„Es war nie schwerer, diesen Wettbewerb zu gewinnen“

+
Objekt der Begierde: die Champions-League-Trophäe

München - Am Dienstag startet die große Jagd auf die Champions-League-Trophäe: die internationale Vorschau auf die Gruppenphase der Königsklasse.

Auf dem Weg zum Gipfel des Kilimandscharo ist Chelsea-Besitzer und Hobby-Bergsteiger Roman Abramowitsch in der vergangenen Woche in Atemnot geraten, im Milliardenspiel Champions League soll Michael Ballack & Co. die Luft nicht ausgehen. Nach dem fulminanten Saisonstart mit fünf Siegen in der Premier League eröffnet der FC Chelsea am Dienstag (20.45 Uhr) in der Königsklasse gegen den FC Porto die Jagd auf Titelverteidiger Barcelona. “Jetzt stimmen die Bedingungen, um es erneut anzugehen“, sagte Trainer Carlo Ancelotti, der mit dem AC Mailand (2003, 2007) zweimal die wertvollste Trophäe im europäischen Clubfußball gewann.

18 nationale Titelträger kämpfen in der Spielzeit 2009/2010 um Millionen und die silberne Henkel-Trophäe. Dazu machen sich neben Chelsea und dem deutschen Rekordmeister FC Bayern München unter anderem das runderneuerte Real Madrid, der AC Mailand mit dem Brasilianer Ronaldinho oder auch Juventus Turin mit dem früheren Bundesliga-Star Diego auf den Weg, der erst im Finale am 22. Mai 2010 im Estadio Santiago Bernabeu in Madrid enden soll.

“Es war nie schwerer als heute, diesen Wettbewerb zu gewinnen“, sagt Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge mit Blick auf die europäischen Schwergewichte. Der Schlager des ersten Spieltages steigt erst am Mittwoch, wenn im Duell der Meister Inter Mailand mit Samuel Eto'o Vorjahressieger Barça mit Zlatan Ibrahimovic empfängt. Der spektakuläre Angreifer-Tausch hatte neben Madrids millionenschweren Investitionen in der Sommerpause für Aufregung gesorgt. Und so wollen auch die “Königlichen“, die 252 Millionen Euro in neue Spieler wie Weltfußballer Cristiano Ronaldo oder den Brasilianer Kaka investiert haben, erstmals seit 2002 wieder einen Königsklassen-Triumph feiern - mit einem Sieg im eigenen Stadion.

Champions-League: Das sind die erfolgreichsten Mannschaften

Champions-League Rekordhalter
Platz 6: Der FC Porto mit zwei Finalsiegen (1987, 2004). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 6: Juventus Turin mit zwei Finalerfolgen (1985, 1996). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 6: Nottingham Forest. Der Verein gewann den Titel „Europapokal der Landesmeister“ zweimal hintereinander (1979, 1980). Heute spielt Forest in der zweiten englischen Liga. Auf dem Bild ist Bayern-Spieler Jürgen Klinsmann zwischen Nottinghams Scot Gemmill (links) und Stuart Pearce. © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 6: Benfica Lissabon gewann den damaligen Europapokal zweimal hintereinander (1961, 1962) mit Portugals Fußball-Legende Eusebio.  © dpa
Champions-League Rekordhalter
Platz 5: Manchester United. Der aktuelle Titelhalter gewann den Europapokal der Landesmeister bzw. die Champions-League dreimal (1968, 1999, 2008). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 5: Inter Mailand hat den „Europapokal der Landesmeister“ 1964 und 1965 gewonnen. 2010 folgte dann ein weiterer Triumph in der Champions League. © dpa
Champions-League Rekordhalter
Platz 4: Der FC Bayern München gewann den Europapokal der Landesmeister dreimal hintereinander (1974, 1975, 1976). Erst ein Vierteljahrhundert später (2001) gewannnen die Bayern wieder die spätere Champions-League. © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 4: Der FC Barcelona holte die Trophäe vier Mal (1992, 2006, 2009, 2011). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 4: Ajax Amsterdam holte viermal die Trophäe (1971, 1972, 1973, 1995).    © dpa
Champions-League Rekordhalter
Platz 3: Der FC Liverpool mit 5 Titelgewinnen (1977, 1978, 1981, 1984, 2005). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Platz 2: Der AC Mailand holte die Trophäe sieben Mal (1962, 1969, 1989, 1990, 1994, 2003, 2007). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Platz 1: Real Madrid. Sensationelle neun Mal gewannen die „Galaktischen“ die wichtigste Trophäe im europäischen Vereinsfußball. (1956, 1957, 1958, 1959, 1960, 1966, 1998, 2000, 2002) © dpa

“Sie sind verdammt, diesen Pokal zu gewinnen, wenn man so viel Geld investiert, weil die Fans und auch die Öffentlichkeit sicherlich verlangen, nachdem Barcelona im letzten Jahr alles abgeräumt hat, dass Real Madrid analog das in diesem Jahr tut“, sagte Rummenigge am Montag im Rahmen der Reise der Bayern nach Israel zu Maccabi Haifa.

“Unser Ziel ist es, die Champions League zu gewinnen“, sagt auch Kaka, der mit Real beim Königsklassen-Debütanten FC Zürich antritt. Neben den Schweizern und dem VfL Wolfsburg dürfen auch AZ Alkmaar, Standard Lüttich, Rubin Kasan, Debreceni VSC, APOEL Nikosia und Stuttgart-Gegner Unirea Urziceni erstmals auf Champions-League- Niveau spielen. Mehr als eine Nebenrolle dürfte für die “Kleinen“ kaum übrig bleiben. Auch für die Bayern und den VfB Stuttgart geht es mehr um das Aufbessern der Bilanz denn um realistische Titel-Chancen.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) rechnet mit Brutto-Erlösen aus der Vermarktung von rund 1,09 Milliarden Euro. Dem Bundesliga- Trio ist ebenso wie den weiteren 29 Vorrunden-Teilnehmern eine Einnahme in zweistelliger Millionenhöhe garantiert. Eine neuerliche Erhöhung des Startgeldes beschert den Vereinen schon in der Gruppenphase mindestens 7,1 Millionen Euro an Prämien.

“In Europa sehe ich vier, fünf Mannschaften, die sich auf einem anderen Level bewegen“, sagte Stefan Effenberg, Kapitän der Münchner Sieger-Mannschaft von 2001, am Montag bei einer Pressekonferenz des Champions-League-Senders Sky. Zu den “Großen“ zählt er auch Vorjahresfinalist und 2008-Champion Manchester United, der bei Besiktas Istanbul gastiert. “Es ist wichtig, dass wir gegen Besiktas mit einem Sieg starten“, mahnte ManU-Legende Bryan Robson.

Auch die italienischen Spitzenclubs Juventus Turin (gegen Girondins Bordeaux) und AC Mailand (bei Olympique Marseille) dürfen zur Ouvertüre am Dienstag ran. Juve muss dabei auf den so stark in die Saison gestarteten Diego wegen einer Muskelverletzung verzichten.

dpa

Die schönsten Spielerfrauen der Welt

01_rund
Erfolg macht sexy. Und Geld macht sexy. Fußballer haben beides - vielleicht auch ein Grund, wieso sie einige der schönsten Frauen der Welt abbekommen. Klicken Sie sich hier durch die heißesten Spielerfrauen des Fußballzirkus - wie etwa Alena Seredova, tschechisches Model und First Lady des italianischen Torhüters Gianluigi Buffon. © dpa
Das ist Tim Wiese mit seiner Grit. Die beiden lieben sich so sehr, dass der Keeper sie sich auf den Arm tätowieren ließ. © Getty
Und zwar nackt! © dpa
Hier sehen Sie das Tattoo. © dpa
Und hier sehen Sie es groß. © dpa
Hier noch mal zum Vergleich. © Getty
Nach der WM 2010 gab es gleich mehrere Traumhochzeiten von Fußball-Weltstars: Philipp Lahm heiratete seine Claudia © dpa
Die beiden gaben sich in Aying bei München das Ja-Wort © dpa
Wesley Sneijder heiratete Yolanthe Cabau van Kasbergen © dpa
In einer Kirche in Castelnuovo­Berardenga/Toskana gaben sich die beiden das Jawort. Es war eine Märchen-Hochzeit: Die ­Kutsche ­wurde von sechs weißen Pferden gezogen, nach der Zeremonie ließ das Paar weiße Tauben steigen. So hatte auch ­Jessey (3), Sohn aus Sneijders erster Ehe, ­seinen ersten großen Auftritt © dpa
Der teuerste Fußballer der Welt mit seiner Teuersten: Cristiano Ronaldo und Irina Shayk. © dpa
Der Fußballer von Real Madrid ist mit dem Top Model seit Anfang 2010 liiert. © dpa
Lange wurde getuschelt, doch längst ist es offiziell: Gerard Piqué und Shakira waren ein Paar. Sie sind zwar inzwischen getrennt, aber Shakiras Bilder wollen wir Ihnen trotzdem nicht vorenthalten. © dpa
Shakira im Video zu "She wolf" © Sony
Glücklicher Gerard Piqué! © Jaume de la Iguana's / Sony
Shakira am Strand © Jaume de la Iguana's / Sony
So posierte der Latin-Pop-Star in einem Fotoshooting © Jaume de la Iguana's / Sony
Wow! © Jaume de la Iguana's / Sony
2010 erschien ihr Album "Sale el sol" © Jaume de la Iguana's / Sony
Auch Gerard Piqué dürfte Fan ihres knackigen Latin-Pops sein. © Jaume de la Iguana's / Sony
Sara Carbonero ist die Verlobte des spanischen Nationalkeepers Iker Casillas. © AP
Sie ist nicht nur schön. © AP
Sie ist auch erfolgreich. Und zwar als Field Reporterin für den spanischen TV-Sender Tele 5. In der FHM wurde sie zur sexiesten Reporerin der Welt gewählt. © AP
Kein Wunder. © AP
Sara mit Iker Casillas beim Tennisturnier in Madrid im Mai 2011. © dpa
Ein schönes Paar. © dpa
Was für ein Poser-Foto! Ashley Cole zeigt seine schöne Cheryl. Die beiden haben sich allerdings im Februar 2010 getrennt. Schade. © Getty
Die Fußballer-Ehefrau hat ihr eigenes Standbein: Mit Girls Aloud und als Solokünstlerin machte sie Gesangskarriere. © Getty
Hier ein neueres Foto von Cheryl Cole © Universal
06_sylvie
Die Hamburger weinen ihr so manche Träne nach: Als Rafael van der Vaart (r.) vom HSV zu Real Madrid gewechselt ist, verlor Hamburg seine Glamour-Spielerfrau schlechthin - denn Sylvie van der Vaart wechselte auch den Wohnort. © dpa
09_heisser
Heiß, heißer, Sylvie! © dpa
10_rives
Elen Rives ist spanisches Model und Verlobte des englischen Mittelfeldfighters Frank Lampard. © dpa
11_rives_mutti
Spielerfrau und Spielermutti: Rechts sehen Sie noch einmal Rives. Links im roten Shirt: David Beckhams Mutter. © dpa
12_vic
Und das ist die Schwiegertochter von Mutti Beckham: Victoria bildet mit ihrem David eines der Fußball-Glamour-Paare schlechthin. © dpa
12a_vic
Immer nah am Trend: Victoria Beckham © dpa
15_coleen
Bei Coleen McLoughlin (l.) fährt das Herz des englischen Nationalstürmers Wayne Rooney Achterbahn. © dpa
16_coleen
Fit werden mit der Rooney-Ehefrau: Coleen sorgte in England mit der Fitness-DVD "Coleen McLoughlin's Brand New Body Workout" für einen Kassenschlager. © dpa
Eine Ex-Spielerfrau, die wir Ihnen trotzdem nicht vorenthalten wollen: Noémie Lenoir und Claude Makelele trennten sich 2009 © dpa
Noch einmal Cheryl Cole - diesmal auf dem Laufsteg © dpa
Cheryl hält Händchen mit ihrem Ashley. Damals waren sie noch ein Paar. © Getty
Nives Celsius beschäftigte lange die Boulevardmedien in Karlsruhe und Umgebung - Dino Drpic brachte sie mit nach Deutschland © dpa
Wow! An Gigi Buffons Alena Seredova ... © Getty
... kann man sich einfach nicht satt sehen. © Getty
Dessousmodel Vanessa Perroncel sorgte in England für eine Menge Aufregung. Als Freundin von Wayne Bridge ging sie mit John Terry fremd. © Getty
Eva Gonzalez war mit Spaniens Nationaltorwart Iker Casillas liiert © Getty
Der italienische Ex-Spieler Alessandro Costacurta darf sich an Martina Colombari erfreuen. © dpa
Schöne Star-Kinder sollen alle sehen dürfen, findet Sylvie van der Vaart. © Getty
Also stolziert sie ... © Getty
... mit ihrem Damian übers Spielfeld. © Getty
Zurück nach Deutschland: Martin Demichelis ist mit Evangelina liiert © Getty
Lukas Podolski mit seiner Monika Puchalski © Getty
Noch mal Gigi Buffons Alena Seredova - von ihr kriegt man halt nicht genug. © Getty
Wesley Sneijder mit Yolanthe Cabau Van Kasbergen © Getty
Man weiß gar nicht, wer da mehr zu beneiden ist. © Getty
Was für ein Lächeln, Yolanthe © Getty
Helena Seger ist mit Zlatan Ibrahimovic zusammen © Getty
Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder. © Getty
Wow! Helen Svedin, Ehefrau von Luis Figo, hat sich fein gemacht © Getty
Aaron Hunt mit Freundin Semra Polatgil © Getty
Mesut Özil und Anna Maria Lagerblom waren knapp ein Jahr ein Paar. © Getty
Kurz nach Özils wechsel zu Real Madrid ging die Beziehung aber in die Brüche. © Getty
Cagliari-Spieler Alessandro Matri kennen in Deutschland nicht viele. Seine Federica Nargi ... © Getty
... ist trotzdem sehr schön anzusehen. © Getty
Maria Jose Lopez kuschelt sich an ihren Jimenez (FC Parma) © Getty
Vier blaue Augen auf einmal: Francesco Totti und  Ilary Blasi. © dpa
Alex Curran ist Ehefrau von Steven Gerrard © Getty
Hier wurde sie beim Shoppen in Baden-Baden ertappt © Getty
Nicola McLean ist mit Tom Williams verheiratet. © Getty
Sie war auch bei der englischen Ausgabe des Dschungelcamps mit dabei. © Getty
20_roque_jantz
Den großen Durchbruch feierte Roque Santa Cruz erst nach seinem Weggang vom FC Bayern auf die britische Insel. Doch den Durchbruch bei seiner Giselle schaffte er schon sehr früh. Sie ist die Schwester seines einstigen Mitspielers Ricardo Tavarelli . © Jantz
21_roque_hochzeit
Die beiden heirateten 2004 und haben zwei gemeinsame Kinder. © dpa
25_diaz_weissfuss
Seien wir ehrlich: Manuel Neira, chilenischer Nationalspieler, ist nicht gerade die ganz große Nummer im Fußballzirkus. Seine Frau Pamela Diaz hingegen ist ein bekanntes Model. © Weißfuß
26_diaz
Insofern ist wohl Diaz weniger Spielerfrau, sondern eher Manuel Neira ein Modelmann. © dpa
27_deco
Deco-rativ: Daciara (l.) ist Ehefrau des portugiesischen Mittelfeldspielers Deco - und sicher noch schöner, wenn sie nicht weint. © dpa
30_kaka
Brasilien-Star Kaka ist im Sommer 2008 Vater geworden und zeigt mit seiner Frau Caroline Celico stolz das Neugeborene. © dpa
31_kaka
Der Kleine heißt Lucas - schießt er Brasilien im Jahr 2026 zum WM-Titel? © dpa
40_robben
Holland-Dribbler Arjen Robben ist mit Bernadien Eillert verheiratet. © dpa
45_laursen
Ihre blauen Augen machen ihn so sentimental: Der dänische Nationalspieler Martin Laursen ist mit Marianna verheiratet. © dpa
50_ahn
Traumhochzeit auf Südkoreanisch: Die asiatische Fußball-Legende Ahn Jung-Hwan küsst seine Lee Hae-Won. © dpa
60_hedvika
Hedvika (r.) steht auf große Männer - sie ist mit dem 2,02m großen Ex-Nürnberger Jan Koller verheiratet. © dpa
70_ballack
Michael Ballack ehelichte seine Simone im Juli 2008 in Starnberg. © dpa
71_ballack
Es war DIE Traumhochzeit des deutschen Fußballs im Jahr 2008. © dpa
80_voronin
Blond hoch drei: Der ukrainische Nationalspieler Andrej Woronin mit Ehefrau Yulia und Sohn Andrej. © dpa
82_odo
Das ist die Maus von David Odonkor, dem "Speedy Gonzales" an der Außenlinie. © dpa
83_odo
Suzan und David heirateten Ende 2006. © dpa
85_naldo
Dieser Herr ist Werders Abwehrrecke Naldo. Für seinen Sohnemann hat er sich den eher bedingt originellen Namen Naldinho ausgesucht. Wie, Sie schauen nur auf die Blonde links? Das ist seine Ehefrau Carla. © dpa
87_ismael
Tierisch schön: Karolina Brylka ist Freundin von Ex-Bayern-Verteidiger Valerien Ismael und hier mit ihrem Partner auf Zoo-Besuch. © dpa
88_katta
Es sind übrigens Katta-Äffchen - aber Karolina fanden Sie vermutlich interessanter. © dpa
92_ailton
Der große Erfolg ist bei Ailton längst passé, doch für seine Rosalie ist er nach wie vor ein Star. © dpa
Zum Schluss noch ein Traumlächeln: Natalie Olic kam mit ihrem Ivica nach Deutschland © Getty

Kommentare