hand operiert

+
BVB-Torwart Roman Bürki hat sich im Spiel gegen Bayern München einen Mittelhandbruch zugezogen. Foto: Ina Fassbender

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmunds Torwart Roman Bürki hat sich am Dienstag im Dortmunder Knappschaftskrankenhaus nach seinem Mittelhandbruch einer Operation unterzogen.

Der Eingriff sei erfolgreich verlaufen, teilte der Fußball-Bundesligist mit. Der Schweizer Bürki hatte sich den Bruch beim 1:0 des BVB in der Partie gegen den deutschen Meister Bayern München zugezogen. Er fällt rund acht Wochen aus und wird aktuell durch Roman Weidenfeller ersetzt. Der 26-jährige Bürki hatte die Begegnung mit den Bayern trotz der Verletzung bis zum Ende bestritten.

Tweet von Borussia Dortmund

Zurück zur Übersicht: Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser